ANZEIGE

Video-Interview und Gear Chat mit Arejay Hale von Halestorm

Arejay und Lzzy Hale waren gerade mal 10 und 13 Jahre alt, als sie beschlossen, die Band Halestorm zu gründen, und nun, 22 Jahre später, gehören sie zu den meistbeschäftigten Bands des Heavy Rock Genres. Neben der energiegeladenen und charismatischen Sängerin und Gitarristin Lzzy ist der “kleine Bruder” Arejay mit seinen Showman-Qualitäten die zweite zentrale Figur auf der Bühne.

Bild von Michael Behm.
Bild von Michael Behm.

Wer wissen will, wie Powerdrumming in Kombination mit abgefahrenen Sticktricks und witzigen Showeinlagen klingt und aussieht, kommt an Arejay nicht vorbei. Wir trafen den äußerst humorvollen und gesprächigen US-Drummer vor dem Konzert in der Hamburger Großen Freiheit zum Interview.
Nachdem Halestorm im Sommer eine Co-Headliner Tour mit Alice Cooper absolvierten, sind sie aktuell in Europa unterwegs, bevor es im Dezember weiter nach Japan, Australien und Malaysia geht. 

Fotostrecke: 6 Bilder Volle Konzentration: Arejay beim Soundcheck in Hamburg. (Bild von Michael Behm.)

Während des Soundchecks zum Konzert konnten wir auf der Bühne den ersten Teil des Interviews drehen. Der energiegeladene und sympathische US-Drummer, spricht darin über seinen Set-Aufbau und schüttelte zudem die eine oder andere Anekdote aus dem Ärmel.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Im Backstage der legendären Großen Freiheit 36 in Hamburg beantwortete Arejay Hale anschließend gut gelaunt und auskunftsfreudig die weiteren Fragen der bonedo-Redaktion. Im zweiten Video dreht es sich um den musikalischen Werdegang von Arejay und sein erstes drehbares Drumset.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Arejay’s Setup
  • Drums: Pearl Reference Series
  • Bassdrum: 24″x18″
  • Toms: 12″x8″, 14″x14″, 16″x16″
  • Snare: 13″x6,5″ Maple + 10″x6,5″ Popcorn Snare
  • Cymbals: Zildjian
  • 13″ A Custom Hi-Hat
  • 14″ Oriental China Trash
  • 21″ A Sweet Ride with 7,5″ Volcano Cup Zil-Bel on top
  • 18″ A Heavy Crash (2)
  • 18″ Oriental China Trash
  • 9″ Zil-Bel
  • 9″ Oriental Trash Splash
  • Percussion: Pearl / LP
  • 6″x18″ + 6″x21″ Rocket Toms
  • 2x Mini Timbales
  • Classic Rock Ridge Rider Cowbell
  • Hardware:
  • Pearl Stands + Custom Made Pearl Icon Rack
  • Heads: Evans
  • Bassdrum: EMAD Bass Drum Batter + EQ3 Smooth White Resonant
  • Snare: EC Reverse Dot + Hazy 500 Resonant
  • Toms: Onyx Tom Batters
  • Mini Timbales + Rocket Toms: System Blue Batters
  • Sticks: Vater VGS5BW Gospel Series 5B

Tipp: Weitere interessante Interviews findet ihr hier.

Hot or Not
?
Bild von Michael Behm.

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

Kommentieren
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Interview mit dem Drummer Blair Sinta - Homerecording mit Tradition
Feature

Nach vielen Jahren im Herzen der Musikszene in Los Angeles hat sich Blair Sinta mit seinem Homestudio zu einem angesagten Studiodrummer etabliert.

Interview mit dem Drummer Blair Sinta - Homerecording mit Tradition Artikelbild

Über die letzten Jahre wurde das Homerecording auch für Drummer zu einem immer wichtigeren Teil des Berufs als professioneller Musiker. Einer, der das schon vor fast 20 Jahren erkannt hat, ist Blair Sinta. Geboren in Michigan, landete er nach dem Studium des klassischen Schlagzeugs und dem Bachelor in Jazz Performance für Drumset in Los Angeles, wo er neben lokalen Gigs schnell den Sprung in die Profiliga schaffte und fünf Jahre lang mit Alanis Morissette um die Welt tourte sowie an drei Studioalben der amerikanischen Songwriterin mitwirkte. Es folgten unzählige nationale und internationale Tourneen und Studioproduktionen mit Künstlern wie Damien Rice, Annie Lennox, Melissa Etheridge, James Blunt und vielen mehr. Wir haben uns mit ihm virtuell zum Interview getroffen.

Interview mit Brody Simpson 
Feature

Der australische Drummer Brody Simpson verbindet seine Qualitäten als Drummer mit den tontechnischen Fertigkeiten eines modernen Produzenten zu einer einzigartigen Mischung.

Interview mit Brody Simpson  Artikelbild

Neben dem Klang der Stimme gilt der Drumsound als wesentliches Merkmal einer Studioproduktion. Man denke an den stilprägenden Sound von Drums aus den Achtzigerjahren oder die Ära des Samplings und der Drum-Machines, deren Sound maßgeblich den Klang von elektronischer Musik und Hip-Hop und schließlich den Pop geprägt hat. Der australische Drummer Brody Simpson scheint all diese völlig unterschiedlichen Sounds aufgesaugt zu haben und verbindet seine Qualitäten als Drummer mit den tontechnischen Fertigkeiten eines modernen Produzenten zu einer einzigartigen Mischung.

Bonedo YouTube
  • A little jam with the Tama Superstar 50th #tamadrums #shorts
  • Tama | Superstar 50th Anniversary Set | Sound Demo
  • Quick Groove with the Pure Alloy Extra Hammered Cymbals