Anzeige
ANZEIGE

Harley Benton Pedal Board PB 5 Test

Praxis

Audioverkabelung
Beim Einrichten eines Pedalboards ist es zuerst einmal wichtig zu wissen, welche Effekt-Reihenfolge Sinn macht und welche nicht. Hall und Delay klingen vor der Distortioneinheit grauselig und gehören grundsätzlich  an die letzte Position der Effektkette. Im Gegensatz dazu gehören Kompressor und Wah-Pedale in die ersten beiden  Positionen, gefolgt von Vibe-Effekten und Phaser, die ebenfalls vor die Verzerrereinheit gehören. Bei Equalizern und Choruspedalen muss man herumprobieren, denn hier funktioniert es je nach Geschmack so oder so. Bei geringer Verzerrung klingt ein Choruseffekt auch vor der Distortioneinheit, wogegen  Highgain-Zerrer ein möglichst unbearbeitetes Signal bevorzugen. Die Effektpedale werden mittels beigefügter Patchkabel verlinkt,  weshalb nur benachbarte Pedale miteinander verbunden werden können.  Die Reihenfolge ergibt sich je nach Vorliebe  entweder von links nach rechts oder umgekehrt, wobei der Input des ersten Pedals mit der Send-Buchse des Pedalboards verbunden wird, der Ausgang des letzten Pedals mit der Output-Buchse. Das Gitarrenkabel kommt in die Input-Buchse, während. Es stehen derer zwei zur Verfügung, falls das letzte Pedal in der Kette ein Stereodelay oder  Stereochorus ist.

HarleyBenton_PB5_20FIN

Extras
Als kleine Zugabe besitzt der PB 5 einen Miniverstärker, der einen kleinen Lautsprecher oder einen Kopfhörer betreiben kann. Ich würde dieses Feature eher zum Testen des voll bestückten  und verkabelten Pedalboards  einsetzten als zum Abstimmen der Sounds. Sowohl der kleine Lautsprecher als auch der Kopfhörer geben den Sound ohne Frequenzkorrektur wieder. Verzerrte Klänge erinnern deshalb eher nach Kreissäge als nach Crossroads. Obwohl der Sound mit Kopfhörer insgesamt satter rüberkommt, eignet sich dieses Feature eher zum Üben, vor allem mit cleanen Sounds.

HarleyBenton_PB5_05FIN
Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Eigene IRs günstig mit aufs Board nehmen – Flamma Cab FS07
Gitarre / News

Du hast nicht so viel Geld, willst aber trotzdem eigene Impulsantworten (IR) mit aufs Pedalboard nehmen? Das Flamma FS07 Cab könnte was für dich sein.

Eigene IRs günstig mit aufs Board nehmen – Flamma Cab FS07 Artikelbild

Die bisher unbekannte Firma Flamma aus Shenzhen (China) hat mit dem Flamma Cab Pedal die anscheinend günstige Lösung vorgestellt, um eigene Boxen-Simulationen als Impulsantworten (IR) mit auf die Bühne zu nehmen.

Harley Benton DC-Junior FAT Benton Blue: Ab in den Frühling!
Gitarre / News

Harley Bentons populäres Rockbrett, die DC-Junior FAT, ist zurück mit einer neuen Version in leuchtendem Benton Blue für 2021.

Harley Benton DC-Junior FAT Benton Blue: Ab in den Frühling! Artikelbild

Harley Bentons populäre DC-Junior FAT ist zurück mit einer neuen Version für 2021. Der Korpus erstrahlt in einem glänzenden, leuchtenden Farbton namens Benton Blue und wird durch ein weißes Schlagbrett und weiße Pickup-Abdeckung ergänzt – für eine frische Optik, die definitiv Eindruck hinterlässt.

Harley Benton PA-250 Power Attenuator Test
Gitarre / Test

Der Harley Benton PA-250 Power Attenuator verspricht Leistungsreduzierung bis auf Null, bei Bedarf auch ohne Box, und ein frequenzkorrigiertes Line-Signal.

Harley Benton PA-250 Power Attenuator Test Artikelbild

Mit dem Harley Benton PA-250 Power Attenuator bringt die Thomann-Hausmarke einen Nachfolger des PA-100 auf den Markt, der mit mehr Einstellmöglichkeiten ausgestattet ist und ebenfalls als Dummy-Load genutzt werden kann.

Bonedo YouTube
  • Red Panda Raster V2 Sound Demo (no talking) with Waldorf M
  • Meris LVX Modular Delay System Sound demo (no talking) with Waldorf M
  • Black Corporation Deckard's Dream MK II Sound Demo (no talking)