Anzeige
ANZEIGE

K&M 18880 Test

FAZIT
Der König & Meyer 18880 ist ein absolutes Leichtgewicht und lässt sich in kürzester Zeit auf- und abbauen. Auch die Tatsache, dass er stets zuverlässig seine Einstellung beibehält, prädestiniert ihn für den Live-Einsatz. Wer mit der Einschränkung der fehlenden Breitenverstellung und mit der leider ziemlich angestaubten Optik leben kann, bekommt mit dem 18880 einen der praktischsten Keyboardständer für die Bühne. Zu Hause oder im Studio würden wir einen Ständer vorziehen, der noch stabiler und flexibler einstellbar ist, wie etwa das Modell Omega aus gleichem Hause.

K-M_18880_08
Features (BASISMODELL)
  • Material: Aluminium
  • Höhe: 630 – 960 mm
  • Auflagenbreite: 700 mm
  • Auflagentiefe: 400 mm
  • Gewicht: 2,98 kg
  • Belastbarkeit: 50 kg
Features (AUFSÄTZE TRAVERSE A)
  • Material: Aluminium
  • Höhe: 200 – 370 mm
  • Auflagentiefe: 340 mm
  • Neigung verstellbar
  • Gewicht: 0,76 kg
  • Belastbarkeit: 25 kg
PREISE
  • Basismodell: 99 € (Straßenpreis, Stand: 24.05.2019)
  • Aufsätze: 49 € (Straßenpreis, Stand: 24.05.2019)
Unser Fazit:
Sternbewertung 4,5 / 5
Pro
  • leichtester Ständer im Test
  • flexible Einstellmöglichkeiten
  • sehr schneller Auf- und Abbau
Contra
  • Breite nicht verstellbar
Artikelbild
K&M 18880 Test
Für 109,00€ bei
Hot or Not
?
K-M_18880_08 Bild

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Lasse Eilers

Kommentieren
Profilbild von Uli kempf

Uli kempf sagt:

#1 - 30.05.2013 um 22:07 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Mein Schwiegervater hat mir eine kleinere Querverstrebung angefertigt, die ich zusätzlich mit eingebaut habe, wenn ich ein kleineres Keyboard oben auflegen möchte (meinen alten Moog Prodigy), klappt einwandfrei! Tolles Stativ, auch wegen der verstellbaren Neigungswinkel der oberen Auflagen!

Kommentare vorhanden
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bonedo YouTube
  • Neumann Two Way Nearfield Monitor | KH 150 AES67
  • EV Everse 8 Review
  • Cableguys ShaperBox 3 Demo (no talking)