Anzeige

Erste Simulation des berühmten Quantec QRS von Relab?

Relab Qunatec QRS
Relab Qunatec QRS

Es sind nur Bilder von der NAMM 2020, aber sie zeigen eindeutig die Oberfläche des Quantec QRS. Sollte es da eine Emulation geben? Die Firma Relab hat sich der Herausforderung gestellt. 

Wenn es noch irgendeine Restlegende gibt, die in den frühen Achtzigerjahren in Sachen Raumsimulation sehr große Wellen geschlagen hat, dann ist es wohl der mit seinen LED-Anzeigen extrem charakteristisch auffällige Quantec.

Damals und sehr sehr lange danach galten die Raumsimulation vom Kirchenschiff-Monsterhall bis hin zur Coladose als einzigartig und schwer nachzubauen. Das soll sich wohl jetzt ändern!

Hochwertige klassische Hallmaschinen

Die dänische Firma Relab scheint das geschafft zu haben. Sie sind bekannt für ihre Lexicon-Simulation des bekanntesten Studiohalls mit der blau-weißen Fernbedienung: dem Lexicon 480L. Außerdem gibt es dort einen Goldplatten-Hall sowie ein Teil namens Sonsig, welches Grundzüge des QRS bereits enthält und sehr einfach zu bedienen ist.

Diese beiden Angebote kosten aktuell 99 bzw. 219 Dollar für Sonsiq, bzw. das 480L, welches auch „HD“-Versionen des bekannten Klassikers anbietet.

Weitere Information

Die Website hält bisherige Angebote von fünf Klassiker-Hallgeräten breit. Über Preis und Form des QRS ist dort noch nichts zu finden. Die Bilder jedoch stammen von der Facebook-Präsenz von Relab. Dort sind drei Fotos zu sehen, die eindeutig zeigen, dass es das gibt. Preise, Verfügbarkeit und ähnliches müssen wir aber noch abwarten.

Hot or Not
?
relab-qunatec-qrs-768x424-1 Bild

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Gearnews

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Kostenloser Retromod 106 Synth von Tracktion für Mitglieder des Sound Collective

Keyboard / News

Alle Mitglieder des Novation Sound Collectives erhalten in diesem Monat kostenlos die Emulationen dreier klassischer Roland-Synthesizer in Form eines Plug-ins für Mac, PC und Linux.

Kostenloser Retromod 106 Synth von Tracktion für Mitglieder des Sound Collective Artikelbild

Alle Mitglieder von Sound Collective erhalten in diesem Monat kostenlos die Emulationen dreier klassischer Roland-Synthesizer in Form eines Plug-ins für Mac, PC und Linux.  Die RetroMod-Serie von Tracktion Software mit samplebasierten Plug-in-Synthesizern zielt darauf ab, die Essenz klassischer Hardware einzufangen und diesen etwas Neues hinzuzufügen und basiert auf einer breiten Instrumenten-Palette von Moog, Clavia, Korg, Sequential Circuits, Kawai, Novation, Yamaha, Waldorf und einigen anderen Herstellern. RetroMod 106 umfasst per Multisampling erarbeitete Nachbildungen des Roland Alpha Juno, Juno-60 und Juno-106. Das Instrument stellt eine 291 Kategorien umfassende Bibliothek mit Presets für Bässe, Leads, Pads, Keys, Brass, Sequenzen und mehr zur Verfügung, die sich direkt in der Mischung einsetzen lassen. Obwohl es sich jeweils um vollständige Klänge handelt, dient jedes Preset gleichzeitig als Ausgangspunkt für eigene kreative SoundDesigns, da das Hauptbedienfeld Zugriff auf eine Reihe klangformender Parameter bietet, einschließlich der Ring- und Frequenzmodulation der Oszillatoren, regelbarer Filterfrequenz und -resonanz, Unisono Detune und Portamento. Viele der Presets überschreiten durch einen zweiten Oszillator die Grenzen der ursprünglichen Juno-Hardware. Dazu sorgt der Analog-Regler für zufällige Tonhöhenvariationen und und generiert damit Vintage-Feeling. Über ein XY-Pad können bis zu sechs Parameter gleichzeitig moduliert werden. Gleichzeitig bietet der Effektbereich einen vielseitigen Vierband-Equalizer und vier Multi-Effekt-Module, die jeweils neun voll ausgestattete Prozessoren enthalten, einschließlich Distortion, Chorus, Delay und drei Reverbs. Preis und Verfügbarkeit RetroMod 106 wird normalerweise für 49 US$ verkauft. Vom 4. März bis zum 6. Mai ist der Download für Mitglieder des Sound Collective kostenlos und wird mit einem Rabattcode von 50 % ausgeliefert, der auf jedes andere RetroMod-Instrument im Webshop von Tracktion Software angewendet werden kann.

Interphase Audio gibt die Verfügbarkeit des NDUCR 4-Band-Equalizers bekannt

Recording / News

Mit dem NDUCR präsentiert Interphase Audio einen 2-kanaligen Equalizer mit jeweils 4 induktiven EQ-Bändern pro Kanal. Der NDUCR ist quasi die Rackmount-Version der mittleren Eingangssektion aus dem Ark-Mischpult.

Interphase Audio gibt die Verfügbarkeit des NDUCR 4-Band-Equalizers bekannt Artikelbild

Die Entwicklung des Interphase Audio NDUCR Equalizers geht auf den Wunsch der Produzenten und Toningenieure Werner Pensaert und Frank Duchene zurück, die bereits den Interphase Audio EQ 2.2 im Einsatz hatten und nun nach einer Zweikanalversion nur mit den 4-Bändern des induktiven EQs fragten.

Mojave MA-37 - die moderne Version des legendären Sony C-37a?

Recording / News

Futuristisches Mikrofon im Retro-Look - Mojave präsentiert mit dem MA-37 eine moderne Interpretation des legendären Sony C-37a, das vor allem im der goldenen Hollywood-Zeit als unverwüstliches Arbeitstier galt.

Mojave MA-37 - die moderne Version des legendären Sony C-37a? Artikelbild

Das Sony C-37a gehört zu den sagenumwobenen Vertretern der Röhrenmikrofone, die sich einen festen Platz in der Recordinggeschichte gesichert haben. Popularität gewann es vor allem in den 1950er und 1960er Jahren, als es in vielen Hollywood-Produktionen eingesetzt wurde und sich als zuverlässiges Arbeitspferd erwies. Bis heute gilt es unter Mikrofonnutzern als "Geheimwaffe" und scheut auch den Vergleich mit Neumann nicht.

Bonedo YouTube
  • D16 Group Phoscyon 2 Demo – no talking
  • Elektron Syntakt - Quick Demo Jam from INIT
  • AIAIAI TMA-2 Studio Wireless+ Headphone