Anzeige

OMNITRONIC GNOME-202P Test

Omnitronic GNOME-202P ist ein kompaktes Mini-Mischpult mit zwei Kanälen, einem integrierten USB-Mediaplayer, Mikrofonanschluss und Bluetooth. Lautstärken- und  Frequenzregelung, einen Crossfader, ein Mini-Display, Bedientasten für die digitalen Audiozulieferer und natürlich die nötigen Ein- und Ausgänge bekommt ihr für gerade mal 75 Euro geboten. Kann, soll und will man damit wirklich mixen?

Omnitronic_Gnome_202P_Test_1

Details

Front und Backpanel

Verschraubt in ein solides eloxiertes Vollmetallgehäuse offeriert der Zweikanal-Mixer an seinem hinteren Anschlussfeld zwei Paar Line-Eingänge zum Anschluss externer Audio-Player, Klangerzeuger oder sonstigen Equipments. Klar könnte man hier Line-fähige Turntables anschließen, aber der kleine Mixer wirkt wie David gegen Goliath zwischen zwei Plattenspielern.

Raus geht es – und zwar gleich zweimal – über den Master 1 und Master 2, ebenfalls Cinch. Der Master-Volume-Regler über dem Crossfader gibt den Pegel für beide Outputs vor. Nach einer 180-Grad-Drehung schaut man vorn auf die beiden 6,3 mm Klinkenbuchsen für den Kopfhörer und ein Mikrofon.

Fotostrecke: 6 Bilder OMNITRONIC GNOME-202P Verpackung
Fotostrecke

Bedienoberfläche

Auf der Bedienoberfläche ist quasi alles vorhanden, um mit dem Gnome DJ-typische Signalüberblendungen zu generieren. Jeder der beiden Kanäle verfügt über einen Gain-Regler und einen Zweiband-EQ zur Klanganpassung, dessen Mittelkerbe an der Potikappe gern hätte farblich markiert werden können – rot oder weiß zum Beispiel. Dazu kommt ein Crossfader.

Auf 12-Uhr-Position thront der MP3/BT-Player nebst Display und USB-Buchse, Typ A, der alternativ zu Line am Kanal 1 laufen kann und mit Tasten zum Starten/Stoppen, zur Titelwahl und zum Spulen antritt. Bluetooth ist auch an Bord. Hier wird das Protokoll Version 4.1 mit A2DP unterstützt

Fotostrecke: 3 Bilder Das frequenzielle Reglerwerk des OMNITRONIC GNOME-202P
Fotostrecke
Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.