Anzeige

Native Instruments Traktor Kontrol S2 Test

Mit freudiger Spannung erwartete ich nun schon seit geraumer Zeit die Ankunft von Native Instruments Traktor Kontrol S2. Bereits am 05. August hatte die Berliner Schmiede die erste Pressemitteilung herausgehauen, in der sie den zweikanaligen DJ-Controller frohlockend ankündigte. Bis zur Auslieferung sollten dann noch einmal knapp zwei Monate ins Land gehen – und weitere zwei Wochen später schritt der DHL-Mann unser Treppenhaus hoch, um mir die Lieferung aus Berlin in die Hand zu drücken – die ich ihm im Gegenzug frohgemut quittierte.

Intro_NI_TraktorKontrolS2_010FIN


Native verhieß mit dem S2 einen kompakten „Rundum-Sorglos-Controller“. Sozusagen eine „portablere“ Variante des S4 (Test hier), mit den gleichen Jogwheels und einem integrierten Audiointerface, welches mit 24-Bit und 96 kHz werkelt. Auf den ersten Blick haben sie ihr Versprechen auch gehalten, doch der „Teufel“ steckt wie so oft im Detail. Denn der S2 ist nicht nur eine Zweikanal-Variante des S4, sondern auch im Umfang der Direktzugriffe dezimiert. Wie das im Einzelnen aussieht, erfahrt ihr auf den nächsten Seiten …

Kommentieren
Profilbild von dj dbx

dj dbx sagt:

#1 - 31.01.2012 um 01:34 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Hallo, wenn man doch Split/Cue nutzen möchte, dann einfach hier vorbeischauen:http://www.native-instrumen...Gruß
dbx

Profilbild von dj korrektur

dj korrektur sagt:

#2 - 31.01.2012 um 01:36 Uhr

Empfehlungen Icon 0

http://www.native-instrumen...

Kommentare vorhanden
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.