Anzeige

Hikari Instruments Ping Filter: Filter und Percussion in einem Modul

Hikari Instruments Ping Filter
Hikari Instruments Ping Filter

Mit Ping Filter präsentiert der japanische Entwickler Hikari Instruments ein neues Filtermodul im Eurorack-Format. Dank eines “Ping”-Eingangs und eines Rauschgenerators lässt sich Ping Filter auch für Percussion-Sounds nutzen.

Hikari Instruments Ping Filter

Hikari Instruments baut in Japan interessante Eurorack-Module und Standalone-Instrumente wie den euklidischen Sequencer EUCRHYTHM und den Noise-Synthesizer MONOS. Mit Ping Filter präsentiert der Hersteller jetzt ein neues Filtermodul, das neben einem Filter die Zutaten für eine Zweitnutzung als Percussion-Modul mitbringt.

Ping Filter ist ein 12-dB-Multimode-Filter mit gleichzeitig nutzbaren Ausgängen für Hochpass, Bandpass und Tiefpass. Die Filterfrequenz und Resonanz sind über Schieberegler einstellbar und spannungssteuerbar. Der Frequency-CV-Input trackt 1 V/Okt. Außerdem gibt es zur Frequenzmodulation einen FM-Eingang mit Abschwächer. Ein Fuzz-Schalter fügt auf Wunsch Distortion hinzu, die mit dem Resonanzregler gesteuert werden kann.

Aber in Ping Filter steckt noch mehr. Selbstoszillierende Filter sind als Klangquelle für Percussion beliebt und Ping Filter bringt diese Funktion gleich mit. Das Modul bietet einen Trigger-Eingang (Ping), der zum Triggern von perkussiven Sounds genutzt werden kann – auch ohne Audio-Eingangssignal. Der 1 V/Okt-Eingang kommt da natürlich umso gelegener, denn so lässt sich die Percussion melodisch einsetzen. Offenbar steckt auch eine perkussive Hüllkurve in dem Modul, auf die man allerdings leider keinen Zugriff hat.

Zusätzlich steht ein Rauschgenerator für weißes Rauschen zur Verfügung, das  sich über einen eigenen Ausgang gesondert abgreifen lässt. So kann man das Rauschen z.B. als Modulationsquelle in den FM-Eingang patchen oder extern verwenden.

Im Ergebnis scheint mir das eine gelungene Kombination und ein vielseitig verwendbares Filtermodul zu sein. Auch der Sound gefällt mir gut.

Das Modul ist 8 HP breit und 27 mm tief. Es benötigt je 30 mA and +12 V und -12 V.

Weitere interessante Filtermodule für Eurorack findet ihr hier!

Preis und Verfügbarkeit

Hikari Instruments Ping Filter kostet im Webshop des Entwicklers 23.100 japanische Yen, das entspricht derzeit ca. 183 Euro. Weitere Bezugsquellen sind auf der Homepage von Hikari Instruments aufgelistet.

Mehr Infos

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hot or Not
?
Hikari Instruments Ping Filter

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Gearnews

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Superbooth 2021: Behringer Mix-Sequencer Modul 1050 - 8-Kanal-Mixer/Sequenzer-Modul der 2500-Serie fürs Eurorack

Keyboard / News

Behringer veröffentlicht das Mix-Sequencer Modul 1050, das 8-Kanal-Mixer/Sequenzer-Modul aus der 2500-Serie für das Eurorack.

Superbooth 2021: Behringer Mix-Sequencer Modul 1050 - 8-Kanal-Mixer/Sequenzer-Modul der 2500-Serie fürs Eurorack Artikelbild

Behringer veröffentlicht das Mix Sequencer Modul 1050, das 8-Kanal-Mixer/Sequenzer-Modul aus der 2500-Serie für das Eurorack. Ist schon eine Weile her nach dem Behringer die Module der 2500er Serie ankündigte. Nun ist es aber soweit und das Mix-Sequencer Modul 1050 ist fertig. Behringer Mix Sequencer Modul 1050

Superbooth 2021: Winter Plankton ZAPS - analoges Percussion-Modul für das Eurorack

Keyboard / News

Die Synthesizerfirmen Winter Modular & Plankton Electronics aus Barcelona (Spanien) haben in Kooperation das analoge Perkussionsmodul 'ZAPS' mit digitaler Steuerung entwickelt.

