Anzeige

Jim Dunlop, Gründer von Dunlop Manufacturing, ist im Alter von 82 Jahren verstorben

(Bild: © www.jimdunlop.com)
(Bild: © www.jimdunlop.com)

Ein einflussreicher Innovator tritt von der Rock ‘n Roll Bühne ab: Im Alter von 82 Jahren ist Dunlop Manufacturing Firmengründer Jim Dunlop am 06. Februar 2019 verstorben.
Dunlop Manufacturing wurde 1964 gegründet und stellt Zubehör für Gitarren und E-Bässe her. Es dürfte wohl kaum einen Gitarristen oder Bassisten geben, der noch nicht mit Dunlop-Produkten in Berührung gekommen ist. Neben Effektgeräten wie dem bekannten Dunlop Cry Baby Wah-Wah-Pedal und den Modulen der Rockman-Serie stellt das Unternehmen u. a. auch Kapodaster und Plektren her.
2001 erwarb Dunlop die Rechte an der Effektgerätemarke MXR und erweiterte sein Programm um weitere Produkte im Bereich Bodeneffekte für Gitarre und Bass. 

Dunlop Produkte
Dunlop Produkte

1936 in Schottland geboren zog es Jim Dunlop bei der Suche nach neuen Aufgaben nach Kanada. In den 1960er Jahren arbeitete er als Maschinenbauingenieur in der San Francisco Bay Area. Außerhalb der Geschäftszeiten wandte er sein lebenslanges Interesse an Musik der Entwicklung von Zubehör für Gitarristen zu.
1965 gründete er die Dunlop Manufacturing Inc. Nach den ersten Erfolgen mit handgefertigten Capos konzentrierte er sich schnell auf die Entwicklung von Gitarren-Picks, die an ihrer wahren Dicke gemessen wurden und bot eine größere Auswahl an Pick-Stärken als je zuvor an. Er experimentierte mit zahlreichen Formen und Materialien, so dass die Spieler die richtige Auswahl finden und das Beste daraus machen konnten. Einer der größten Triumphe, die aus diesem Experiment hervorgingen, waren die Tortex Picks, der heute die Nummer 1 weltweit sind.
In den 1980er Jahren erwarb er beliebte Marken wie Cry Baby, MXR und Way Huge und erweiterte ihr Angebot, blieb dem Erbe treu und führte ein bis dato nicht vorhandenes Qualitäts- und Konsistenzniveau ein. Das Ergebnis war die Zusammenarbeit mit der Familie von Jimi Hendrix und zahlreichen Künstlern wie Eddie Van Halen, Dimebag Darrell und Slash, um die Sounds der weltbesten Spieler für jedermann auf der ganzen Welt zugänglich zu machen. Heute ist Dunlop Manufacturing eines der größten Effektpedalunternehmen weltweit.

Unter Remembering Jim erinnert das Unternehmen an die Zeit mit Firmengründer Jim Dunlop

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hot or Not
?
(Bild: © www.jimdunlop.com)

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Christian Hautz

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Röhrenamp-Spezialist Thomas Reußenzehn im Alter von 66 Jahren verstorben

Gitarre / News

Die Gitarrenwelt trauert um einen legendären Amp-Hersteller: Thomas Reußenzehn ist laut Mitteilung seiner Familie im Alter von 66 Jahren verstorben.

Röhrenamp-Spezialist Thomas Reußenzehn im Alter von 66 Jahren verstorben Artikelbild

Die Gitarrenwelt verbindet mit dem Namen Reußenzehn legendäre Röhren-Amps, die von Hand in der hessischen Manufaktur von Thomas Reußenzehn gefertigt wurden und Bands wie "Die Toten Hosen", "Scorpions" oder "ZZ Top" zu ihrem Sound verhalfen.

Eddie Van Halen erliegt im Alter von 65 Jahren seinem Krebs-Leiden

Gitarre / News

Er gehörte zu den stilprägendsten und einflussreichsten Gitarristen des Rocks, machte das Two-Hand-Tapping populär und sicherte sich mit Songs wie "Eruption" und "Jump" bereits einen festen Platz im Gitarren-Olymp. Nun ist Eddie Van Halen im Alter von 65 Jahren einem Krebs-Leiden erlegen.

Eddie Van Halen erliegt im Alter von 65 Jahren seinem Krebs-Leiden Artikelbild

Kollegen und Fans auf der ganzen Welt trauern um einen legendären Musiker und einem der größten Rock-Gitarristen aller Zeiten: Eddie Van Halen ist tot. Im Alter von 65 Jahren erliegt der amerikanische Ausnahmegitarrist einem Krebsleiden. Diese Nachricht gab sein Sohn Wolfgang Van Halen jetzt auf Twitter bekannt.

Jazzgitarrist Pat Martino im Alter von 77 Jahren gestorben

Gitarre / News

Pat Martino galt als Wunderkind, das bereits mit 15 Jahren mit den Größen der Jazz-Szene spielte. Zwei Notoperationen im Jahre 1980 hinterließen bei ihm einen weitreichenden Gedächtnisverlust. Dennoch stand er bereits 1984 wieder auf der Bühne. Nun ist der Gitarrist im Alter von 77 Jahren gestorben.

Jazzgitarrist Pat Martino im Alter von 77 Jahren gestorben Artikelbild

Der Gitarrist Pat Martino ist am 1. November in seiner Heimat Philadelphia im Alter von 77 Jahren gestorben. Er lebte bis zuletzt im selben Haus, in dem er auch aufgewachsen war. 1980 war ein Wendepunkt in seinem Leben, als zwei Notoperationen nötig wurden, um ein Gehirn-Aneurysma zu entfernen. Dabei erlitt er einen weitreichenden Gedächtnisverlust und verlor zeitweilig den Zugang zu seinen musikalischen Fähigkeiten. 

R.I.P. Dusty Hill - Bassist/Sänger von ZZ Top verstorben

Bass / News

Dusty Hill, langjähriger Bassist und Sänger der US-Band ZZ Top, ist am 28. Juli 2021 im Texanischen Houston verstorben. Er wurde nur 72 Jahre alt.

R.I.P. Dusty Hill - Bassist/Sänger von ZZ Top verstorben Artikelbild

R.I.P. Dusty Hill! Der amerikanische Bassist und Sänger Dusty Hill ist am 28. Juli 2021 in Houston im Bundesstaat Texas verstorben. Wie seine ZZ-Top-Bandkollegen Billy Gibbons und Frank Beard über die Facebook-Seite von ZZ Top mitteilten, verstarb Hill in seinem Haus im Schlaf. Er wurde nur 72 Jahre alt.

Bonedo YouTube
  • Roland T-8 Sound Demo (no talking)
  • Knobula Kickain Sound Demo (no talking)
  • Buchla Tiptop 245t and 257t Sound Demo (no talking)