Anzeige
ANZEIGE

LINE 6 XD-V70 Test

PRAXIS
Auch das THH12 greift auf die Line 6 Modelling-Technologie zurück und bietet die Simulation verschiedener bekannter Mikrofontypen.
Zur Auswahl stehen ein Shure SM58, ein Beta 58, ein Sennheiser 835, ein Audio Technica AE 4100, ein Audix OM5 und ein Electro Voice N/D767. Natürlich lassen sich alle diese Modelle auch umgehen und das pure Signal der hauseigenen Kapsel verwenden.
Ich habe im Folgenden sämtliche Charakteristiken aufgenommen und zum direkten Vergleich auch ein originales Shure SM58 per Vovox-Kabel direkt über ein Avalon M5 in die DAW eingespeist. Natürlich wurde auch das XD-V70 mit demselben Preamp verbunden und weder EQ noch Kompressoren kamen zum Einsatz. Zu hören ist also nur das Originalsignal.

Audio Samples
0:00
Line6 Audio Technica AE4100 Audix OM5 Electro Voice ND767 Sennheiser E835 Shure Beta58 Shure SM58 Shure SM58 Original

Die vermuteten Pegelunterschiede zwischen verbundenem SM58 und dem Wireless System traten glücklicherweise nicht auf, hier musste nichts nachregelt werden. Die auffälligsten Unterschiede zwischen den verschiedenen Modellings traten in der Abbildung von Höhen und oberen Mitten zutage.
Das SM 58 wurde ziemlich detailgetreu nachempfunden, selbst der recht ausgeprägte Tiefmittenbereich ist nahezu deckungsgleich. Das Electro Voice war übrigens mein Favorit der gemodelten Mikrofone, da hier alle Frequenzen gut abgebildet wurden und die S-Laute sehr natürlich und offen klangen.
Nicht zu verachten ist aber auch die hauseigene Line 6 Kapsel, die im Vergleich zum originalen wie dem SM58-Modell mit weniger Bässen auskommt und insgesamt etwas detaillierter klingt. Aber das fällt bekanntlich unter die Rubrik Geschmackssache und ist außerdem von Sänger/in und der PA bzw. den örtlichen Begebenheiten abhängig. Die Audiobeispiele sollen nur zur Verdeutlichung der unterschiedlichen Modelle dienen. Eine Latenz ist faktisch nicht wahrnehmbar, genau so wenig wie der sonst gern als kalt empfundene Klang bei Funkstrecken.

Kommentieren
Profilbild von PG

PG sagt:

#1 - 19.01.2012 um 17:34 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Hallo,
ich stolperte durch Zufall über diesen Bericht, den ich für sehr ausführlich, kompetent und - interessiert an einer Drahtlosanlage - für mich persönlich hilfreich finde. Danke!
Irritiert bin lediglich, dass der einzige Minuspunkt (die Battabdeckung aus Plasik) ein Fünftel der Bewertung ausmachen soll?!?!

Kommentare vorhanden
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
DAS Audio präsentiert aktives Kardioid-Line-Array LARA
News

Mit LARA kommt ein neues, symmetrisches, aktives 4-Wege-Kardioid-Line-Array-System von DAS Audio auf den Markt.

DAS Audio präsentiert aktives Kardioid-Line-Array LARA Artikelbild

Mit LARA kommt ein neues, einzigartiges aktives Kardioid-Line-Array System von DAS Audio auf den Markt. LARA ist ein symmetrisches aktives 4-Wege-Kardioid-Line-Array-System mit einer Leistung von 146 dB SPL MAX linear und einen großen Dynamikbereich, was es zu einem idealen System für große Veranstaltungen macht. Dank der Kardioid-Charakteristik erreicht es eine Schalldämpfung der hinteren Abstrahlung des Systems von 15 dB im Bereich 63 Hz - 200 Hz. Das hilft nicht nur den Künstlern auf der Bühne, sondern reduziert auch die Lärmbelästigung, die bei jeder Art von Live-Veranstaltung entsteht.  

Bonedo YouTube
  • Boss Katana 110 Bass - Sound Demo (no talking)
  • EV Everse 8 Review
  • Cableguys ShaperBox 3 Demo (no talking)