Anzeige
ANZEIGE

Genelec 8260A DSP Test

Die Genelec 8260A DSP strotzt nur so von Features und ist meiner Meinung nach einer der best ausgestatteten Nahfeldmonitore überhaupt. Die Korrekturfunktionen sind absolut praxistauglich und konnten auf ganzer Linie überzeugen. Richtig Spaß machte es allerdings erst nach händischer Nach-Konfiguration, da allzu drastische Notch-Einstellungen auch Gefahren im Mix bergen. Hier ist es meiner Meinung nach sinnvoller, zu Gunsten des natürlichen Raumklanges auf ein wenig Linearität zu verzichten und den Pegel aller Notch-Filter auf ein Prozentmaß von beispielsweise 60 Prozent zu reduzieren. Die Frequenzanalyse funktioniert hervorragend, und auch die Laufzeitkorrektur ist äußerst präzise.
Und auch wenn man die ganzen Zusatz-Features nicht benötigt oder sich vor deren Bedienung scheut, ist allein der neutrale Charakter der Speaker im Default-Setting sein Geld wert.Der deutsche Vertrieb Audio-Export bietet darüberhinaus umfangreiche, kostenlose Beratung, sowie Installation und Vor-Ort-Inbetriebnahme inklusive Einmessen bei den größeren Modellen.
Einziger Kritikpunkt, wenn man überhaupt von solch einem sprechen kann, ist der äußerst “professionelle” Preis von 4.229 Euro pro Stück. Die ganzen kleinen Extras wie Original Ständer, GLM-Kit, Griffin Controller etc. verschlingen aber auch noch mal einen Tausender. Macht rund 9.000 Euro für ein Stereopaar ohne Subwoofer.
Qualität hat aber bekanntlich ihren Preis, und Serienflaggschiffe waren noch nie die günstigste Wahl. Zusammenfassend kann ich nur sagen: Diese Monitore entfalten keinen Eigenklang. Sie sind absolut neutral. Und so soll es sein.

vergleich2_01-1024048 Bild
Unser Fazit:
Sternbewertung 5,0 / 5
Pro
  • Referenzklasse
  • sehr ausgewogener Frequenzgang
  • digitale und analoge Eingänge
  • Umfangreiche Korrekturfunktionen
  • AutoCal Room Calibration
Contra
Artikelbild
Genelec 8260A DSP Test
Für 3.399,00€ bei
Features Genelec 8260A DSP
  • Voll digitaler, aktiver 3 Wege Fullrange Koaxial Nahfeldmonitor
  • Freifeld: 29 Hz – 21 kHz (+/- 1 dB)
  • Tri-Amped (150+120+120) Watt
  • DSP gesteuerte Weiche mit Korrekturfunktion
  • GLM-Network Protokoll
  • AutoCal Room Analysis und Korrektur
  • Symetrischer Analog-In (XLR), AES/EBU-In (XLR), AES/EBU-Thru
  • Gewicht: 27,5 kg (Stück)
  • Preis: EUR 4229,- (UVP/Stück)
Hot or Not
?
1 Bild

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Felix Klostermann

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Die neue Genelec Signature-Serie startet mit dem 6040R SAM Aktivlautsprecher
Recording / News

Design meets Sound - Genelec präsentiert mit dem 6040R SAM 2-Wege Aktivlautsprecher das erste Modell der neuen Signature-Serie. Der von Designer Harri Koskinen entwickelte Standlautsprecher soll zum akustischen und visuellen Mittelpunkt im Studio werden.

Die neue Genelec Signature-Serie startet mit dem 6040R SAM Aktivlautsprecher Artikelbild

Finnischer Soundspezialist trifft auf finnisches Design: Der neue Genelec 6040R SAM Aktivlautsprecher ist das erste Modell der Signature-Serie, die Spitzentechnologie und hochwertige Audiowiedergabe mit einer besonderen Ästhetik verbindet.

Avantone Pro Gauss 7 Test
Recording / Test

Mit der Gauss 7 zitiert Avantone Pro einmal mehr die legendäre Yamaha NS-10, hebt das ganze aber auf eine moderne Stufe.

Avantone Pro Gauss 7 Test Artikelbild

Schaut man sich an, welche Studiomonitore in Regieräumen zum Mix eingesetzt wurden und immer noch werden, fällt seit den 1980er Jahren immer wieder besonders ein Modell mit weißem Tieftöner auf:

Bonedo YouTube
  • Neumann Two Way Nearfield Monitor | KH 150 AES67
  • EV Everse 8 Review
  • Cableguys ShaperBox 3 Demo (no talking)