Anzeige
ANZEIGE

Impact Soundworks Shreddage 3 Stratus Free Test

Freeware Guitar-Library für NI Kontakt: Wie gut ist die Gitarre aus der Dose? 

Die Gitarren-Libraries von Impact Soundworks gehören zum Besten, was der Markt zu bieten hat. Deshalb wurde bei Shreddage 3 Stratus Free natürlich der Rotstift angesetzt. Die Frage ist also, lohnt sich die kostenlose Version?

Noch mehr kostenlose Plugins findet ihr in unserem großen Freeware Software Synths und Plugins Special.

Details & Praxis

Allgemeines

Für Shreddage 3 Stratus Free wird die Vollversion von Kontakt benötigt. Die Library lässt sich zwar auch im kostenlosen Kontakt Player nutzen, allerdings funktioniert das nur 15 Minuten am Stück. 

Nach dem Erstellen eines Accounts auf der Seite des Herstellers erfolgt der Download der Library über den Downloadmanager namens Pulse, der zuvor installiert werden muss. Den für den Download nötigen Code erhält man per Mail. Eine Aktivierung der Library selbst entfällt. 

Konzept und GUI

Shreddage 3 Stratus Free ist eine Gitarren-Library mit bis zu drei Dynamic-Layers, vier Round-Robins und den Spieltechniken Auf- und Abschlag, das macht 24 Samples pro Ton. Der Core-Sound ist mit dem der Vollversion identisch, allerdings ist auch nur dieser eine Pickup-Sound enthalten. Alle weiteren Einschränkungen der Library resultieren im Grunde auch aus dieser Tatsache. Insgesamt bietet Shreddage 3 Stratus Free aber definitiv genügend Möglichkeiten für einen realistischen Gitarrensound.

Impact Soundworks Shreddage 3 Stratus Free Library Test Bedienoberfläche

Richtig gut läuft Shreddage 3 Stratus Free nur in der Vollversion von Kontakt.

Die Hauptfunktionen der Shreddage-Engine sind auf insgesamt fünf Tabs untergebracht. Über „Main“ lassen sich zum Beispiel Pick Attack, Transpose, Vibrato Amount oder Multi-Tracking einstellen. Unter “Articulations” gibt es nicht ganz so viel zu tun, da die Library weder Tremolo noch Legato enthält. Die letzten drei Tabs bieten dann noch mehr Optionen, die alle aber auch über Keyswitches direkt beim Spielen aktiviert und deaktiviert werden können. Außerdem enthält Shreddage 3 Stratus Free auch einen Strumming-Modus. 

Am unteren Rand des GUIs gibt es dann nochmal zwei weitere Tabs. „Console“ steht für den Mixer, der einen Instrumentenkanal und einen Master-Channel bietet, auf die jeweils bis zu acht Effekte geladen werden können, teilweise auch als Send-Effekte. 30 Effekte stehen zur Verfügung, darunter Reverb, Distortion, Delay, Phaser, Flanger, Chorus oder Limiter, aber auch viele verschiedene Cabinets. „TACT“ wiederum ist das vom Hersteller erdachte Artikulationssystem für einen realistischen Klang. 

Impact Soundworks Shreddage 3 Stratus Free Library Test Bedienoberfläche
Fotostrecke: 2 Bilder 30 Effekte sind mit an Bord.
Fotostrecke

Sound

Obwohl Shreddage 3 Stratus Free nur einen Grundsound enthält, ist es über die enthaltenen Snapshots und die damit verbundenen Effektketten trotzdem möglich, von Anfang an unterschiedlich klingende Gitarrensounds in den Produktionen einzusetzen. Folgendes Beispiel, für das ich mehrere Instanzen der Library genutzt habe, zeigt, wie gut sie klingt, und was mit ihr alles möglich ist. 

Audio Samples
0:00
01 Shreddage 3 Stratus Free in Action

Fazit

Shreddage 3 Stratus Free von Impact Soundworks ist auch in der kostenlosen Fassung richtig gut. Obwohl nur der Core-Sound der Vollversion enthalten ist, lassen sich über die Snapshots und die zahlreichen Effekte und Cabinets verschiedene Gitarrensounds abrufen, selbst erzeugen und abspeichern, und zwar right in the box. Der Sound der Library ist dabei immer top. Für Beats und kleinere Tracks reicht das, was Stratus Free bietet, dicke, selbst kleinere Solo-Parts lassen sich damit realisieren.

 

Unser Fazit:
Sternbewertung 4,5 / 5
Pro
  • top Sound
  • viele Spieltechniken sind freigeschaltet
  • 30 Effekte
  • Artikulations-System für noch realistischeren Sound
  • Strumming-Engine
Contra
  • kein Contra
Artikelbild
Impact Soundworks Shreddage 3 Stratus Free Test

Features

  • drei Oktaven Tonumfang
  • bis zu 24 Samples pro Ton
  • verschiedene Spietechniken wie Sustains, Palm Mutes, Chokes oder Release Notes
  • Strumming-Engine
  • neue Shred-Optionen
  • Mixer mit 30 Effekten und vielen Verstärker-Cabinets
  • Artikulation-System TACT
  • Preis : kostenlos
Hot or Not
?
Impact Soundworks Shreddage 3 Stratus Free Test

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Tobias Homburger

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Keepforest Ferrum Free Edition Test
Software / Test

Cinematic Drums und Percussion zum Nulltarif gibt es mit Ferrum Free Edition von Keepforest.

Keepforest Ferrum Free Edition Test Artikelbild

So gut wie alle Film- und Werbekomponisten dürften sich bereits mit Aufträgen konfrontiert gesehen haben, in denen Cinematic Drums gefragt waren. Während die Libraries von Spitfire Audio eher realistischen Orchestersound anstreben, bietet Keepforest mit Ferrum Free Edition einen ganz anderen Ansatz: Trailer Drums vom feinsten, und zwar kostenlos. 

LANDR Chromatic Free Test
Software / Test

LANDR wartet mit einer Arcade-Kopie auf, die es in sich hat. Aber lohnt sich der Download?

LANDR Chromatic Free Test Artikelbild

Es war eigentlich nur eine Frage der Zeit, bis ein weiterer Hersteller ein Plugin präsentiert, das wie Arcade von Output funktioniert, und jetzt ist es soweit: Chromatic von LANDR ist da.  

Die besten Reaktor Devices for free
Software / Workshop

Reaktor 6 von Native Instruments ist DER Baukasten für eigene Synths und Effekte. Für alle, die aber erst einmal Musik machen möchten, haben wir die besten kostenlosen Devices gesammelt.

Die besten Reaktor Devices for free Artikelbild

Rein in die Welt von Reaktor! Das Plugin von Native Instruments ist Teil von Komplete 13. Es ist kein Synth, kein Audioeffekt, viel mehr eine Plattform für tausende von Instrumenten, Werkzeugen und Effekten. Neben vielen Devices in der „Factory Library“ und Perlen wie Monark, TRK-01 und Rounds gibt es eine Vielzahl an kostenlosen Devices für Reaktor. Wir zeigen euch die besten! 

Bonedo YouTube
  • GFI System Orca Delay Sound Demo (no talking) with Novation Circuit Tracks
  • BOSS RE-2 Space Echo Sound Demo (no talking) with ASM Hydrasynth
  • Endorphin.es Ghost & Qu-Bit Aurora Sound Demo (no talking)