Anzeige
ANZEIGE

Music Man 25th Anniversary Bass Test

Der Music Man 25th Anniversary 5-String-Bass in der HSS-Tonabnehmerbestückung ist ein Wunder der Vielfalt. Es gibt kaum einen Sound, der mit ihm nicht machbar wäre. Zwar bedarf es dafür ein wenig Erfahrung oder Experimentierfreude, belohnt wird man für seine Mühen aber auf jeden Fall. Im Studio wird dieser Bass jeden glücklich machen, der mit einem einzigen Instrument nahezu alles bedienen will. Die Definition der H-Saite ist extrem beeindruckend. Live lernt man dank seiner exzellenten Mitten-EQs die Durchsetzungskraft des Instruments zu schätzen. Die Bespielbarkeit ist herausragend, naturbehandelter Ahornhals und -griffbrett sorgen für ein griffiges Spielgefühl. Für das Auge bietet er ästhetische und lupenrein verarbeitete Optik. Ein Sahneteil, das tatsächlich jeden Cent wert ist, den es kostet!

Unser Fazit:
Sternbewertung 5,0 / 5
Pro
  • Top-Verarbeitung
  • innovative Elektronik
  • 3 Tonabnehmer (2 Singlecoils, 1 Humbucker)
  • enorme Soundvielfalt
  • gutes Spielgefühl durch naturbehandelten Hals
  • umfassende Einsatzmöglichkeiten
  • intuitive Bedienung der Compensated Nut (serienmäßiger Sattel für verbesserte Intonation bei offenen Akkorden)
Contra
  • Keine
Artikelbild
Music Man 25th Anniversary Bass Test
Für 3.898,00€ bei
Technische Daten Music Man 25th Anniversary
  • Korpus: Esche mit symmetrischer Ahorndecke (wahlweise quilted oder flamed) und Mahagoni-Tonblock, Hochglanz Polyesterlackierung, cremefarbenes Binding
  • Hals: ausgesuchtes Ahorn, öl- und wachsbehandelt, 5-fach verschraubt, Einstellstab justierbar ohne Saitendemontage, Mensur 86,4 cm, Radius 27,9 cm, Breite 41,3 mm am Sattel, 65,1 mm am höchsten Bund, Kopfplatte in Korpusfarbe lackiert
  • Griffbrett: mit oder ohne Perlmutt-Bundmarkierungen, Ahorn oder Palisander, 22 breite Bünde im Hochprofil, Fretlessausführung mit Pau Ferro (Palisander)
  • Mechaniken: Custom Music Man, mit verjüngten Saitenachsen (zur Mitte dünner werdend)
  • Brücke: Standard – Music Man, hartverchromt, gehärtete Stahlbrücke mit rostfreien Stahl-Sättel/-Reiter
  • Regler: passiver Preamp für Volumen und Ton, aktiver Preamp mit Vierband-EQ für Volumen, Höhen, hohe Mitten, tiefe Mitten und Bass
  • Schalter: 3 Taster für Tonabnehmerschaltung (on/off), 1 Taster für aktiven oder passiven Betrieb
  • Tonabnehmer: HSS-Bestückung, Humbucker mit Keramik-, Singlecoils mit Neodym-Magneten
  • Saiten: 45w-65w-80w-100w (Super Slinky Bass #2834)
  • Maße: 32,7 cm breit, 4,5 cm dick, 111,4 cm lang
  • Gewicht: 4,01 kg – kann leicht variieren
  • Preis: 4480,- Euro UVP
Hot or Not
?
25thbass5_03 Bild

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Oliver Poschmann

Kommentieren
Profilbild von Paul Kroemmelbein

Paul Kroemmelbein sagt:

#1 - 16.03.2013 um 17:05 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Hammer test :-) vielen dank Oli!!!

Kommentare vorhanden
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Music Man 35th Anniversary Stingray 5 - Happy Birthday, Stingray 5!
News

Anlässlich des 35. Geburtstags des fünfsaitigen Music Man Stingrays bringt Ernie Ball den Music Man 35th Anniversary Stingray heraus: Happy Birthday, Stingray!

Music Man 35th Anniversary Stingray 5 - Happy Birthday, Stingray 5! Artikelbild

2022 jährt sich der Geburtstag des legendären Music Man Stingray-Basses in der Fünfsaiterausführung zum 35. Mal - wenn das kein Grund zum Feiern ist! Anlässlich dieses freudigen Ereignisses - und weil dieses beliebte Bassmodell sich nach wie vor ungebremster Nachfrage erfreut - bringen die Kalifornier aus dem malerischen San Louis Obispo ein Sondermodell heraus: Vorhang auf für den Music Man 35th Anniversary Stingray 5!

Sterling by Music Man Stingray Short Scale Bass Test
Bass / Test

Wem der neue Short-Scale-Stingray im Original zu kostspielig ist, wird wie gewohnt bei der Tochterfirma Sterling fündig. Dabei kommt der Shorty aus Fernost dem Original klanglich erstaunlich nahe!

Sterling by Music Man Stingray Short Scale Bass Test Artikelbild

Mit dem Stingray hat die kalifornische Company Music Man einen Klassiker geschaffen, der in einem Atemzug mit den Fender-Ikonen Precision und Jazz Bass genannt wird. Für die Traditionsfirma ist das allerdings noch lange kein Grund, die Hände in den Schoß zu legen und auf Ewigkeiten am Originaldesign von Leo Fender festzuhalten. Ganz im Gegenteil: das Team um Mastermind Sterling Ball arbeitet beständig an neuen Modellen und integriert Features, die den Klassiker aufwerten oder aktuellen Trends Rechnung tragen. Im Jahre 2020 stellte Music Man zur Überraschung vieler Bassisten einen passiven Stingray mit kurzer 30-Zoll-Mensur vor - der erste Short-Scale-Bass der amerikanischen Traditionsfirma erblickte damit das Licht der Welt! Ein echter "Made in USA"-Stingray ist allerdings selbst in der eingedampften Shorty-Version noch relativ kostspielig - längst nicht jeder Tietöner hat dafür die nötigen Taler im Sparstrumpf. Doch das ist kein Grund zur Trauer, denn die Lösung kommt ein weiteres Mal vom Budget-Label "Sterling by Music Man". Seit diesem Jahr steht die deutlich preisgünstigere, in Indonesien gefertigte Version des Stingray-Short-Scale-Basses in den Läden. Auch wir haben uns ein Exemplar zum Test liefern lassen und sind gespannt, wie viel Stingray im neuen Short-Scale-Model von Sterling noch steckt!

Music Man: Tim Commerford StingRay Collection
Bass / News

Das wurde aber auch Zeit! Mein absolutes Bass-Idol erhält nach rund 3 Dekaden endlich seine eigene Music Man Tim Commerford StingRay Collection!

Music Man: Tim Commerford StingRay Collection Artikelbild

Das wurde aber auch Zeit! Mein absolutes Bass-Idol erhält nach rund 3 Dekaden endlich seine eigene Music Man Tim Commerford StingRay Collection! Vier streng limitierte Modelle, sowohl aktiv als auch passiv, longscale und shortscale. 

Bonedo YouTube
  • Boss Katana 110 Bass - Sound Demo (no talking)
  • Harley Benton Kahuna CLU-Bass Ukulele FL - Sound Demo (no talking)
  • Cort Elrick NJS5 - Sound Demo (no talking)