Anzeige

Fender Acoustasonic Player Telecaster Test

Fazit

Die Fender Acoustasonic Player Telecaster liefert sehr variable E- und Akustik-Gitarrensounds. Mit dem etwas schmaleren Hals und dem dünneren Body hat man das Spielgefühl einer E-Gitarre, aber dank des Piezo-Pickups und der Elektronik aus dem Hause Fishman stehen auch recht authentisch klingende Akustik-Sounds zur Verfügung. Und die können für mein Empfinden mit einer Steelstring-Akustik mit normalem Piezo-Pickup im gleichen Preissegment klar mithalten. Bei unserer Kandidatin hat man darüber hinaus den Vorteil, dass hier sechs unterschiedliche Grundsounds angeboten werden, von denen man jeweils zwei miteinander kombinieren und mischen kann. Die Gitarre ist mit lediglich 2,2 kg sehr leicht, bietet mit ihrem Schalloch auch einen akustischen Grundsound und ist auf der Bühne extrem rückkoppelungsarm. Wer nicht unbedingt auf die Optik einer normalen Akustikgitarre wert legt und das Instrument im Wesentlichen verstärkt auf der Bühne oder beim Recording benutzt, sollte die Acoustasonic Player Telecaster antesten.

Mit sechs unterschiedlichen Grundsounds, einem innovativen Konzept und sehr guter Bespielbarkeit kann die Fender Acoustasonic Player Telecaster überzeugen.
Mit sechs unterschiedlichen Grundsounds, einem innovativen Konzept und sehr guter Bespielbarkeit kann die Fender Acoustasonic Player Telecaster überzeugen.
Technische Spezifikationen
  • Hersteller: Fender
  • Modell: Acoustasonic Player Telecaster
  • Typ: Hybrid E-Akustikgitarre
  • Herstellungsland: USA
  • Finish: Butterscotch Blonde
  • Korpus: Mahagoni
  • Decke: Sitkafichte
  • Hals: Mahagoni
  • Profil: Modern Deep C
  • Griffbrett: Palisander
  • Halsbr.Sattel: 42,9 mm
  • Mensur: 648 mm (25,5“)
  • Bünde: 22 Narrow Tall Frets
  • Mechaniken: Fender Standard Cast/Sealed Staggered
  • Pickups: Under Saddle Piezo, N4 Magnetic
  • Regler: Master Volume, Blend,
  • Brücke: Modern Asymmetrical
  • Gewicht: 2,2 kg
  • Zubehör: Deluxe Gigbag
  • Ladenpreis: 1079,00 Euro (Dezember 2021)

Unser Fazit:

Sternbewertung 4,5 / 5

Pro

  • innovatives Konzept
  • Sounds von Tele bis Westerngitarre
  • sehr gute Bespielbarkeit
  • große Soundvielfalt
  • auch unverstärkt recht laut
  • geringes Gewicht

Contra

  • scharfkantige Bundenden
Artikelbild
Fender Acoustasonic Player Telecaster Test
Für 1.079,00€ bei
Hot or Not
?
Beim verwendeten Holz für den Korpus setzt man hier auf Mahagoni.

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Thomas Dill

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Fender Acoustasonic Player Telecaster: Mit made in Mexiko zum Durchbruch?

Gitarre / News

Fender präsentiert uns die überarbeitete und günstigere Acoustasonic Player Telecaster Serie, die besonders im Live-Einsatz überzeugen soll.

Fender Acoustasonic Player Telecaster: Mit made in Mexiko zum Durchbruch? Artikelbild

Na endlich! Fender hatte ein Einsehen und präsentiert uns die neue günstigere Acoustasonic Player Telecaster Serie. Sie soll speziell im Live-Einsatz überzeugen, ist made in Mexiko, mit einfacherer Bedienung und fokussiert auf das Wesentliche. Die Spezifikationen wissen zu gefallen. Doch ist der Preis niedrig genug, um endlich den großen Durchbruch zu schaffen?

Fender Acoustasonic Telecaster mit psychedelischem Paisley in rosa und schwarz gesichtet

Gitarre / News

Holz in Natur und mit flächigen Farben ist dir zu langweilig? Die Fender Limited Edition Acoustasonic Tele in Pink und Black Paisley ist spannender!

Fender Acoustasonic Telecaster mit psychedelischem Paisley in rosa und schwarz gesichtet Artikelbild

Die Fender Hybrid-Gitarrre Acoustasonic Telecaster erfreut sich nicht nur bei Jack White bei großer Beliebtheit, sondern anscheinend auch bei so vielen „Normalen“ ohne Berühmtheitsgrad, dass Fender nun mit einer Limited Edition in Paisley um die Ecke kommt. Sicherlich ist die nicht nur für Psychedelic und Kraut zu gebrauchen.

Fender Player Plus Telecaster Test

Gitarre / Test

Die Fender Player Plus Telecaster kommt wie ihre Standard-Geschwister aus Mexiko, allerdings mit Noiseless-Pickups und vielen weiteren nützlichen Zugaben.

Fender Player Plus Telecaster Test Artikelbild

Die Fender Player Plus Telecaster ist ein Mitglied der beliebte Player-Serie, die damit um eine neue Reihe an Instrumenten erweitert wird. Die Serie beinhaltet normalerweise die traditionellen Modelle aus dem Hause Fender, die zu einem erschwinglichen Kurs in Mexiko gefertigt werden. Da der neue Zweig der Familie ein Plus im Namen trägt, liegt die Vermutung nahe, dass hier die Ausstattung über der Standardvariante liegt. Und tatsächlich sind es neben Locking Mechaniken, neuen Finishes und einer Tele-Brücke mit sechs Saitenreitern vor allem die Tonabnehmer, bei denen sich das Plus bemerkbar macht: Bei den Instrumenten der Player Plus-Serie sind ab Werk Fender Noiseless-Pickups im Einsatz.

Fender Player Plus Nashville Telecaster Test

Gitarre / Test

Die Fender Player Plus Nashville Telecaster wandelt mit ihren drei Noiseless-Singlecoils flexibel, brummfrei und mit Twang zwischen ihrer und der Strat-Welt.

Fender Player Plus Nashville Telecaster Test Artikelbild

Die Fender Player Plus Nashville Telecaster aus der neuen mexikanischen Serie des Herstellers knüpft an die erstmals in den 90er-Jahren vorgestellte Version der Telecaster an, die mit einem weiteren Singlecoil in der Mittelposition klanglich vielseitiger aufgestellt ist. Als Anspielung auf die Studioszene in Nashville, die sich nach wie vor für den Großteil der amerikanischen Country-Produktionen verantwortlich zeigt, soll diese Tele zusätzliche Sounds in Richtung Stratocaster ermöglichen und damit gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen.Wie alle Modelle der Player Plus Serie ist die Gitarre darüber hinaus mit brummfreien Noiseless-Pickups ausgestattet, die mit einem erweiterten Schaltungskonzept versehen wurden. Kürzlich konnten bei uns bereits im Test die Fender Player Plus Stratocaster und Telecaster

Bonedo YouTube
  • Walrus Audio Mira - Sound Demo (no talking)
  • J. Rockett Audio Designs The Jeff Archer - Sound Demo (no talking)
  • D´Angelico Deluxe Mini DC LE - Sound Demo (no talking)