Anzeige

Kind in einem Lampencase gezeugt – ein Veranstaltungstechniker erzählt Anekdoten

Aktuell geht mal wieder ein urkomischer Trend durch die Forum-Welt Reddit: Verschiedenste Menschen erzählen skurrile Geschichten aus ihrem Berufs-Alltag. Aber auch ganz normale Fragen nach Arbeitszeiten oder Gehalt werden beantwortet. Von einer Prostituierten bis hin zu einem Veranstaltungstechniker lassen sich fast sämtliche Berufsgruppen finden. Die Threads bleiben natürlich anonym, was wiederum zu sehr lustigen Antworten führt. 

Foto: Adnrii Melnykov, Shutterstock
Foto: Adnrii Melnykov, Shutterstock


Das absolute Highlight der PA-Fragerunde ist zweifelsfrei eine Anekdote über ein folgenschweres Liebesspiel bei einem DJ-Gig. Beim Abbau fiel den Technikern demnach ein Pärchen auf, welches im Schaumstoff eines großen Cases den perfekten Platz für ein wenig Privatsphäre ausgemacht hatte. Wem die Club-Toilette zu dreckig und der Weg nach Hause zu weit ist, muss halt kreativ werden. Die Krone setzte dem Ganzen schließlich eine Nachricht auf, die den Techniker dann einige Wochen später erreichte: Anscheinend hat das glückliche Paar bei der kleinen Liebelei im Lampen-Case sogar Nachwuchs gezeugt! Ein geborener Lichttechniker also, dem der Beruf quasi in die Wiege gelegt wurde. 
Neben dieser genialen Geschichte bietet der Thread allerdings auch feinsten Nerd-Talk über Licht- und Ton-Equipment und die gesamte Veranstaltungs-Branche. So berichtet der anonyme Lichtler auch über ein gewaltig in die Hose gegangenes Konzert, bei dem zufällig der gesamte Elite europäischer Lichtechniker im Publikum stand. Auch die absurdesten Wünsche einiger Künstler werden thematisiert. So ist es ihm beispielsweise untergekommen, dass ein sehr menschenscheuer DJ die Forderung gestellt hat in der Zeit von Ankunft im Hotel bis zum Gig keinem einzigen Menschen zu begegnen. Natürlich gibt es auch Geschichten von Katzen, Hunden und sogar einer Schildkröte, die mal für Bühnenshows organisiert werden mussten. Schließlich finden sich noch einige sehr fantasievolle Musiker, die sich vom Lichttechniker mal eben die eine oder andere physikalische Unmöglichkeit wünschen. Alles tägliche Routine. 
Auch für Branchen-Einsteiger ist der Reddit-Post gefundenes fressen. Es wird sich über die besten Einsteiger Soft- und Hardware ausgetauscht sowie reichlich Insider-Wissen vermittelt. Da der Thread immer noch aktiv ist, könnt ihr sogar selbst eure Fragen stellen. 

Falls ihr noch detailreichere Antworten auf eure PA-Fragen sucht haben wir hier eine Übersicht der besten FOH-Workshops und Praxistipps für euch! 

Hot or Not
?
Foto: Adnrii Melnykov, Shutterstock

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Niklas Wilhelm

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

"Ohne Impfung wäre ich gestorben" Billie Eilish erzählt von Corona-Erkrankung

Magazin / News

Billie Eilish erzählt nach einer über zwei Monaten andauernden Corona-Infektion, dass sie ohne Impfung wohl an dem Virus gestorben wäre.

"Ohne Impfung wäre ich gestorben" Billie Eilish erzählt von Corona-Erkrankung Artikelbild

Dass auch ein junges Alter oder körperliche Fitness nicht vor einer schweren Corona-Erkrankung schützen, dürfte mittlerweile auch in der breiten Masse angekommen sein. Jüngst erwischte es sogar zwei Profi-Fussball der FC Bayern München, die wegen einer Infektion mehrere Wochen keinen Sport machen konnten. Teenie-Star Billie Eilish berichtet nun ebenfalls von einer sehr schwerwiegenden Erkrankung. Der Impfung verdanke sie ihr Leben. 

Konzerte in Zeiten von Corona: Ein Zuschauer in einem Van

Magazin / Feature

Bequem vom Sofa aus ein Konzert zu erleben ist in Corona-Zeiten nichts besonderes. Wenn die Band aber direkt vor einem spielt schon.

Konzerte in Zeiten von Corona: Ein Zuschauer in einem Van Artikelbild

Ein Privatkonzert vor einer einzigen Person? Nicht sehr rentabel. Das Erlebnis auch in Corona-Zeiten vor Live-Publikum aufzutreten? Unbezahlbar. Das dachte sich auch die Berliner Band Milliarden, die Konzerte für je einen Zuschauer umsetzten.

Was ein konsequenter Lockdown bringen kann: In Neuseeland besuchen 32.000 Fans ein Konzert

Magazin / News

Neuseeland gilt als Vorreiter in der Pandemie-Bekämpfung. Mittlerweile sind die Zahlen dort so niedrig, dass selbst Konzerte mit mehreren 10.000 Fans wieder möglich sind.

Was ein konsequenter Lockdown bringen kann: In Neuseeland besuchen 32.000 Fans ein Konzert Artikelbild

Ein Konzert mit 32.000 Besuchern scheint aktuell noch in weiter Ferne. Schwenkt man seinen Blick auf die andere Seite des Globus ist das schon wieder Realität. In Neuseeland spielt die Band Six60 aktuell eine Tour vor insgesamt über 100.000 Fans. 

Bonedo YouTube
  • Doepfer A126-2 and Xaoc Koszalin Sound Demo (no talking)
  • Marleaux Votan XS Deluxe 5 String
  • DPA 4055 Kick Drum Mic (no talking)