Anzeige

Epiphone Inspired By Gibson: Hummingbird, J-45 und J-200

Epiphone Inspired By Gibson
Epiphone Inspired By Gibson

Nachdem der Hersteller erst kürzlich massig neue E-Gitarren rausgehauen hatte, wird nun unter dem Label „Epiphone Inspired By Gibson“ das akustische Portfolio mit drei tollen Modellen erweitert. Die Hummingbird, J-45 und J-200 sind so originalgetreu wie möglich nach den alten Klassikern gestaltet. Spannend!

Epiphone Inspired By Gibson Hummingbird

Los geht’s mit dem Klassiker schlechthin, der Hummingbird. Sie wurde 1960 eingeführt und war zu diesem Zeitpunkt die zweitteuerste Akustikgitarre nach der J-200. Keith Richards, Jimmy Page, Marc Bolan von T. Rex, John McLaughlin, Sheryl Crow und unzählige andere Spieler haben das vor 60 Jahren eingeführte Modell genutzt.

Die Konstruktion und der Look aller Inspired By Gibson-Instrumente liegen nah am Original. Hier trifft eine massive Sitka-Fichtendecke auf einen Mahagoni-Korpus mit schönem Binding. Auf dem Mahagoni-Hals ist ein Griffbrett aus Indian Laurel mit 20 Medium Jumbo-Bünden und anschaulichen Parallelogramm-Inlays aus Perlmutt. Im Gegensatz zum Original bekommt ihr hier ab Werk einen Fishman Sonicore-Tonabnehmer mit passendem Sonitone Preamp. Natürlich darf auch das markante Hummingbird-Pickguard nicht fehlen. Das Modell ist mit 6 Saiten oder 12 Saiten in zwei klassischen Farben erhältlich: Aged Cherry Sunburst oder Aged Antique Natural.

J-200

Da ist es also, das ursprünglich teuerste Akustik-Modell der 1960er Jahre. Und nun schaut euch diesen Preis an! Diese Super Jumbo hat eine massive Sitka-Fichtendecke, einen massiven Riegelahorn-Korpus und einen dreiteiligen Ahornhals mit Mahagonistreifen und Indian Laurel-Griffbrett mit Mother of Pearl Einlagen. Mit Binding wird geradezu um sich geworfen: 6-lagiges Deckenbinding, 4-lagiges Bodenbinding, auch der Hals ist schön eingefasst. Farblich habt ihr die Wahl zwischen Aged Antique Natural und meinem Favoriten – Aged Vintage Sunburst.

J-45

Epiphones jüngste Version dieses absoluten Gibson-Topsellers ist sowohl mit als auch ohne Cutaway erhältlich. Die Spezifikationen bleiben dieselben: Sitka-Fichtendecke, Mahagoni-Korpus und -Hals, Griffbrett aus Indian Laurel, Knochensattel, Fishman-Elektronik. Farbe: Aged Vintage Sunburst.

*Affiliate Links

Weitere Informationen

Videos


YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden



YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden



YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden



YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Ausstattung komplett?

Wieder mal schwach geworden oder endlich die lang ersehnte neue Axt gegönnt? Dann schau am besten gleich nach, ob du alle Zutaten parat hast, um nach der Wartezeit sofort loslegen zu können. Hast du genug Klinkenkabel*? Saiten*? Plektren*?

Hinweis: Dieser Artikel enthält Werbelinks, die uns bei der Finanzierung unserer Seite helfen. Keine Sorge: Der Preis für euch bleibt immer gleich! Wenn ihr etwas über diese Links kauft, erhalten wir eine kleine Provision. Danke für eure Unterstützung!

Hot or Not
?
Epiphone Inspired By Gibson

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Gearnews

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Epiphone Inspired by Gibson J-45 Test

Gitarre / Test

Die Epiphone J-45 ist eine Westerngitarre aus der Inspired by Gibson-Serie, die in Design und Sound ohne Zweifel die Gene des legendären Originals mitbringt.

Epiphone Inspired by Gibson J-45 Test Artikelbild

Die Epiphone J-45 Dreadnought-Akustikgitarre orientiert sich sehr detailgenau an der berühmten Gibson J-45, die über die Jahrzehnte etliche legendäre Aufnahmen veredeln konnte. Dabei ist die deutlich preisgünstigere Epiphone J-45 Teil der aktuellen Inspired by Gibson-Serie des Herstellers, die sich noch mehr als gewohnt an den Modellen des Mutterkonzerns orientiert.

Epiphone ES-335 und ES-339: Epiphone ist „on Fire“!

Gitarre / News

Zwei absolute semiakustische Klassiker wurden auf die neue Serie „Inspired By Gibson“ getrimmt: Die Epiphone ES-335 und ES-339.

Epiphone ES-335 und ES-339: Epiphone ist „on Fire“! Artikelbild

Wow, Epiphone ist „on Fire“! Ich muss schon sagen, die neue Inspired By Gibson-Serie hat mich positiv überrascht. Nach den Hummingbird, J-45 und J-200 sowie Wilshire, Coronet und Crestwood kommen jetzt zwei halbakustische Klassiker an die Reihe: Die Epiphone ES-335 und ES-339.

Epiphone J-200 Test

Gitarre / Test

Die Epiphone J-200 Westerngitarre ist Teil der Inspired by Gibson-Serie, wobei das Vorbild Legenden wie Elvis, Dylan oder Harrison begleitete.

Epiphone J-200 Test Artikelbild

Mit der Epiphone J-200 lebt die legendäre und pompöse Flat-Top-Akustikgitarre wieder auf und wird, wie vom Hersteller gewohnt, zu einem deutlich günstigeren Kurs unters Volk gebracht. Dabei ist die J-200 Teil der aktuellen Epiphone Inspired by Gibson-Serie, die Remakes berühmter Modelle des Mutterkonzerns sehr detailgetreu anbietet.Dennoch macht die Neuauflage der 1937 zunächst unter dem Kürzel SJ-200 erschienenen Super Jumbo auch Zugeständnisse an die Neuzeit und kommt mit einem zusätzlichen Tonabnehmersystem. Vor nicht allzu langer Zeit hatten wir mit der Epiphone Masterbilt Excellente

Dave Mustaine Collection – Gibson, Epiphone und Kramer Signatures

Gitarre / News

Eine Signature ist langweilig? Dann nimm doch gleich drei! So wie Mustaine von Megadeth von Gibson, Epiphone und Kramer: Dave Mustaine Collection.

Dave Mustaine Collection – Gibson, Epiphone und Kramer Signatures Artikelbild

Im Januar ging ein Leak herum, in dem anscheinend eine neue Signature Flying-V für Dave Mustaine von Megadeth gezeigt wird. Wie sich nun herausstellt, ist die gar nicht von Gibson, sondern von Kramer. Aber er hat nicht nur eine Signature bekommen, sondern gleich drei – auch von Epiphone und Gibson. Die Dave Mustaine Collection. Was für ein Paket.

Bonedo YouTube
  • Taylor 512ce (Urban Ironbark) - Sound Demo (no talking)
  • Walrus Audio Eons (Five-State Fuzz) - Sound Demo (no talking)
  • Guild Starfire I-12 CR - Sound Demo (no talking)