Anzeige

poets One mehrkanaliger Gitarren-Preamp

Ein handlicher mehrkanaliger Gitarren-Preamp mit analogen Röhrensounds und überaus lebendiger Dynamik, intuitiv und einfach per Smartphone zu bedienen – diese Vorstellung klang bisher eher nach Zukunftsmusik!

(Bild: © poets.io)
(Bild: © poets.io)


Doch die Zukunft ist jetzt: der poets One schließt exakt diese Lücke im ansonsten breit gefächerten Stompbox-Angebot auf dem Markt.
Hinter dem Gigbag-tauglichen Bodenpedal verbirgt sich ein vierkanaliger Gitarren-Preamp mit rein analogem Signalweg. Unter der Haube sorgt eine zum Patent angemeldete Schaltung mit ausgewählten High-End-Bauteilen für authentischen Röhrenklang. Vier Kanäle mit unterschiedlichen Verzerrungsgraden ermöglichen ein breites Soundspektrum von “classic crunch” bis “dark metal”.

poets_One_2

Als Blaupause für die Sounds des poets One dienen klassische Röhren-Amps, die der analoge Schaltungsteil des Preamps nachbildet und deren Frequenzwiedergabe sich mit einem passiven Klangregelnetzwerk anpassen lässt. Zusätzlich zu “Bass” und “Höhen” verändert ein spezieller Mittenfilter den Grundcharakter des Sounds (“amp voicing”).
Für das Design dieser Filterstufe wurden während der Entwicklung die Frequenzspektren zahlreicher Röhrenverstärker analysiert. Mit nur drei Reglern lassen sich die authentischen Zerrsounds des poets One auswählen, die im Studio und im Bandkontext mit hoher Durchsetzungskraft punkten.

poets_One_app

Bis zu sechs Sounds können per Smartphone in Echtzeit eingestellt und als Preset im Pedal gespeichert werden. Die Auswahl des gewünschten Presets erfolgt entweder per Smartphone oder über einen Fußtaster.
Für letztere Möglichkeit ist die Bluetooth-Verbindung nicht erforderlich, sie lässt sich durch längeres Drücken des Wahltasters (> 3 sec.) aus- und einschalten. Auf diese Weise kann der Preamp problemlos auch ohne Smartphone betrieben werden – ein wichtiger Punkt für die Bühnentauglichkeit!
Durch den geringen Stromverbrauch von maximal 55 mA reicht eine 9V-Batterie für mehrere Auftritte locker aus. Bei Bedarf kann die Stromversorgung natürlich auch über ein DC-Netzteil erfolgen. Der Preamp ist zudem bis 12V spezifiziert, der Anschluss eines entsprechenden 12V-Netzteils sorgt klanglich für mehr “Headroom”.
Der poets One ist ein handlicher, voll-analoger High-End-Gitarrenvorverstärker, der seine Soundvielfalt an quasi jedem cleanen Amp auf der Bühne, im Studio und im Wohnzimmer kompromisslos entfaltet. Trotz seiner mannigfaltigen klanglichen Möglichkeiten bleibt dabei die Bedienung dank des “Zwei-Knopf-Designs” und der einfach per Smartphone konfigurierbaren Sounds ein Kinderspiel.

Kickstarter-Launch: 18. Juni 2017

URL: https://www.kickstarter.com/projects/688613990/poets-one-reimagining-the-analog-guitar-preamp
(Preis: 199,00 – 299,00€) Späterer Handelspreis: ca. 430,- € Made in Germany.

Hot or Not
?
(Bild: © poets.io)

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Christian Hautz

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Mooer Preamp Model X2: Preamp + Boxen Emu in einem Effektpedal

Gitarre / News

14 Verstärker mit je 2 Kanälen und 3 Boxen kannst du mit dem Mooer Preamp Model X2 auf dein Pedalboard schnallen – frei editierbar im PC-Editor.

Mooer Preamp Model X2: Preamp + Boxen Emu in einem Effektpedal Artikelbild

Erst gestern hatte Mooer das Cab X2 angekündigt. Passend dazu wurde heute das Mooer Preamp Model X2 angekündigt, mit dem du 14 digital emulierte Verstärker mit je 2 Kanälen und 3 Boxen auf die Bühne mitnehmen kannst.

Mooer Preamp Model X & Mooer CAB X2 Test

Gitarre / Test

Mooer Preamp Model X und Cab X2 stehen für digitale Amp- und Boxensimulationen und überzeugen auf ganzer Linie - trotz Hosentaschenformats und kleinem Preis.

Mooer Preamp Model X & Mooer CAB X2 Test Artikelbild

Mit dem Mooer Preamp Model X und dem Cab X2 erweitert der chinesische Hersteller seine X2-Serie um zwei Spezialisten für digitale Amp- und Boxensimulationen. Während sich das Cab mit 11 voreingestellten Impulsantworten, Filter-Sektion und Stereo-In- und Outputs ausschließlich um die Simulation von Gitarren- und Bassboxen kümmert, handelt es sich beim Preamp Model X um einen digitalen Vorverstärker mit 14 Amp-Modellen und je zwei fußschaltbaren Kanälen, der sowohl vor einer Endstufe als auch im Stand-alone-Modus mit drei wählbaren Impulsantworten betrieben werden kann.Beide Pedale des chinesischen Herstellers sind dabei in der Lage, IRs von Drittanbietern zu laden, verfügen über 14 Preset-Speicherplätze und lassen sich via USB mit einem Softwareeditor verwalten und erweitern. Hierzu stellt Mooer auf seiner Homepage (www.mooeraudio.com)

JHS Overdrive Preamp Test

Test

Der JHS Overdrive Preamp reproduziert mit Akribie nicht nur eines der ersten DOD-Originale, sondern bietet zusätzlich auch das Clipping einer späteren Version.

JHS Overdrive Preamp Test Artikelbild

Beim JHS Overdrive Preamp, auf den wir heute unser Augenmerk richten, handelt es sich um die Nachbildung des äußerst beliebten DOD Overdrive/Preamp (250) Pedals in der extrem seltenen ersten Version. Im Vergleich zum Original hat JHS den Level-Regler modifiziert, was für deutlich mehr Pegel sorgen soll.

Gitarren-Boutique: 20 ultra-rare handbemalte PRS Custom-Gitarren

Gitarre / News

Heute beim Stammtisch: Chase Bliss Audio EXP Expression Roller, Heritage Custom Core H-150 Plain Top und 20 exklusive PRS Custom Tremonti-Modelle.

Gitarren-Boutique: 20 ultra-rare handbemalte PRS Custom-Gitarren Artikelbild

Moin, moin, Sportsfreunde! Ich hoffe, ihr hattet bislang eine gute Woche. Falls nicht: Das Wochenende ist nah und mit der heutigen Ausgabe unserer Gitarren-Boutique könnt ihr euch die Wartezeit ein kleines bisschen verkürzen. Diese Woche dabei: der praktische EXP Expression Roller, neue „günstigere“ Modelle von Heritage Guitars und die PRS Custom Tremonti Joe Fenton Limited Edition.

Bonedo YouTube
  • Walrus Audio Mira - Sound Demo (no talking)
  • J. Rockett Audio Designs The Jeff Archer - Sound Demo (no talking)
  • D´Angelico Deluxe Mini DC LE - Sound Demo (no talking)