Pioneer DJM-900NXS Test

FAZIT

Der DJM-900 ist ein qualitativ hochwertiger und zeitgemäßer Clubmixer. Ausgestattet mit Pioneer-typischen Qualitätsmerkmalen, einem Traktor Scratch-Pro zertifizierten Interface und Updates im Layout sowie den Effektsektionen tritt er die Nachfolge des DJM800 an und übertrumpft ihn in Sachen Ausstattung, Soundqualität und Bedienkomfort. Allerdings hat er auch im Preis eine Schippe zugelegt, was schon alleine durch das USB-Interface für das wohlbudgetierte Portemonnaie vielleicht zu verkraften ist. Schade finde ich, dass der Nexus nur einen USB-Port spendiert bekommen hat, zudem hätten ihm auch Phantomspeisung und Instant FX fürs Mikro sowie ein Parameter-Knopf für die Color-FX gut zu Gesicht gestanden. Wer seinen 800-er innig liebt und ihn gegen eine modernere Variante auswechseln will, kann getrost zugreifen. Club-Inhaber, die ihren Traktor-Deejays den Verkabelungsaufwand ersparen wollen und ihnen trotzdem den „inoffiziellen“ Standard anbieten möchten, sind mit dem Nexus 900 ebenfalls gut beraten.

Technische Daten
  • 24-Bit /96 kHz Vierkanal-Soundcard (8 In/ 8 Out)
  • A/D Converter: 32-bit
  • D/A Converter: 32-bit
  • SNR: Line 107 dB
  • Sampling Rate: 96 kHz
  • 20 Hz to 20 kHz
  • THD: 0.0005%
  • Headroom: 19 dB
  • Maße 331 x 108 x 409 mm
  • Gewicht: 7.1 kg
  • Stromverbrauch 42 Watt
Unser Fazit:
4 / 5
Pro
  • Traktor Scratch Zertifizierung
  • Gut strukturiertes Layout.
  • Soundqualität der Effektprogramme
  • Sehr gute Klangeigenschaften
  • Satter Kopfhörerverstärker
  • Hohe Qualität der Bedienelemente
  • Netzwerkfähig mit kompatiblen Geräten
  • Kompetente Talkover-Funktion
  • MIDI-Funktionalität
Contra
  • Etwas hoher Preis
  • Nur ein USB-Port
  • Keine Color FX fürs Mikro
  • Fehlender Parameterregler für die Color FX
Artikelbild
Pioneer DJM-900NXS Test
Für 1.699,00€ bei
Hot or Not
?
Teaser_Pioneer_DJM-900_Nexus_04 Bild

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

Kommentieren
Profilbild von Maxlor

Maxlor sagt:

#1 - 01.02.2012 um 20:22 Uhr

0

"Das bedeutet: rechts Mikros, Preview und Color FX, in der Mitte das Mischpult und eine Master- und Effekt-Sektion auf der linken Außenseite."eher andersherum oder? :)

Profilbild von peter

peter sagt:

#2 - 02.02.2012 um 13:11 Uhr

0

Da hat sich wohl der Fehlerteufel eingeschlichen. Danke Dir für den Hinweis. Ist schon korrigiert.

Profilbild von Maxlor

Maxlor sagt:

#3 - 14.07.2012 um 21:20 Uhr

0

aber trotzdem ein toller Mixer !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bonedo YouTube
  • Korg KingKorg NEO Sound Demo (no talking)
  • Yamaha SeqTrak Sound Demo (no talking)
  • Yamaha Genos 2 Sound Demo (no talking)