Superbooth 2021: Winter Plankton ZAPS - analoges Percussion-Modul für das Eurorack Artikelbild

Die Synthesizerfirmen Winter Modular & Plankton Electronics aus Barcelone (Spanien) haben in Kooperation ein analoges Perkussionsmodul mit digitaler Steuerung 'ZAPS' entwickelt, das während der Superbooth21 präsentiert wird. Die einzigen Informationen, die derzeit zu dem ZAPS-Modul von Winter Modular und Plankton Electronics vorliegen ist ein Foto. Es sieht aus wie ein Perkussionsmodul mit zwei Ebenen (P1 und P2). Das ZAPS Modul wird laut Informationen der Entwickler mit einer analogen Tonerzeugung ausgestattet sein, die relativ komplex sein muss, gemessen an Funktionen wie Freeze, Morph, Sound, Random, AM, FM und mehr. ZAPS lässt sich auch über sechs CV-Eingänge steuern, wie man auf dem Foto erkennen kann und bietet neun Schieberegler zum bearbeiten von Sounds. Winter Plankton ZAPS ist keines der platzsparenden Module in einem System, aber sicher ein spannendes wie wir herausfinden werden. Leider stehen derzeit keine weiteren Informationen hinsichtlich der Spezifikationen, des Preises und der  Verfügbarkeit zur Verfügung. Wir bleiben am Ball!

Steady State Fate Entity Ultra-Kick: Dual-Core-Percussion-Synthesizer-Modul für Eurorack

Keyboard / News

Entity Ultra-Kick von Steady State Fate ist ein Percussion-Synthesizer für Eurorack mit zwei klanglich vielseitigen Resonatorkernen für den ultimativen Kick-Sound.

Steady State Fate Entity Ultra-Kick: Dual-Core-Percussion-Synthesizer-Modul für Eurorack Artikelbild

Entity Ultra-Kick von Steady State Fate ist ein Percussion-Synthesizer für Eurorack mit zwei klanglich vielseitigen Resonatorkernen für den ultimativen Kick-Sound. Drumsounds im Eurorack sind ein großes Thema im Bereich Eurorack bereits während der letzten Superbooth 21, weshalb auch Steady State Fate jetzt mit dem Entity Ultra-Kick Modul diesen Bereich beherzt angeht. Entity Ultra Kick (14HP) ist ein Percussion-Modul, das aus dem Entity Bass Drum hervorgegangen ist, aber eine höhere Flexibilität bietet, nebst intuitiver Steuerung und klanglicher Vielseitigkeit. Dazu bietet es ein Dual-Core-Resonatordesign, bei dem der erste die Grundtonhöhe bietet, während der zweite zur Charakterformung durch Filterung und Resonanzen dient. Der erste Resonator verfügt über Regler für Frequenzen (Bereich 8 bis 80 Hz), einen V/Oct-Eingang und eine Pitch-Hüllkurve. Der Grundgedanke ist, den ersten Kern mit einem Trigger zu pingen, der Kicks und komplexe Transienten erzeugt. Dieses Signal dient dann als Anregungssignal für den zweiten Resonator. In diesem Schritt kann es via Character geformt werden. Dieser Abschnitt ist in erster Linie für Filter, Transientenformung, Unisono-Effekte und mehr nützlich. Beide Kerne haben noch mehr zu bieten. Geboten werden drei zusätzliche Shaping-Regler: Resonate, Ripple und Punch, die eine weitere Ebene der Klangformung liefern. Beginnend mit Resonate, der das Signal des ersten Resonators in Selbstoszillation bringt. Ripple führt eine Frequenzmodulation zwischen dem ersten und zweiten Resonator für komplexere Sounds. Punch hingegen ist eine Soft-Clipping- und Sättigungsschaltung, die zwischen den beiden Resonatorkernen platziert ist und ändert das Exciter-Verhalten des ersten Resonators für einen schmutzigeren Sound. Zu guter Letzt gibt es noch eine Dynamiksektion

NAMM 2021: Poly Effects Hector - Beebo & Digit in einem 30HE-Modul mit MIDI & CV I/O

Keyboard / News

NAMM 2021: Poly Effects bringt deren Digits- und Beebo-Pedale als 30HE Modul (Hector) mit voller MIDI- und CV-In/Out Power in das Eurorackformat.

NAMM 2021: Poly Effects Hector - Beebo & Digit in einem 30HE-Modul mit MIDI & CV I/O Artikelbild

Poly Effects bringt deren Digits- und Beebo-Pedale als 30HE Modul (Hector) mit voller MIDI- und CV-In/Out Power in das Eurorackformat. Bereits in 2020 waren Effektpedale auf Basis modularer Bauweise ein Thema, wie z. B. Empress Audio Zoia oder der Newcomer Poly Effects mit Beebo und Digits. Nun zeigen Poly Effects zur NAMM 2021 Beebo und Digits in Hector, einem speziellen Eurorackmodul, in dem sie nun vereint werkeln. Hector ist das erste Eurorackmodul von Poly Effects mit den Modulen von Beebo und Digit in 30HE Größe. Hector bietet 6 INs und 8 Outs, ist CV- und Audio-fähig und ist mit MIDI In/Out

Bonedo YouTube
  • Knobula Kickain Sound Demo (no talking)
  • Buchla Tiptop 245t and 257t Sound Demo (no talking)
  • Korg Drumlogue Sound Demo (no talking)