Anzeige

Dieses Pedal kann alles – mit Modulen: Cooper FX Arcades

Cooper FX Ardaces Effekt Pedal Front 2
Cooper FX Ardaces Effekt Pedal Front 2

Es gibt immer wieder coole Ansätze bei Effektpedalen, die Abseits der normalen Schaltungen ihren Weg gehen wollen. Eine neue Ausnahme ist das Cooper FX Arcades, das über Steckmodule zu einem komplett anderen Pedal werden kann.

Cooper FX Arcades

Ganz neu ist die Idee nicht, ein Effektpedal mit Karten zu versehen: Elta Music Console wollte einen ganz eigenen Weg gehen, man hört leider gar nichts mehr davon. Vielleicht war die Steuerung über den Joystick nicht das Richtige für Gitarristen. Cooper FX geht einen ähnlichen Weg, macht das Pedal aber für Instrumentalisten interessanter, die keine Hände frei haben.

Arcades ist ein bisschen wie eine Hülle, die mittels verschiedener Karten erst zum echten Effektpedal wird. Je nach Karte eben ein komplett anderes Pedal.

Gesteuert wird mit 4 Reglern A, B, C und D und zwei Knöpfen Programm und Page. Angezeigt wird die aktuelle Einstellung auf dem Display. Das ist notwendig, denn jeder Effekt bringt 8 verschiedene Effektunterarten mit. Außerdem lassen sich so die externen Fußschalter (Expression, MIDI, Clock) einstellen. Dazu kommen zwei Fußschalter, AUX/Tap und Bypass, der auch als Momentary eingestellt werden kann.

Es wurde wirklich an alles gedacht oder fehlt dir auf den ersten Blick etwas?

Cooper FX Ardaces Effekt Pedal Front 1

8 Effekte pro Cartridge

Der wirkliche Clou des Cooper FX Arcades sind die Steckmodule, die ein wenig an eine SD-Karte erinnern. Kinder der 80er und 90er werden sich sicher an ihre alten Konsolen erinnern – Entwarnung: Hier muss man nicht reinpusten, damit es wieder funktioniert. Hat es damals schon nicht! 😉

Aktuell gibt es 4 Module: Reverb, Delay, Pitch und LoFi. Jede Karte bringt 8 Effekte mit, die über das Pedal selbst gesteuert werden kann. Aktuell ist das Problem beim Hersteller: Die herstellende Firma liegt ausgerechnet in Wuhan, China. Nachschub ist derzeit unklar, deswegen gibt es aktuell nur zwei Karten pro Käufer. Neue Karten und andere Effekte wie Granular, Reverse und Synths sind geplant, dauern aber noch an. Sie sollen dann zwischen 30 und 50 USD kosten. Für einen quasi neuen Effekt sehr fair, nur auf die Karte runtergerechnet vielleicht etwas wenig.

Teuer

Abgesehen von den Karten muss das Pedal selbst auch erstanden werden. Ab Hersteller kostet es ca. 330 USD mit den Karten Reverb und Delay, kein Pappenstiel. Man bekommt dafür (zukünftig eventuell) nahezu unendlich viele Möglichkeiten und es ist trotzdem kein Multieffekt mit seinen endlosen, digitalen Menüs und 1-Knopf-1-Regler-für-alles-Bedienung.

Mehr Infos

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hot or Not
?
Cooper FX Ardaces Effekt Pedal Front 2

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Gearnews

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Alice Cooper kann sich vorstellen, bei den Foo Fighters zu singen

Gitarre / Feature

Alice Cooper ist Fan der Foo Fighters. Es wäre für ihn daher gut denkbar, Frontmann der Band zu sein.

Alice Cooper kann sich vorstellen, bei den Foo Fighters zu singen Artikelbild

Sollte Dave Grohl einmal nicht mehr Frontmann seiner Band Foo Fighters sein, gäbe es mit Alice Cooper einen möglichen Ersatz. In einem Interview wurde der Schockrocker gefragt, in welcher Gruppe er singen würde, wenn nicht in seiner eigenen und Foo Fighters war die Antwort.

Dieses Pedal imitiert den Fender Twin fast 100%? Foxgear Tweed55

Gitarre / News

Kannst du dir vorstellen, dass aus einem Effektpedal ein zum Verwechseln ähnlicher Sound eines legendären Verstärkers kommt? Mit dem Foxgear Tweed55 (und Plexi55) ist das Wirklichkeit. Für unter 150 USD.

Dieses Pedal imitiert den Fender Twin fast 100%? Foxgear Tweed55 Artikelbild

Was Tech21 mit den SansAmps vorgemacht hat, macht Foxgear jetzt mit den Tweed55 und Plexi55 Effektpedalen nach. Zumindest eins klingt im Videovergleich dem Amp zum Verwechseln ähnlich und kostet nur einen Bruchteil. Und hat eine Endstufe gleich eingebaut.

Dieses Pedalboard kannst du ausziehen: D’Addario XPND

Gitarre / News

Pedalboard zu klein? Dann zieh es doch einfach aus. Das geht zumindest mit dem D’Addario XPND ziemlich einfach – in zwei Versionen.

Dieses Pedalboard kannst du ausziehen: D’Addario XPND Artikelbild

Effektpedale wechseln öfter als deine Klamotten? Das Pedalboard ist entweder zu klein oder zu groß? Vor dem Problem stehst du vermutlich nicht alleine. Zumindest hat D’Addario mit dem XPND Pedalboard eine praktische Lösung ohne Neukauf für wechselnde Effekt-Setups vorgestellt.

Neue The Beatles-Dokumentation „Get Back“ erscheint im November dieses Jahres

Magazin / Feature

Eine Dokumentation über The Beatles wird es im November über Disney+ zu sehen geben. “The Beatles: Get Back” erscheint in drei Teilen.

Neue The Beatles-Dokumentation „Get Back“ erscheint im November dieses Jahres Artikelbild

Über den Streaming-Anbieter Disney+ taucht bisher unveröffentlichtes Material der Beatles von 1969 auf. Das Ganze wird in Form einer dreiteiligen Dokumentation mit dem Titel "The Beatles: Get Back" im Spätherbst an drei aufeinanderfolgenden Tagen veröffentlicht werden - nämlich am 25., 26. und 27. November. Die einzelnen Folgen sollen ca. zwei Stunden lang sein.

Bonedo YouTube
  • Epiphone Noel Gallagher Riviera - Sound Demo (no talking)
  • Taylor 512ce (Urban Ironbark) - Sound Demo (no talking)
  • Walrus Audio Eons (Five-State Fuzz) - Sound Demo (no talking)