Gitarre Workshop_Folge
Workshop
1
03.03.2015

Tool Time #3 - Gitarren Tricks - Pull Offs

Legatospiel mit Pull Offs

Tipps und Tricks für Gitarristen

Die Gitarren Spieltechnik Pull Off lernen - Die klassische Bezeichnung Pull Off bezeichnet eine Spieltechnik, die das Legatospiel auf E-Gitarre, Akustikgitarre und sogar Konzertgitarre extrem bereichern kann, genau wie die Legato-Techniken Hammer On, Slides und Bendings. In unserer aktuellen bonedo-tool time Ausgabe geht es deshalb darum, dieses Feld richtig auszuschöpfen und unserem Spiel mehr Ausdruck und Seele zu verleihen. Aber dazu bedarf es einiger technischer Fähigkeiten, die wir hier etwas vertiefen werden. Auch heute habe ich keine Kosten und Mühen gescheut und mir für diesen Workshop die A-Dur (F# Moll) Tonleiter ausgeliehen, die aber im Gegensatz zur letzten Folge nur auf einer Saite gespielt wird.

Bei den Pull Offs gibt es zwei grundsätzliche Probleme, die zu bewältigen sind: Zum einen die Lautstärke des abgezogenen Tons. Der sollte nämlich nicht viel leiser sein als der angeschlagene Ton. Dazu ist es wichtig, dass ihr mit dem Finger nicht einfach die Saite loslasst (das klappt bei hoher Verzerrung und flacher Saitenlage ...), sondern sie mit dem Finger der linken Hand erneut etwas "anreißt". Das zweite, meist noch größere Problem ist das Timing. Man hat oft ein "Natur-Timing" für solche Hammer On und Pull Off-Aktionen, das leider vielfach nicht mit dem Songtempo im Einklang steht. Besonders dann, wenn eine klare Achtel- oder Sechzehntel-Linie genau in Time gespielt werden soll, kommt es schon mal vor, dass die Melodie etwas hinkt. Bei langsamen Tempi fällt das noch mehr auf, daher werden wir genau dort ansetzen. Die folgenden Übungen sollen diese Problematiken aus dem Weg räumen und euch zu sattelfesten Pull Off-Chefs machen.

Übung 1

Wir spielen eine Drei-Ton-Kombination aus der Tonleiter, die dann immer lagenweise nach oben wandert. Jeder zweite Ton wird durch ein Pull Off erzeugt. Achtet genau darauf, dass die Töne gleich laut sind und die Achtelnoten nicht hinken.

Hier kommt der Jamtrack hinzu, damit das Üben nicht zu monoton wird.

Ihr könnt das Ganze auch erst mal schrittweise üben, zum Beispiel nur einen Takt im Kreis spielen, dann den nächsten und so weiter.

Übung 2

Jetzt ist die B-Saite an der Reihe - dasselbe Spiel ...

Übung 3

Wenn ihr mit der Linie vertraut seid und euch die Achtelnoten zu langsam erscheinen, dann steigert das Ganze, indem ihr abwechselnd einen Takt Achtel und einen Takt Sechzehntelnoten spielt.

Das war's für heute, ich hoffe, ihr hattet Spaß und die Pull Offs laufen nun wie Butter.

 Hier geht es zu den Folgen 1 und 2.

Oops, an error occurred! Code: 201909190641426af00635

User Kommentare