Anzeige

Kostenloser Sample Editor für Sequential Prophet X

Lady Gaia Prophet Sample Editor
Lady Gaia Prophet Sample Editor

Man kennt das: Da hat man einen tollen Sampler oder Synthesizer, der sampeln kann und es ist auch möglich, alles zu ändern, aber es fehlt ein einfaches Tool, um eben ein paar Samples en bloc einzuwerfen und eben mal auf die Tastatur zu verteilen. Deshalb gibt es ein kleines kostenloses Stück Software.

Der Sample-Editor ist eigentlich ein simples Mapping Tool. Es zeigt Namen und Zonen grafisch an und man kann per Maus beliebig viele Audiofiles auf das Editor-Fenster ziehen, um eine Tastatur-Zuweisung der Samples zu den Zonen zu erhalten. Dasselbe ist auch mit Anschlagdynamik-Zonen (Velocity Splits) möglich und einfach und übersichtlich herzustellen. Der Sinn von Keymappings und Velocity-Splits ist sicher geläufig. Damit kann man an einem Klavier beispielsweise mehrere Dynamikstufen einzeln sampeln und nur einer gewissen Lautstärke zuweisen und im Extremfall faktisch jede Taste einzeln sampeln, Drumsets erstellen oder auch Multisamples, die mehr als ein Sample verwendet, um die Gesamtqualität zu verbessern.

Um es nicht zu langweilig zu machen, lassen sich verschiedene Samples einladen, die abwechselnd gespielt werden. So kann eine Hihat zum Beispiel immer leicht unterschiedlich klingen ohne komplizierte weitere Vorgänge am Synth selbst. Das nennt man das Round-Robin-Verfahren. Solche Samples werden entsprechend „fett“ dargestellt und lassen sich ebenfalls einfach auswählen und per Drag & Drop in das entsprechende Fenster und Tastaturzone ziehen.

Weitere Information

Den Sample Editor für den Prophet X gibt es kostenlos bei PXToolkit und ist für MacOS und Windows erhältlich.

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hot or Not
?
lady-gaia-prophet-sample-editor-768x424-1 Bild

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Gearnews

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Sequential Prophet-5 und Prophet-10 Test

Keyboard / Test

Sequential lässt deren fünfstimmige Synthesizer-Legende Prophet-5 wieder auferstehen und bringt mit dem Prophet-10 gleich eine zehnstimmige Alternative. Wie gut sind die neuen ‚Klassiker‘ der Gegenwart?

Sequential Prophet-5 und Prophet-10 Test Artikelbild

Mit dem Sequential Prophet-5 und dem Sequential Prophet-10 erleben zwei weitere Synthesizer-Legenden ihre Wiedergeburt. Dieses Mal nicht als Nachbauten aus dem Hause Behringer, diese Instrumente stammen von Sequential und Dave Smith selbst, der vor über 40 Jahren den ersten Prophet entwickelte. Und so geht man auch bei der Preisfindung einen ganz anderen Weg. Während Behringer versucht, eine Replika in einer für alle erschwinglichen Preisregion anzusiedeln, bleibt der Prophet mit über 3.500 Euro preislich doch eher im Luxus-Segment. Zur Erinnerung, in den 1980er Jahren lag der Preis des Instruments bei über 13.000 DM!

Bonedo YouTube
  • Knobula Kickain Sound Demo (no talking)
  • Buchla Tiptop 245t and 257t Sound Demo (no talking)
  • Korg Drumlogue Sound Demo (no talking)