Anzeige

Nektar Panorama MIDI Controller steuern ab sofort Studio One

Nektar Panorama MIDI Controller steuern ab sofort Studio One
Nektar Panorama MIDI Controller steuern ab sofort Studio One

Die komplette Panorama Controller Reihe der Firma Nektar erhält ab sofort ein neues Feature. Denn sie enthalten eigentlich schon ab Werk eine interessante Funktion: die Fernsteuerung von DAWs. Jetzt ist Studio One eine der neuen Digital Audio Workstations, die ihr von eurem Keyboard aus kontrollieren könnt. Und das ist im Moment (noch) einzigartig!

Panorama trifft Studio One

Die meisten Keyboards heutzutage bieten eine Art MCU-basierte DAW Steuerung. Darunter befinden sich Transport Buttons und ein paar Regler, die ihr virtuell einigen Parametern zuweisen könnt. Der Hardware-Hersteller Nektar geht aber noch einen Schritt weiter. Denn in den hauseignen Controllern befindet sich ein voreingestelltes Mapping für Synthesizer und Mixer mit Parameter Feedback auf dem Display. Und diese können mit einem Tastendruck angesteuert werden. Sehr schön!

Bei Studio One könnt ihr die mitgelieferten Instrumente, wie Impact XT, Presence XT, Mai Tai und Mojito, direkt „out-of-the-box“ von der Hardware aus einstellen. Ganz ohne vorher alle Parameter manuell zu mappen. Aber natürlich könnt ihr eure Regler auch individuell belegen. Warum auch nicht!

Nektar Panorama T4

Nektar Panorama T4

Im Mixer Modus wird euch in acht Bänken eine Kontrolleinheit für die komplette Konsole zur Verfügung gestellt (Transport Controls, Track Selection, Projekt Navigation, Fenster öffnen/schließen, Zooming). Und das mit einer „Soft Take Over“ Funktion, mit der ihr ganz ohne Parametersprünge Werte regeln könnt. Darüber hinaus steuert der Haupt-Encoder des Controllers mit einem simplen Klick jedes gerade genutzte Event.

Preis und Spezifikationen

Das Update ist kostenlos für alle Besitzer von Nektar Produkten. Die Studio One Integration ist für die Panorama P und T Reihe sowie die Pacer Foot Controller, Impact, SE Reihe mit einer eingeschränkten Funktionsweise.

Mehr Infos

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hot or Not
?
nektar-studioone-768x424-1 Bild

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Gearnews

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Imaginando VS – Visual Synthesizer: Visuelle Kreationen per Audio und MIDI steuern

Keyboard / News

Imaginando bringt mit VS - Visual Synthesizer eine neue Anwendung für iOS, Mac & Windows, mit der man sowohl per Audio und MIDI visuelle Kreationen zu steuern kann.

Imaginando VS – Visual Synthesizer: Visuelle Kreationen per Audio und MIDI steuern Artikelbild

Imaginando bringt mit VS - Visual Synthesizer eine neue Anwendung für iOS, Mac & Windows, mit der man sowohl per Audio und MIDI visuelle Kreationen zu steuern kann. VS verwendet dynamische „Materialien“; eine Vielzahl verschiedener grafischer Elemente, angefangen bei leuchtenden Partikeleffekten bis hin zu verzerrten geometrischen Ebenen, jede mit  eigenen Attributen. Diese Materialien können übereinander geschichtet, dann durch Modulation mittels Parametern getriggert und manipuliert werden, was eine interaktive Möglichkeit bietet, komplexe Kompositionen zu erstellen. Per MIDI kann VS wie ein normaler Synthesizer „gespielt“ werden, auch polyphon; mehrere gleichzeitige Noten werden auch in mehrere visuelle Stimmen übersetzt. Die umfangreichen Parameter- und Modulationsfunktionen von VS bieten die Flexibilität, hochgradig anpassbare Grafiken mit vollständiger Kontrolle zu erstellen. Mithilfe einer beliebigen Kombinationen aus LFOs, Hüllkurvengeneratoren, audioreaktiven Modulatoren und MIDI-Daten, lassen sich die Kreationen transformieren. VS ist auch als Audio-Plugin erhältlich um die Visualisierung in der DAW stattfinden zu lassen. Die wichtigsten Features im Kurzüberblick

Nektar SE61 - USB/MIDI Keyboard Controller mit 61 Tasten

Keyboard / News

61 Tasten gibt es jetzt auch mit dem SE61 in der günstigen SE-Serie von Nektar, für die, die eine gerößere Tastatur benötigen und auf zusätzliche haptische Controller verzichten können.

Nektar SE61 - USB/MIDI Keyboard Controller mit 61 Tasten Artikelbild

61 Tasten gibt es jetzt auch mit dem SE61 in der günstigen SE-Serie von Nektar, für die, die eine größere Tastatur benötigen und auf zusätzliche haptische Controller verzichten können. Der neue USB/MIDI Keyboard Controller Nektar SE61 unterstützt zwölf DAWs und zeichnet sich durch einfache Konfiguration und Handhabung aus.

Nektar Impact LX Mini: Kompakter USB/MIDI Keyboard Controller mit Performance-Features

Keyboard / News

Nektar schafft mit dem Impact LX Mini Nachwuchs in der Impact-LX-Serie und bietet umfangreiche Funktionen zur DAW-Steuerung und viele interessante Performance-Features in einem kompakten Controller mit 25 Minitasten.

Nektar Impact LX Mini: Kompakter USB/MIDI Keyboard Controller mit Performance-Features Artikelbild

Nektar schafft mit dem Impact LX Mini Nachwuchs in der Impact-LX-Serie und bietet umfangreiche Funktionen zur DAW-Steuerung und viele interessante Performance-Features in einem kompakten Controller mit 25 Minitasten. Nachdem das Sortiment bereits kürzlich um den Impact GX Mini erweitert wurde, hat Nektar jetzt mit dem Impact LX Mini einen neuen kompakten USB/MIDI Keyboard Controller in der LX-Serie, der mit seinen 25 Minitasten ebenso platzsparend unterwegs ist wie der Bruder aus der GX-Serie, jedoch über mehr Steuerungsfunktionen und Bedienelemente verfügt als der GX Mini. Ausgerüstet ist der LX Mini mit mit einer Minitastatur, die mit 25 Tasten den Tonumfang von zwei Oktaven umfasst, anschlagdynamisch arbeitet und mittels vier Velocity-Kurven angepasst werden kann. Darüber hinaus finden sich Oktav- und Transpositionstaster, ein Joystick sowie die 'Part 2

Second Sound Unisyn: Synthesizer mit Audiosignalen steuern

Keyboard / News

Second Sound Unisyn ermöglicht es, Synthesizer durch beliebige monophone Audiosignale zu steuern und erzeugt auch selbst Klänge. Jetzt vorbestellbar!

Second Sound Unisyn: Synthesizer mit Audiosignalen steuern Artikelbild

Second Sound Unisyn ist ein universelles Audio-to-CV/MIDI-Interface, das es ermöglicht, Synthesizer durch beliebige monophone Audiosignale zu steuern. Außerdem kann es auch selbst als Klangerzeuger arbeiten. Der Prototyp wurde auf der NAMM 2019 erstmals gezeigt. Jetzt ist die Serienversion fertig und ihr könnt sie vorbestellen.

Bonedo YouTube
  • Knobula Kickain Sound Demo (no talking)
  • Buchla Tiptop 245t and 257t Sound Demo (no talking)
  • Korg Drumlogue Sound Demo (no talking)