Bass Serie_Interview
Feature
9
13.07.2012

Video-Interview mit Geddy Lee

Rush Rush Little Baby!

Geddy Lee tat genau das, wovor ihn seine Eltern immer gewarnt hatten: Er verschrieb sein Leben bereits im zarten Alter von 15 Jahren der Rockmusik und stieg in die Band seines Jugendfreundes Alex Lifeson ein. Und es war genau die richtige Entscheidung, denn diese Band sollte in den folgenden vier Jahrzehnten unter dem Namen Rush eine Weltkarriere hinlegen, die ihresgleichen sucht.

Auch heute, im Jahr 2012, belegt Rush Platz drei auf der Liste der Bands mit den meisten Gold- und Platinplatten, direkt hinter den Beatles und den Rolling Stones. Mit über 40 Millionen verkaufter Alben gilt sie außerdem als erfolgreichste kanadische Band aller Zeiten, noch vor Nickelback.

So ist es auch nicht verwunderlich, dass man Geddy Lee getrost als einer der einflussreichsten Bassisten bezeichnen kann, und die Tieftöner von Bands wie Iron Maiden, Metallica, Dream Theater oder Rage Against The Machine benennen ihn als ihr größtes Vorbild. "Moving Pictures", das 1981er Album der Band, gilt nach wie vor als eines der erfolgreichsten und einflussreichsten Alben der Rockgeschichte, auch weil es unter anderem mit Hits wie "YYT" (dessen Hauptriff dem Morsealphabet entliehen ist), "Tom Sawyer" und "Limelight" das Progressive Rock Genre definierte.

1 / 2
.

Verwandte Artikel

User Kommentare