Anzeige

Hughes&Kettner Edition Tube 25th Anniversary Test

Kinder wie die Zeit vergeht … Woodstock ist mittlerweile 40 Jahre her, vor 30 Jahren veröffentlichte AC/DC das Album „Highway To Hell“ und der saarländische Amphersteller Hughes & Kettner feiert ebenfalls schon sein 25-jähriges Jubiläum. Herzlichen Glückwunsch! In dieser Zeit haben die Damen und Herren aus St. Wendel viele Gitarristen mit ihrem Equipment beglückt – ich denke da an den Triamp, den Duotone oder die Tube-Pedale wie das Rotosphere oder den Tubeman Preamp – allesamt hochwertiges, röhrenbasiertes Werkzeug.

Der letzte große Coup war die Entwicklung des Vacuum Tube Inspectors, einer Teststation zur Qualitätsmessung und Selektion von Röhren, bevor diese in die Verstärker eingebaut werden. Von Anfang an präsentierte sich Hughes & Kettner als extrem innovativ und kombinierte schon früh traditionelle Röhrentechnik mit moderner Technologie, wobei man sich bei allen Produkten von der ersten Idee bis zum fertigen Produkt an hochgesteckten Qualitätsansprüchen orientierte. Und dass die etwas wert sind, zeigt auch die Tatsache, dass bei den Boss-Multieffekten, neben den britischen und amerikanischen Klassikern, sogar eine gemodelte Version des Triamps auftaucht. Wir können den Machern aus dem Saarland also durchaus bescheinigen, dass sie es in den vergangenen 25 Jahren richtig gemacht haben.
Zum Jubiläum gibt es ganz bescheiden einen kleinen 20 Watt starken Röhrencombo, der sich jetzt auf unseren bonedo-Test freut. Packen wir also das Geburtstagsgeschenk aus und lassen uns überraschen, was es so zu bieten hat.

Kommentieren
Profilbild von Martin

Martin sagt:

#1 - 22.04.2015 um 14:25 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Seit 5 Jahren bin ich Besitzer dieses AMPS.
Der Clean Kanal ist absolute Spitze (der abgedrehte Reverb klingt bei mir nicht nach).
Der Drive Kanal ist gelinde gesagt unbrauchbar. Hätte H&K es beim Einkanäler gelassen sähe die Bewertung komplett anders aus. Der Clean Kanal wie auch der Einschleif FX arbeiten hervorragend mit Bodentretern. Die Crunch und Lead Sounds lassen sich mit Bodentretern am Clean Kanal mit hervorragender Soundqualität Qualität realisieren. In Sachen Langlebigkeit gibt es nichts zu meckern. Die russischen Röhren scheinen unverwüstlich.

Kommentare vorhanden
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.