Anzeige

Fender Squier John5 Signature Tele Test

Bekannt wurde John William Lowery als Sideman von Schock-Rocker Marilyn Manson, der ihm auch den Namen John 5 verpasste. Momentan verstärkt er die Band von Rob Zombie und erweitert als eher unkonventioneller Gitarrist nebenbei seine Signature-Sammlung um eine weitere Fender Telecaster. Anders als die drei bereits vorhandenen Modelle J5 Tele, J5 Bigsby Tele und J5 Acoustic ist diese eine Kopie des absoluten Prototypen der J5 Signature-Reihe.

john5_komplett Bild

Gebaut wird sie bei dem günstig produzierenden Fender-Ableger Squier, und daher gibt es diese Gitarre zu einem äußerst erschwinglichen Preis, aber mit nahezu den gleichen Features wie der Prototyp. Diese Gitarre vereint auf den ersten Blick zwei völlig unterschiedliche Welten: Kennt man die klassische Telecaster wegen ihres hellen und dünnen Klanges eher aus Bereichen wie Country, Blues und Rockabilly, wurde bei dieser Version weit ausgeholt, um sie auch für den Metal salonfähig zu machen.

Kommentieren
Profilbild von jack

jack sagt:

#1 - 04.08.2011 um 11:37 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Hm, was ist von der Relevanz eines Gitarrentest(er)s zu halten, der einfach behauptet, dass die beiden Humbucker der Squier John5 Telecaster in der Mittelstellung auf Singlecoilbetrieb geschaltet werden, wenn es in der Realität aber definitiv nicht so ist (auch im Schaltungsdiagramm auf der Squier Website findet sich keinerlei Hinweis darauf)?

Profilbild von Autor

Autor sagt:

#2 - 09.08.2011 um 19:42 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Hi Jack, nun habe auch ich nochmal geschaut, nachdem der Test schon einige Zeit her ist. Da ist tatsächlich ein Fehler unterlaufen, bei dem auch ich mich frage - wie kann das sein? Die Sichtung der Schaltpläne zeigt offensichtlich das die Schaltung nicht so ist wie im Test beschrieben. Deswegen an dieser Stelle eine offizielle Entschuldigung von mir und gleichermassen die Korrektur. Die John5 Tele aktiviert in der Mittelposition beide Humbucker komplett...Vielen Dank für Deine Aufmerksamkeit!! Gruß, Jan

Kommentare vorhanden
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.