ANZEIGE

Nektar Aura und Nektarine 2.5 Test

Fazit

Der Nektar Aura Pad Controller ist die Maschine für alle, die keine MASCHINE nutzen wollen. Aura ist ein universeller USB/MIDI Pad Controller, der in Verbindung mit dem dazugehörigen Nektarine-Plugin und einer DAW zu einem Beat Production Tool wird. Anders als vergleichbare Produkte der großen Platzhirsche bleibt man mit Aura weitestgehend im gewohnten DAW-Workflow. Allerdings sollte man auch bereits im Besitz einer DAW sein, um das volle Potenzial auszuschöpfen. Features, wie die getrennt voneinander einstellbare Dynamik der Pads, Poly Aftertouch und der umfangreiche Step Sequencer machen den Controller zu einem individuell konfigurierbaren Tool. Hier kommen MIDI-Nerds voll auf ihre Kosten. Das Nektarine 2.5 Update stockt das Ganze nochmals sinnvoll mit Audiosupport und dazugehörigem Sample Player samt Samplelibrary auf. Auf Sample-Chopping muss das Beat-Producer-Herz bislang leider verzichten. Die Steuerung der Plugin- und DAW-Parameter ist hervorragend gelöst. Insgesamt erhält man mit dem Nektar Aura ein sehr umfangreich ausgestattetes Beat Production Werkzeug, dass den gewohnten DAW-Workflow mit einem übersichtlichen Controller und einer nützlichen Software kombiniert.

Bedienoberfläche des Nektar Aura Nektarine Beat Composer
Der Nektar Aura USB/MIDI Pad Controller. (Quelle: Alexander Eberz)

Features

  • Universeller USB/MIDI Pad-Controller
  • robustes Gehäuse mit Aluminium Oberseite
  • 16 Anschlag-und druckempfindliche RGB-Pads
  • Standalone Step Sequencer mit 16 Songs mit jeweils 16 Pattern
  • Note Repeat mit acht Echtzeit-Parametern
  • TFT Farbdisplay mit 320×240 Auflösung und 4 Softbuttons
  • 8 Endlosdrehregler
  • 7 Transportbuttons
  • 8 Nektarine-Buttons zur Steuerung von Patches, Mixer, Pad Setup und Plugins
  • 6 Modus-Buttons
  • Pads, Schalter und Buttons frei MIDI zuweisbare
  • 16 interne Pad-Presets
  • Anschlagdynamik der Pads individuell konfigurierbar
  • Spur- und Transportsteuerung dank Nektar DAW-Integration
  • Inklusive Nektarine, DP-1 Sampler und Nektar DAW-Integration für Windows und macOS
  • DAW-integration für Cubase/Nuendo, GarageBand/Logic, Bitwig, Reaper, Reason, Studio One etc.
  • Gewicht: 1,4 kg
  • Abmessungen: 301 x 231 x 45 mm
  • Systemvoraussetzungen für Nektarine 2.5: VST-, VST3-, AU- oder AAX-kompatible DAW zur Plugin-Nutzung, macOS (10.11 oder neuer), Windows (8, 10).

Preise

Nektar Aura: Ca. 325 € (Straßenpreis am 10.08.2022)

Nektarine 2.5: kostenlos für alle, die einen registrierten Nektar Aura bzw. einen Nektarine-kompatiblen Keyboard Controller von Nektar besitzen (Panorama T-Serie, Impact GXP Serie, GX Serie etc.)

Unser Fazit:
4,5 / 5
Pro
  • Hochwertige verarbeiteter Controller
  • Vertrauter DAW-Workflow
  • Umfangreicher, interner Step-Sequencer und Note Repeat
  • Übersichtliche Plugin-Steuerung und Parameterzuweisung
  • Spur- und Transport-Steuerung der DAW
  • Umfangreiche Pad Features (Poly AT und mehr)
  • Sample-Import
  • Inkl. Sample-Player
Contra
  • Kein Sample Chopping
  • Empfindliche Drehregler
  • Patch-Import der Plugins
Artikelbild
Nektar Aura und Nektarine 2.5 Test
Für 281,00€ bei
Hot or Not
?
Nektar Aura USB/MIDI Pad Controller

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

Kommentieren
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bonedo YouTube
  • Roland GO:KEYS 3 Sound Demo (no talking)
  • Gamechanger Audio Plasma Voice Sound Demo (no talking)
  • MAYER EMI Vibes Performance Demo (no talking)