Anzeige

J. Rockett Audio Devices präsentiert den Archer Clean Booster

Der J. Rockett Archer Clean Booster basiert auf dem berühmten Klon-Schaltkreis und nutzt die legendären Dioden fast ohne Gain, aber inklusive exakter Nachbildung des Clean-Boosts mit der Fähigkeit dem Sound den vielgesuchten “Klon-Midrange” hinzuzufügen.

(Bild: © J. Rockett Audio Devices)
(Bild: © J. Rockett Audio Devices)

Als sich die Ingenieure mit dem Gain des J. Rockett Archers beschäftigten, kamen sie auf die Idee diesen Schaltkreis zu entwickeln. Durch das Reduzieren des Gains der Dioden wurde ein glockiger Clean- und / oder Color-Boost-Sound erzeugt (je nach Color-Regler-Einstellung). Das Feeling ist laut Hersteller erstaunlich dynamisch und behält die volle Magie eines Archer bei. Der Archer Clean funktioniert am besten als Booster und erlaubt es, den magischen Midrange, den der Archer besitzt ohne dessen Gain dem Klangbild hinzuzufügen.
Das Pedal ist “Made in USA”, mit interner 9-18V Konverterschaltung für mehr Headroom sowie True Bypass ausgestattet und wird per 9V-Blockbatterie oder einem optionalen 9V-DC-Netzteil mit Betriebsstrom versorgt.

Der Endverbraucherpreis (EVP) für das J. Rockett Archer Clean Pedal beträgt inkl. Mwst. Euro 239,90.
Der J. Rockett Archer Clean ist ab sofort erhältlich.
Weitere Informationen zu J. Rockett Audio Designs gibt es unter www.rockettpedals.com

Video: Archer Clean – Color Boost

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hot or Not
?
(Bild: © J. Rockett Audio Devices)

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Christian Hautz

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

J. Rockett Audio Designs The Jeff Archer Test

Test

Mit dem J. Rockett Audio Designs Jeff Archer präsentiert sich ein Overdrive, der den Klon als Basis hat und nach Jeff Becks Vorstellungen modifiziert wurde.

J. Rockett Audio Designs The Jeff Archer Test Artikelbild

Der J. Rockett Audio Designs Jeff Archer ist eine Hommage an Gitarrenlegende Jeff Beck, dem der amerikanische Hersteller dieses Pedal auf den Leib geschneidert hat. Ein Overdrive, der ziemlich genau den Modifikationen des Beck’schen Lieblingsverzerrers entspricht und dessen Sound authentisch einfangen soll. Als Vorlage diente der Klon Zentaur, jener sagenumwobene Overdrive, der auf dem Gebrauchtmarkt teilweise zu astronomischen Preisen angeboten wird und der als der heilige Gral unter den Gitarreneffekten zählt.

Eine Liebeserklärung an den Booster

Feature

Eine Liebeserklärung an den Booster ist schon lange überfällig. Kaum ein Gitarreneffekt arbeitet im Hintergrund so kräftig und effektiv am perfekten Sound.

Eine Liebeserklärung an den Booster Artikelbild

In dieser Folge soll es um eine Pedalkategorie gehen, die selbstverständlich jeder Gitarrist kennt, besitzt, und vermutlich auch benutzt: den Booster.Viele wissen vermutlich aber nicht, dass der Booster zu den ältesten Gitarreneffekten überhaupt gehört, sich seine ursprüngliche Konzeption aber stark von der aktuellen unterscheidet. Er war in der Vergangenheit wesentlich prägender für die frühen Gitarrensounds der Rockgeschichte als dies später der Fall war.

J. Rockett Audio Designs Clockwork Echo Test

Gitarre / Test

Das J. Rockett Audio Designs Clockwork Echo trägt die Gene des legendären EHX Deluxe Memory Man, und die hat ihm dessen Schöpfer höchstpersönlich eingepflanzt.

J. Rockett Audio Designs Clockwork Echo Test Artikelbild

Mit dem J. Rockett Audio Designs Clockwork Echo nimmt sich die amerikanische Pedalschmiede ein legendäres analoges Delay-Pedal zum Vorbild, das bereits 1980 das Licht der Welt erblickte, schon lange Kultstatus genießt und von The Edge beispielsweise auf dem U2-Hit "Sunday Bloody Sunday" verewigt ist. Die Rede ist natürlich vom Electro Harmonix Deluxe Memory Man.

J. Rockett Audio Designs El Hombre Test

Test

Das brandneue J.Rockett Audio Designs El Hombre Overdrive-Pedal ist ein Ausnahmezerrer und überzeugt mit beeindruckenden Sounds und einer tollen Dynamik.

J. Rockett Audio Designs El Hombre Test Artikelbild

Das J. Rockett Audio Designs El Hombre ist ein Pedal, das sich stark an den klanglichen Vorlieben des ZZ Top-Gitarristen Billy Gibbons orientiert. Immer mal wieder hat es sich die amerikanische Pedalschmiede zur Aufgabe gemacht, archetypische Sounds von Gitarrenhelden einzufangen. So geschehen mit dem Lenny-Pedal, bei dem Stevie Ray Vaughan als Inspiration diente, oder aber dem Majestic Drive, für den Jimmy Pages Sound auf dem Album "How the west was won" als Vorlage herangezogen wurde.

Bonedo YouTube
  • Gibson SG Standard '61 Faded Maestro Vibrola Vintage Cherry - Sound Demo (no talking)
  • Epiphone Noel Gallagher Riviera - Sound Demo (no talking)
  • Taylor 512ce (Urban Ironbark) - Sound Demo (no talking)