Anzeige
ANZEIGE

LP Mini Timbales Set (LP 845-K) Test

LP’s Mini Timbales haben sich seit ihrer Vorstellung vor einigen Jahren in vielen Drumsets als zusätzliche Sound-Option etabliert. Das Prinzip ist einfach: Man nehme eine ganz kleine Metalltrommel ohne Resonanzfell und baue einen simplen Snareteppich-Mechanismus ein. Heraus kommt ein knallig-hoher Timbales-Klang, dem bei Bedarf ein Snare-Effekt beigemischt werden kann und der gerne auch während des Spielens an- und abgestellt werden kann.

LP Mini Timbales Set Test

Noch mehr Spaß macht die Sache allerdings mit zwei unterschiedlich großen Instrumenten dieser Bauart, was LP dazu veranlasst hat, sie im Set anzubieten. Kürzlich wurde die innere Mechanik des Mini Timbales Sets grundlegend überarbeitet. Wie sich das Trommelpärchen im Test schlägt, lest ihr jetzt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Seht hier unser Video zum Test:

Beide Timbales sind fest miteinander verschraubt

Technisch haben wir es bei dem LP Mini Timbales Set mit zwei verchromten, nicht nahtlosen Stahlkesseltrommeln ohne Resonanzfell zu tun. Sechs und acht Zoll sind sie groß, oben und unten sind sie mit einer verrundeten Bördelung versehen. Die kleinere der beiden Trommeln besitzt vier Messing-Tubelugs, die größere fünf. Edelstahlstimmschrauben mit Metall- und Kunststoffunterlegscheiben sollen für zuverlässiges Tuning sorgen. Über eine Art Metallblock sind beide Kessel fest miteinander verbunden. 

An ihrem unteren Ende besitzt diese Konstruktion eine Flügelschraube, über welche die Neigung der Timbales im Bereich von etwa 90 Grad justiert werden kann. Eine weitere, größere Flügelschraube ermöglicht die variable Fixierung an einem gebogenen Metallstab, welcher wiederum Teil einer Stativhalterung ist. Somit lassen sich die Timbales an allen herkömmlichen Beckenstativen befestigen und man kann direkt loslegen. 

LP Mini Timbales Kit
Fotostrecke: 4 Bilder 6“ und 8“ messen die beiden LP Mini Timbales im Durchmesser.
Fotostrecke

Die Snare-Mechanik lässt sich praxisnah bedienen

Der eigentliche Clou der Instrumente ist allerdings die überarbeitete Snare-Mechanik. Handelte es sich beim Vorgängermodell um einen recht schlichten Zieh- und Drehmechanimus, hat man sich beim Testkandidaten mehr Gedanken gemacht. Die Konstruktion besteht weiterhin aus einem „halbierten“ Snareteppich, dieser wird jetzt allerdings per griffigem Hebel bedient. Weiterhin sorgt ein Metallbogen mit  einer Gummierung dafür, dass die Snaresaiten im abgeschalteten Zustand komplett still sind. 

In Sachen Felle kommen schwarze, einlagige Modelle mit LP-Logo zum Einsatz. Alle Teile wirken sauber verarbeitet, einzig eine Mutter am Verbindungsblock war etwas lose, was sich aber mit einem Schraubenschlüssel schnell beheben ließ. 

LP Mini Timbales Shell & Snares
Fotostrecke: 4 Bilder Ein Blick ins Innere der LP Mini Timbales.
Fotostrecke

Die LP Mini Timbales ermöglichen eine Vielzahl an Sounds 

Wie auch schon die Vorgängermodelle der Mini Timbales, liefern diese zwei kleinen Trommeln eine erstaunliche Bandbreite an Sounds. Ihren Klang würde ich – je nach Stimmung und Snareteppich-Modus – als Mixtur zwischen kleinen Concert-Toms, Popcorn-Snares und Timbales beschreiben. Ihre Aufhängung erlaubt ein schnelles Einstellen von Spielhöhe und Neigung und mit den sauber laufenden Stimmschrauben sind im Handumdrehen gut klingende Intervalle gefunden, die sich in einem breiten Stimmspektrum wohl fühlen. Ohne die Snareteppiche gespielt, sind die Trommeln naturgemäß lauter und lassen bei harter Spielweise ein charakteristisches, tonales Timbales-Bellen hören. 

Wer die Snareteppiche aktiviert, erhält sehr kurze, knochig-trockene Snaresounds, die im Falle der 8“ Trommel durchaus eine Popcorn-Snare ersetzen können. Eine sehr hohe Lautstärke und messerscharfe Artikulation sollte man in diesem Spielmodus aber nicht erwarten. Hier kommen zwei Tuning-Beispiele, im Video habe ich euch noch weitere aufgenommen. 

Audio Samples
0:00
Hohe Stimmung, ohne Snare-Effekt Hohe Stimmung, mit Snare-Effekt Mitteltiefe Stimmung, ohne Snare-Effekt Mitteltiefe Stimmung, mit Snare-Effekt

Fazit

Mit dem überarbeiteten Mini Timbales Set K-845 stellt LP ein gelungenes Update dieser vielseitig einsetzbaren Metalltrömmelchen vor. Klanglich lässt sich das „Doppelpack“ aus 6“ und 8“ großen Stahlkesseln am ehesten als Mischung aus hohen Toms, Timbales und Popcorn-Sidesnare einordnen. Die kompakte Größe und der gute Halte- und Neigemechanismus machen die Positionierung am Drumset leicht, auch die Verarbeitung des Instrumentes kann überzeugen. Mit seiner klanglichen Wandelbarkeit und der einfachen Stimmbarkeit sind die Mini Timbales für viele Szenarien einsetzbar, in denen knallige, perkussive Klänge in ein betstehendes Kit integriert werden sollen. Zwischen Latin und Drum’n’Bass ist also so einiges möglich und dafür ist auch der Preis durchaus gerechtfertigt. Anchecken ausdrücklich empfohlen!

