Anzeige

J. Rockett Audio Designs Clockwork Echo Test

Fazit

Das J. Rockett Audio Designs Clockwork Echo-Pedal entpuppt sich im Test als liebevoll designte Hommage an den Deluxe Memory Man und bietet gleichzeitig im Vergleich zum Original ein paar hilfreiche und zeitgemäße Add-Ons. Erneut zeigt sich außerdem, dass diese Schaltung weit mehr als ein Analog-Delay mit Modulation hervorbringt. Denn der zusätzliche Preamp allein schmeichelt nicht nur der Amp-Vorstufe, sondern verleiht dem Signal auch bei der Abstimmung mit dem Delay und der Modulation das gewisse Etwas. Beim aktuellen Preis von knapp 450 Euro werden viele wahrscheinlich dennoch erst einmal schlucken. Nachdem ich einige Stunden mit dem Clockwork Echo gespielt habe, kann ich aber versichern: Das Ding macht richtig Spaß und beflügelt die Kreativität!

Unser Fazit:

Sternbewertung 4,5 / 5

Pro

  • äußerst robuste Verarbeitung
  • gelungene Abstimmung der einzelnen Effektkomponenten
  • Klangqualität und ausdrucksstarker Klangcharakter
  • Stereo-Option
  • Tap-Tempo

Contra

  • recht hoher Preis
Artikelbild
J. Rockett Audio Designs Clockwork Echo Test
Für 449,00€ bei
Beim J. Rockett Audio Designs Clockwork Echo-Pedal zeigt sich, dass diese Schaltung weit mehr als ein Analog-Delay mit Modulation hervorbringt.
Beim J. Rockett Audio Designs Clockwork Echo-Pedal zeigt sich, dass diese Schaltung weit mehr als ein Analog-Delay mit Modulation hervorbringt.
Technische Spezifikationen
  • Hersteller: J. Rockett Audio Designs
  • Modell: Clockwork Echo
  • Typ: Analoges Delay-Pedal
  • Herstellungsland: USA
  • Anschlüsse: Input, L-Out, R-Out, Netzteil, Exp-Repeats, Exp-Time, Netzteil
  • Regler/Schalter: Mix, Time, Repeats, Speed, Depth, Level, On/Off, Modulation, Tap Tempo
  • Stromversorgung: 9V Netzteil (nicht im Lieferumfang)
  • Stromaufnahme: 100 mA Minimum
  • Abmessungen: 133 x 124 x 55 mm (BxTxH) inkl. Anschlüssen und Potis
  • Gewicht: 896 g
  • Ladenpreis: 449,00 Euro (Juli 2021)
Hot or Not
?
Beim J. Rockett Audio Designs Clockwork Echo-Pedal zeigt sich, dass diese Schaltung weit mehr als ein Analog-Delay mit Modulation hervorbringt.

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Michael Behm

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

J. Rockett Audio Designs El Hombre Test

Test

Das brandneue J.Rockett Audio Designs El Hombre Overdrive-Pedal ist ein Ausnahmezerrer und überzeugt mit beeindruckenden Sounds und einer tollen Dynamik.

J. Rockett Audio Designs El Hombre Test Artikelbild

Das J. Rockett Audio Designs El Hombre ist ein Pedal, das sich stark an den klanglichen Vorlieben des ZZ Top-Gitarristen Billy Gibbons orientiert. Immer mal wieder hat es sich die amerikanische Pedalschmiede zur Aufgabe gemacht, archetypische Sounds von Gitarrenhelden einzufangen. So geschehen mit dem Lenny-Pedal, bei dem Stevie Ray Vaughan als Inspiration diente, oder aber dem Majestic Drive, für den Jimmy Pages Sound auf dem Album "How the west was won" als Vorlage herangezogen wurde.

J. Rockett Audio Designs Uni-Verb Test

Test

Das J. Rockett Audio Designs Uni-Verb liefert exakt, was es verspricht: eine authentische Reproduktion des legendären Uni-Vibes mit integriertem Hall.

J. Rockett Audio Designs Uni-Verb Test Artikelbild

Das J. Rockett Audio Designs Uni-Verb paart die legendäre Schaltung des Shin-ei Uni-Vibe mit einer Vintage-Spring-Reverb-Simulation. Nach dem im letzten Jahr erschienenen Clockwork Echo stellt das Uni-Verb den zweiten Streich der Classic-Serie des Herstellers dar, die sich prägenden Effektschaltungen der jüngeren Musikgeschichte annimmt und deren Funktionsumfang erweitert bzw. für die heutigen Ansprüche modifiziert.

J. Rockett Audio Designs The Jeff Archer Test

Test

Mit dem J. Rockett Audio Designs Jeff Archer präsentiert sich ein Overdrive, der den Klon als Basis hat und nach Jeff Becks Vorstellungen modifiziert wurde.

J. Rockett Audio Designs The Jeff Archer Test Artikelbild

Der J. Rockett Audio Designs Jeff Archer ist eine Hommage an Gitarrenlegende Jeff Beck, dem der amerikanische Hersteller dieses Pedal auf den Leib geschneidert hat. Ein Overdrive, der ziemlich genau den Modifikationen des Beck’schen Lieblingsverzerrers entspricht und dessen Sound authentisch einfangen soll. Als Vorlage diente der Klon Zentaur, jener sagenumwobene Overdrive, der auf dem Gebrauchtmarkt teilweise zu astronomischen Preisen angeboten wird und der als der heilige Gral unter den Gitarreneffekten zählt.

Universal Audio Starlight Echo Station Test

Gitarre / Test

Die Universal Audio UAFX Starlight Echo Station lässt Klassiker der Delay-Geschichte authentisch wiederauferstehen, zusammen mit dem UA-eigenen Precision Delay.

Universal Audio Starlight Echo Station Test Artikelbild

Universal Audio UAFX Starlight Echo Station nennt sich das dritte Pedal der neuen UAFX-Serie und weist damit unmissverständlich darauf hin, dass es sich bei ihm um ein Delay handelt. Wie bei seinen Serienkollegen Golden Reverberator und der Astra Modulation Machine hat man sich auch hier einige Klassiker aus dem Genre der elektronischen Echo-Gerätschaften der letzten 60 Jahre vorgeknöpft und diese klanglich in digitaler Form nachgebaut.

Bonedo YouTube
  • Guild Starfire I-12 CR - Sound Demo (no talking)
  • MXR Duke of Tone - Sound Demo (no talking)
  • Epiphone Power Players SG - Sound Demo (no talking)