Hersteller_Studiologic
News
3
17.06.2014

Studiologic präsentiert Numa Organ 2

Sieben verschiedene Orgel-Modelle

Die Numa Organ 2 ist der Neuling in der Reihe elektronischer Orgeln von Studiologic. Dieser differenziert sich nochmals in sieben verschiedene Orgel-Typen: drei unterschiedliche Tonewheel-Modelle, drei analoge Vintage-Modelle und ein Modell mit klassischem Orgel-Klang.

Die Modellreihe will mit den Stärken ihrer Vorgänger und zusätzlichen Orgelklängen sowie überarbeiteten Effekten überzeugen. Zudem soll das neue Design inklusiv seiner intuitiven Bedienung punkten und dank kompakter Maße und geringem Gewicht der „On the road“ Einsatz mit dem im Studio gleichgestellt werden.

Bei der Klangerzeugung setzt man auf Physical-Modelling-Synthese anstatt der herkömmlicher Samples. So soll ein hochqualitativer, satter Orgel-Klang entstehen. Der Sound kann durch diverse Features weiter aufgewertet werden. Hierfür steht zum Beispiel der neue Chorus/Vibrato-Effekt oder eine neue Leslie-Simulation zur Auswahl. Die regelbare Federhall‐Simulation wurde von Studiologic ebenso überarbeitet wie das Übersprechverhalten, die Drive-Sektion zur Simulation der Röhren-Verzerrung und die Click-Simulation. Zudem ist eine getrennt regelbare Percussion-Sektion vorhanden. Alle Effekte und Einstellungen lassen sich in Presets abspeichern und stehen so auf Knopfdruck zur Verfügung. Reverb, Drive, Click und Leakage können dabei jeweils getrennt geregelt werden. Insgesamt bietet die Numa Organ 2 hierfür elf Speicherplätze. Von Klassik über Blues und R&B zu Jazz und Funk bis hin zu Progressive Rock - für jeden erdenklichen Stil können Klänge erstellt werden. 

Anschlussmöglichkeiten der Numa Organ 2

  • Rotary-Lautsprecher-Effekt mit Stereo-Nachbearbeitung
  • 11pin-Anschluss für externe Rotary Lautsprecher
  • Mono-Out (6,3mm Klinken-Buchse) zum Anschluss an einen externen Verstärker
  • zwei Audio-Ausgänge im Klinken-Format (Links/Rechts)
  • zwei Kopfhörer-Anschlüsse
  • Miniklinken-Stereo-Eingang
  • MIDI In/Out/Thru Schnittstelle zwei Pedal-Anschlüsse (für Hold- und Expression-Pedal)
  • zwei USB-Anschlüssen (einer für USB-MIDI, der andere zum Einspielen von Updates)

Numa Organ 2 ist ab Ende Juni im Fachhandel erhältlich. Vertrieben werden die Studiologic Produkte in Deutschland und Österreich durch die Synthax GmbH. Der UvP liegt hier bei 1.190 Euro.

Mehr Infos auf den Websites www.synthax.de und www.studiologic-music.com.

Verwandte Artikel

User Kommentare