LP Mini Timbales Set Test
Das überarbeitete LP Mini Timbales Set überzeugt mit vielen spannenden Sounds und einem verbesserten Abhebungssystem.
Unser Fazit:
Sternbewertung 4,5 / 5
Pro
  • viele Sound-Optionen
  • leicht stimmbar
  • deutlich verbesserter Snare-Mechanismus
  • saubere Verarbeitung
Contra
  • eine Schraubenmutter am Testinstrument etwas lose
Artikelbild
LP Mini Timbales Set (LP 845-K) Test
Für 269,00€ bei
  • Hersteller: LP (Latin Percussion)
  • Bezeichnung: Mini Timbales Set LP 845-K
  • Herstellungsland: Thailand
  • Kesselgrößen: 6“ und 8“
  • Kesselmaterial: Stahlblech, nicht-nahtlos
  • Hardware: Stahlreifen 2,3 Millimeter, 4 (6“) /5 (8“) Tubelugs
  • Zubehör: Haltestab, Halterung
  • Preis (Verkaufspreis Juni 2022): 269,00 EUR

Seite des Herstellers: https://www.lpmusic.com

Hot or Not
?
LP Mini Timbales Set Test

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Max Gebhardt

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Meinl Drumset Mallets und Timbales Sticks Test
Drums / Test

„Giant Swells“ und „Thunderous Toms“ sind die Attribute, mit denen Meinl seine Drumset Mallets in drei Härtegraden anpreist. Wir haben sie zusammen mit drei Paaren Timbale Sticks getestet.

Meinl Drumset Mallets und Timbales Sticks Test Artikelbild

„Giant Swells“ und „Thunderous Toms“ sind die Attribute, mit denen Meinl seine Drumset Mallets in drei Härtegraden anpreist. Mit ihrem Schaft aus amerikanischem Hickory in 5A-Stärke sollen sich die Mallets besonders am Drumset bewähren. Im Percussion-Sektor stellt Meinl neue Timbales Sticks in zwei Dicken und Längen vor: 7/16“, 7/16“ Long und 1/2“ Long nennen sich die Stäbe, die ebenfalls aus amerikanischem Hickory in Deutschland hergestellt werden.

Gretsch Blackhawk Mighty Mini 10“ x 5,5“ Snare Test
Test

Bei der Wahl der Haupt-Snaredrum lassen die meisten Drummer nichts anbrennen. F&uuml;r die richtige Kombination aus Kesselmaterial, Bauweise und Beschlagteilen geben einige erhebliche Summen aus. Bei den sogenannten Sidesnares sieht die Sache etwas anders aus, besonders dann, wenn es sich um Modelle mit nur zehn Zoll Durchmesser handelt. So wie bei unserem heutigen Testkandidaten, der &hellip; <a href="https://www.bonedo.de/artikel/lp-mini-timbales-set-lp-845-k-test/">Continued</a>

Gretsch Blackhawk Mighty Mini 10“ x 5,5“ Snare Test Artikelbild

Bei der Wahl der Haupt-Snaredrum lassen die meisten Drummer nichts anbrennen. Für die richtige Kombination aus Kesselmaterial, Bauweise und Beschlagteilen geben einige erhebliche Summen aus. Bei den sogenannten Sidesnares sieht die Sache etwas anders aus, besonders dann, wenn es sich um Modelle mit nur zehn Zoll Durchmesser handelt. So wie bei unserem heutigen Testkandidaten, der Gretsch Mighty Mini 10“ x 5,5“ aus der Blackhawk-Serie. 

NAMM 2021: Tama Club-JAM Suitcase Kit und Cocktail-JAM Mini Kit
Drums / News

NAMM 2021: Tama präsentiert mit dem Club-JAM Suitcase und dem Cocktail-JAM Mini Kit zwei Neuheiten für Drummer, die Wert auf Transportfreundlichkeit und einen kompakten Aufbau des Drumkits legen.

NAMM 2021: Tama Club-JAM Suitcase Kit und Cocktail-JAM Mini Kit Artikelbild

Tama bringt eine geniale Idee zurück ins Rampenlicht. Beim dreiteiligen Club-JAM Suitcase Kit lassen sich die beiden Toms in der zweigeteilten Bassdrum verstauen. Zu diesem Zweck ist ein optionales Taschenset erhältlich. Die Farbe des Shellsets, bestehend aus 16"x15" Bassdrum, 10"x7" Racktom und 12"x6" Floortom, nennt sich Indigo Sparkle. Ein Bassdrum-Lifter und eine Tomhalterung gehören zum Lieferumfang. Das beliebte Cocktail-JAM Modell – ein transportfreundliches Drumset, das im Stehen gespielt werden kann – gibt es neuerdings auch in einer kleineren Ausführung: Beim Tama Cocktail-JAM Mini Kit wurde der Durchmesser der Trommeln gegenüber dem herkömmlichen Modell um jeweils zwei Zoll verringert. Somit lauten die Größen: 14"x6" Bassdrum, 8"x5" und 12"x5,5" Toms, 10"x5" Snare. Im Lieferumfang enthalten ist neben den Stativen und einem Sound Focus Pad auch ein Taschenset. Das Set ist in der Farbe Hairline Black erhältlich. Weitere Infos unter www.tama.com

Bonedo YouTube
  • Millenium | Metronome Bass Drum Pad | Setup & Sound Demo (no talking)
  • Tama Starclassic Maple Snare / Preview
  • Tama | Star Reserve Ash Stave Snare | Sound Demo