Anzeige
ANZEIGE

Loopcloud 3.0 Update importiert eigene Samples

Nicht nur Producer, sondern auch DJs können heutzutage viel mit Loops und Samples anfangen. Zum einen, weil es mit digitalen Systemen überhaupt kein Problem ist, diese in einem Set zu integrieren und zum anderen, weil der Übergang von „Konsument“ und Produzent sowieso völlig verwischt ist. Mal eben ein neues Intro, ein Mashup oder ein Edit in Ableton Live oder einer anderen DAW machen – mittlerweile Alltag. Da ist man natürlich über Anbieter von Klangmaterial dankbar und auch über Anwendungen, die einem beim Finden und Verwalten von passenden Loops und Samples helfen. Loopmasters haben die Lücke erkannt und mit Loopcloud eine auf der „Wolke“ basierenden Lösung in Form einer App gefunden. Das Tool kann in die DAW integriert werden und verspricht damit, den Workflow ordentlich anzuschieben. Aber nicht alles war so richtig rund und zufriedenstellend. Besonders die Tatsache, dass die selbst erstellten Loops und das Material von Drittanbietern nicht so einfach integriert werden konnten, war störend. Da wurde nachgebessert und das Ergebnis steckt in dem Update auf Version 3.0 drin.

(Bild: Loopmasters)
(Bild: Loopmasters)


Ab sofort ist es möglich, ganze Ordner mit eigenen Sounds, Loops und Samples in Loopcloud zu importieren, wo diese dann automatisch analysiert und mit Tags wie Tonart, BPM, Typ oder Instrument versehen werden. Diese Tags editiert man bei Bedarf aber auch manuell mit dem „Tag Editor“.
Nach dem Import kann man all die Funktionen nutzen, die Loopcloud so populär machen. Das Timestretchen und Pitch-Shiften von Sounds aus der eigenen Bibliothek funktioniert dann genau so, wie man das bisher kennt. Dadurch wird das Einbauen von Loops in laufende Projekte sehr komfortabel gemacht.
Wenn sich etwas am Inhalt der eigenen Ordner ändert, wird das in Loopcloud entweder automatisch oder manuell aktualisiert. Den CPU-Verbrauch der App kann man so anpassen, dass diese nicht stört, wenn sie im Hintergrund läuft, oder man stellt einfach auf Pause.
Für die Suche nach passenden Samples ist Loopcloud bereits ein sehr gutes Werkzeug, mit dem Update jetzt ist man nicht mehr auf das Angebot von Loopmasters beschränkt und kann die Leistung endlich für die eigene Sammlung nutzen.
Das mach die App um einiges attraktiver, gerade für die Leute, die nicht unbedingt auf vorgefertigte Sample-Packs stehen und die am Ende vielleicht doch das eine oder andere Sample kaufen. Vorteilhaft ist hier auch, dass Nutzern kein Abo-Modell aufgedrückt wird. Bezahlen muss man nur, wenn man etwas für ein Projekt „gebrauchen“ kann.

Weitere Links und interessante Inhalte

Webseite Loopcloud
Video Loopcloud
The Future of Music: Neue Video-Serie auf YouTube
Sample Spotter aufgepasst: WhoSampled App kann jetzt zuhören
Landr startet kostenlosen Sample-Pool für DJs und Producer

Hot or Not
?
(Bild: Loopmasters)

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Dirk Behrens

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Großes Update für Algoriddim djay Pro AI
News

Weiter geht’s für Djay Pro: Überarbeitete Automix- und Neural MixTM-Funktionen, neue FX, ein Slicer und Denon LC6000 Support halten Einzug.

Großes Update für Algoriddim djay Pro AI Artikelbild

Algoriddim hat heute ein großes Update für seine DJ-Plattform djay Pro AI auf iOS veröffentlicht, das umfangreiche Verbesserungen der Automix AI- und Neural Mix-Funktionen bietet. Damit können Djay-Nutzer nun vollständig KI-gesteuerte DJ-Sets abrufen, um einen nahtlosen Mix ihrer Lieblingsmusik mit neuen Übergängen zu hören. Doch das ist noch nicht alles, was die neuste Edition zu bieten hat. 

Native Instruments Traktor 3.5 Update
DJ / News

Native Instruments hat das kostenlose Update TRAKTOR 3.5 freigeschaltet. DJs können nun direkt aus Beatport und Beatsource LINK Tracks mixen und den Pioneer CDJ-3000 als Controller nutzen, plus weitere Fixes.

Native Instruments Traktor 3.5 Update Artikelbild

Native Instruments hat heute TRAKTOR PRO 3.5 angekündigt. Wie schon im Mai vermeldet, bekommt Native Instruments DJ-Software Traktor mit dem Update 3.5 eine direkte Anbindung an Beatport und Beatsource LINK.

Pioneer veröffentlicht Rekordbox DJ 6.5.2 Update
DJ / News

Pioneer hat mit Rekordbox DJ 6.5.2 ein kleines Update mit einigen interessanten Verbesserungen ausgerollt, über die sich DJs freuen werden, die gerne von Soundcloud streamen, den Lighting-Modus nutzen oder bevorzugt In-Key mixen.

Pioneer veröffentlicht Rekordbox DJ 6.5.2 Update Artikelbild

Pioneer DJ hat ein Update für Rekordbox DJ 6.5.2 ausgerollt. An sich ist es eine relativ kleine und unspektakuläre neue Version, aber die Finessen stecken hier im Detail und dürften manche DJs glücklich machen, weil einige lästige Einschränkungen aufgehoben bzw. behoben wurden.

alter.audio timetosser bekommt Sampler/Slicer-Update
News

alter.audio timetosser FW-Update bringt u.a. Sampler-Modus, Slicer-Feature, neue Patterns und Apple Silicon Support für das VST3-Plugin ...

alter.audio timetosser bekommt Sampler/Slicer-Update Artikelbild

alter.audio rollen in Kürze das lang erwartete Firmware-Update für ihre Live-Remix und Rebeating-Maschine timetosser aus. Auf der ADE 2022 gab es diese bereits im Gear Testing Lab zu begutachten und ab dem 31. Oktober wird die Software offiziell zum Download bereitgestellt. Abgesehen von einigen Bugfixes wird das Firmware-Update dem Gerät zwei weitere Abspielmodi hinzufügen: einen Looper und einen Slicer. Doch das ist noch nicht alles.

Bonedo YouTube
  • GFI System Skylar Reverb Sound Demo (no talking) with Novation Circuit Tracks
  • GFI System Orca Delay Sound Demo (no talking) with Novation Circuit Tracks
  • BOSS RE-2 Space Echo Sound Demo (no talking) with ASM Hydrasynth