ANZEIGE

Korg EK-50 Test

Fazit

Das Korg EK-50 ist das erste Keyboard des Herstellers im Einsteiger-Bereich, und es ist rundum gelungen. Für knapp 450 Euro erhält man ein Komplettpaket mit einer Vielzahl guter Sounds und Styles, die sich über die verwendete Tastatur sehr angenehm spielen lassen. Das integrierte Verstärker-/Lautsprechersystem in Bassreflex-Bauweise bietet einen satten Sound, der über einen eigenen Equalizer individuell angepasst werden kann. Das Sound-Angebot ist vielseitig und klingt hochwertig. Die gebotenen Styles sind gut arrangiert und bieten für jeden Geschmack etwas. Bis zu 96 eigene Styles können zusätzlich über einen eingesteckten USB-Stick aufgerufen werden (Diese Funktion wird durch ein Ende November 2018 erhältliches Update möglich).
Das Korg EK-50 bietet viele Funktionen, die man sonst nur in höherklassigen Instrumenten findet. So lassen sich Klänge umfangreich bearbeiten und individuell verändern. Dasselbe gilt auch für die Styles, die sich in ihrer Instrumentierung und spezifischen Settings dem eigenen Geschmack anpassen und in Set Listen speichern lassen, die eine eigene Reihenfolge für musikalische Darbietungen bieten. Leider sind die Music Styles von dieser Möglichkeit ausgeschlossen. Wer selbst komponieren möchte, kann seine Ideen mithilfe der internen Recorderfunktion aufnehmen (MIDI), die den kompletten Style nebst den Spielsounds aufnimmt und sichert. Die Aufnahmen können danach weiterbearbeitet und als Standard MIDI-File gesichert werden. Zudem bietet das EK-50 umfangreiche Player-Funktionen: Sowohl MIDI-Dateien als auch MP3- und WAV-Dateien können über den integrierten Songplayer von einem USB-Stick abgespielt werden. Auf diese Weise lassen sich komplette Playbacks vorbereiten und mit dem EK-50 nutzen.
Mit seiner Funktionsvielfalt hebt sich das EK-50 deutlich von typischen Einsteiger-Keyboards ab und dringt fast schon in die Mittelklasse vor. Es bietet sehr viel zum kleinen Preis und ist ein gut klingender und Spaß bringender Begleiter für viele Anlässe, der obendrein noch recht einfach zu bedienen ist. Ambitionierte Einsteiger sollten sich das Korg EK-50 einmal aus der Nähe ansehen und anhören.
Unser Fazit:
4,5 / 5
Pro
  • Hohe Klangqualität
  • Gut arrangierte Styles
  • Gute Tastatur
  • Set List – Funktion
  • Spielt MIDI-, MP3- und WAV (44.1 kHz) – Dateien im Songplayer
  • Stereo Line Ausgang
  • Gut klingendes Verstärker-/Lautsprechersystem
  • Geringes Gewicht
Contra
  • Externes Netzteil
Artikelbild
Korg EK-50 Test
Für 320,00€ bei
Das Korg EK-50 ist ein gelungenes Entertainer-Keyboard mit hoher Klangqualität, einer guten Tastatur und einem gut klingendem Lautsprechersystem.
Das Korg EK-50 ist ein gelungenes Entertainer-Keyboard mit hoher Klangqualität, einer guten Tastatur und einem gut klingendem Lautsprechersystem.

Weitere Infos zu diesem Produkt gibt es auf der Webseite des Herstellers.

Hot or Not
?
Das Korg EK-50 ist ein gelungenes Entertainer-Keyboard mit hoher Klangqualität, einer guten Tastatur und einem gut klingendem Lautsprechersystem.

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

Kommentieren
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bonedo YouTube
  • Black Corporation KIJIMI MK2: SUPERBOOTH 24
  • Body Synths Metal Fetishist: SUPERBOOTH 24
  • Cyma Formula ALT: SUPERBOOTH 24