Anzeige

Heritage Audio Britstrip Console Channel Strip Test

Fazit

Der spanische Heritage Audio Britstrip macht seinem Namen alle Ehre: „Very British“, ein bisschen eigen in der Bedienung, aber ganz viel Rock´n´Roll in den Adern, bzw. den Kupferbahnen! Er bietet alles, was man von einem Neve-Clone erwartet: den äußerst charaktervollen, warmen Klang der Trafo-basierten 1073-Preamps. Einen EQ, der ordentlich zupacken kann, dabei aber nie unangenehm klingt. Und ein Kompressor, der neben subtilem Andicken auch mal richtig Alarm machen kann und durch den externen Side-Chain-Aus- und Eingang zum Experimentieren einlädt. Dass sich Heritage Audio dabei bei den alten Entwicklungen Rupert Neves bedient, kann man sehen, wie man will. Fakt ist: Der Heritage Audio liefert uns den wohl berühmtesten Sound der Tonstudiogeschichte zu einem machbaren Preis. Billig ist der Britstrip nicht, aber wie eingangs erwähnt: Nichts an oder im Heritage Audio Britstrip ist billig! Wer auf der Suche nach einer eigenständig klingenden Alternative zu den neutralen Preamps des Audio-Interface ist, sollte sich den Heritage Audio Britstrip unbedingt anhören!

Unser Fazit:
Sternbewertung 4,5 / 5
Pro
  • charaktervoller, warmer Sound
  • musikalisch zupackender EQ
  • umfangreiche Side-Chain-Bearbeitung möglich
  • Kompressor Pre- oder Post-EQ möglich
  • Thru-Buchse in der DI-Sektion
  • durchweg hochwertige Bauteile
Contra
  • Low-Cut-Filter nur inklusive EQ aktivierbar
Artikelbild
Heritage Audio Britstrip Console Channel Strip Test
Für 1.999,00€ bei
Features und Spezifikationen
    19“ Kanalzug mit Preamp, Equalizer und Kompressor
    • Mikrofon-, Line- und DI-Input
    • Mic-In Impedanz: 300 oder 1200 Ohm
    • Mic-In Gain: +30 bis + 80 dB
    • Line-In Gain: -10 bis +40 dB
    • Carnhill Ein- und Ausgangs-Transformatoren
    • Class-A-Schaltung
    3-Band-Equalizer
    • HF-Band: 10 kHz, 12 kHz oder 16 kHz, Shelf- oder Peak-Modus
    • LF-Band: 60, 110, 220 Hz, Shelf- oder Peak-Modus
    • MF-Band: 360, 700, 1600, 3200, 4800 oder 7200 Hz, normal oder High-Q
    • HP-Filter: 50, 80, 160 oder 300 Hz
    Kompressor
    • Makeup-Gain 0 bis +20 dB
    • Ratio: 1,5:1, 2:1, 4:1, 6:1, 10:1
    • Threshold: -20 bis +20 dBu
    • Release-Zeiten: 50, 100 ,200 ,400 ms und AUTO
    • Attack-Zeiten: schaltbar zwischen „normal“ und „fast“
    • Sid-Chain Filter
    • Side-Chain Ein- und Ausgang
    • Stereo-Link-Ausgang
    • Blend-Funktion
    Preis: € 2459,- (Straßenpreis am 17.7.2021)
      Hot or Not
      ?
      01_Heritage_Audio_Britstrip_Aufmacher Bild

      Wie heiß findest Du dieses Produkt?

      flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
      Your browser does not support SVG files

      von Chris Reiss

      Kommentieren
      Kommentare vorhanden
      Schreibe den ersten Kommentar

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
      Für dich ausgesucht
      SSL SiX CH Channel Strip Test
      Recording / Test

      Das SSL SiX CH macht den legendären SSL-Sound erschwinglich, vorausgesetzt man besitzt eine Lunchbox. Ein kompletter SSL-Kanalzug in günstig, geht das?

      SSL SiX CH Channel Strip Test Artikelbild

      Solid State Logic, kurz SSL, ist zusammen mit Konkurrent Neve einer der wichtigsten Namen in der Audiotechnik.

      Kaufberater Channel Strips (2023)
      Recording / Feature

      Channel Strip kaufen: Worauf ist zu achten? Welche Channel Strips sind besonders empfehlenswert?

      Kaufberater Channel Strips (2023) Artikelbild

      Auswahl und Kauf von Channel Strips: In vielen DAW-basierten Studios sind externe Kanalzüge die letzten verbleibenden analogen Audioprozessoren.

      Heritage Audio Motorcity Equalizer Test
      Recording / Test

      Für Fans der Haptik und Optik alter Kult-EQs ist der Heritage Audio Motorcity nicht unbedingt ein Tipp, obwohl der Hersteller vermutlich eigentlich genau darauf Wert gelegt hat, auch diese beiden Aspekte des Originals nachzuempfinden.

      Heritage Audio Motorcity Equalizer Test Artikelbild

      Der Motorcity hier im Test ist von Heritage Audio: Heritage ist ein selbstverständlicher Bestandteil des Outboards vieler Tonstudios, obwohl der Hersteller erst seit 2011 überhaupt existiert. Die spanische Firma ist seitdem dadurch aufgefallen, dass sie Nachbauten klassischer Neve-Designs konstruiert, die den Originalen nicht nur optisch, sondern auch klanglich recht ähnlich sind.

      Bonedo YouTube
      • Boss Dual Cube LX - Sound Demo (no talking)
      • 6 Legendary Chorus Effect Units For Guitar - Comparison (no talking)
      • Valiant Guitars Soothsayer Flamed Maple BF - Sound Demo (no talking)