Anzeige

Hologram Electronics Microcosm Granular Pedal

Hologram Electronics Microcosm
Hologram Electronics Microcosm

Granular-Effekt in einem Pedal? Da hat man doch mal etwas gefunden, was nicht so oft vorkommt. Das Hologram Electronics Microcosm Granuar Pedal richtet sich dafür auch an alle Musiker, nicht nur Gitarristen oder Synthesisten.

Granulare Effekte kennen wir von Ableton Live, dem VSynth oder auch dem Waldorf Quantum, vielleicht auch vom Tasty Chips GR-1. Als Effekt kommt es auch vor, nur sind dies meist eher spezielle Anwendungen und spezielle Geräte, die ein bisschen Granulares von sich geben können. Deshalb hat Hologram ein eigenes Pedal nur für Granular-Effekte jetzt im Programm:

Hologram Electronics Microcosm Granular Pedal – für alle Musiker

Es bietet ein Tiefpassfilter mit Resonanz, 60-Sekunden-Looper, MIDI-Steuerung und 11 Granular-Effekte an. Außerdem hat es Stereo-Reverb an Bord, eine PitchModulation und 16 Speicher für eigene Loops. Damit ist der Umfang der Möglichkeiten ziemlich groß, wenn nicht sogar riesig zu nennen.

Die bekannteste Anwendung ist natürlich Glitch. Dazu kommt die Zerlegung in einzelne interessante kleine Segmente, die sich malerisch und verträumt zusammensetzen und damit eine neue Form von Bestandteilen des gespielten Sounds spielen. Eine davon ist auch z. B. das Auseinanderziehen für flächige Sounds, aber auch das Gegenteil, die Zusammenführung auf bestimmte Zählzeiten, sodass man auch mit der Gitarre eine straighte Sequenz spielen kann.

In jedem Falle wird alles deutlich interessanter sein als vorher. Dafür gibt es jeweils Knöpfe, um den Sound noch ein wenig einzustellen. Man muss aber nicht ständig dorthin greifen wie bei Synth-Effekten, sondern kann durchaus einen Song mit einem Effekt durchspielen, ohne dass es zu statisch klingt. Die einzelnen Programme werden im Video vorgestellt – es ist also anzuraten, sich die 2 Minuten Zeit zu nehmen! Lohnt sich!

Weitere Information

Ab April 2020 soll es verfügbar sein und 449 US-Dollar kosten. Mehr dazu gibt es auf der Website von Hologram.

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hot or Not
?
hologram-electronics-microcosm-768x424-1 Bild

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Gearnews

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Darkglass Electronics ADAM Test

Bass / Test

Kompressor, EQ, Preamp, Audio-Interface, Zerre, Cabsim, DI-Box ... gibt es eigentlich irgendein Feld, was dieser Spross aus dem Hause Darkglass nicht bedienen kann? Alle Infos im Test!

Darkglass Electronics ADAM Test Artikelbild

"ADAM" steht für "Aggressively Distorting Advanced Machine" und ist die neueste Kreation der finnischen Effekt- und Ampschmiede Darkglass Electronics. Entwickelt wurde das Pedal in Zusammenarbeit mit keinem Geringeren als Adam "Nolly" Getgood, der von 2012 bis 2017 die dicken Saiten bei der Progressive-Metal-Band Periphery malträtierte und mittlerweile wohl zu den populärsten Musikern dieses Genres zählt. Das Pedal umfasst laut Darkglass die gesamte Palette von Nollys über die Jahre entwickelten und verfeinerten Sounds und bietet darüber hinaus jede Menge Features - mit an Bord sind zum Beispiel sämtliche Anschlussmöglichkeiten, die man für den flexiblen Einsatz auf der Bühne, im Studio oder zu Hause benötigt, und das Pedal kann sogar als Audio-Interface eingesetzt werden. Wir haben uns den jüngsten Preamp von Darkglass natürlich sofort geordert und werden in diesem Test alle Features auf Herz und Nieren prüfen!

Keeley Electronics Compressor Mini: Komprimiertes Doppelpack

Gitarre / News

Robert Keeley hat das vergangene Jahr genutzt und den hauseigenen Kompressor auf nur zwei Knöpfe eingekocht: Der Keeley Electronics Compressor Mini.

Keeley Electronics Compressor Mini: Komprimiertes Doppelpack Artikelbild

Robert Keeley hat das vergangene Jahr genutzt und den erfolgreichen Kompressor der Firma auf nur zwei Knöpfe eingekocht. Kein leichtes Unterfangen, doch automatisierte Vorgänge machen den Keeley Electronics Compressor Mini zu einem einfach zu bedienenden und trotzdem musikalisch klingenden Comp.

Keeley Electronics Compressor Mini Test

Gitarre / Test

Mit dem Keeley Electronics Compressor Mini stellt sich ein kleines, weitgehend automatisiertes Kompressorpedal vor, das in allen Situationen überzeugen kann.

Keeley Electronics Compressor Mini Test Artikelbild

Mit dem Keeley Electronics Compressor Mini präsentiert Robert Keeleys Pedalschmiede einen ultrakompakten und einfach zu bedienenden Kompressor, der weitestgehend automatisiert seinen Dienst verrichtet. Im Detail arbeitet dieses Exemplar mit der sogenannten Manhattan-Style-Kompression, auch bekannt als parallele Kompression. Bei ihr wird das komprimierte Signal mit dem unbearbeiteten Signal gemischt, was einen natürlicheren und transparenteren Klangcharakter zur Folge hat.

Neunaber Audio Illumine: Das ultimative Reverb-Pedal?

Gitarre / News

Mit dem Audio Illumine legt Neunaber die Messlatte selbstbewusst hoch: 17 Reverbs in Studioqualität, Presets, MIDI und auch für Line-Level.

Neunaber Audio Illumine: Das ultimative Reverb-Pedal? Artikelbild

Wow, da überrascht uns der Hersteller mit einer echten Ansage zum Wochenende! Das Neunaber Audio Illumine ist ein kompaktes Reverb-Pedal der absoluten Spitzenklasse. Trotz seiner Größe ist es bis zum Rand voll mit Funktionen gepackt. Die Firma sagt selbst, dass es sich dabei um „die ultimative Reverb-Maschine“ handle. Das wollen wir doch mal sehen.

Bonedo YouTube
  • Walrus Audio Eons (Five-State Fuzz) - Sound Demo (no talking)
  • Guild Starfire I-12 CR - Sound Demo (no talking)
  • MXR Duke of Tone - Sound Demo (no talking)