News
5
17.07.2017

SpinBox DIY-Turntable - der Papp-Plattenspieler für unterwegs

Portablism mit kleinen mobilen Plattenspielern ist weltweit ein Trend, der auch Taiwan erreicht hat. Die Firma SpinBox stellt ein Turntable DIY-Kit vor, das ohne weiteres Equipment Vinyl zu Gehör bringt. DJ QuestionMark möchte mit der kompakten SpinBox einen Schallplattenspieler gerade für die jüngere Generation anbieten, die Musik nur noch über portable Endgeräte konsumiert und gar nicht mehr weiß, wie man eine HiFi-Anlage überhaupt zusammenstöpselt.

Daher ist die SpinBox komplett autark mit eingebautem Verstärker und zwei nach unten abstrahlenden Lautsprechern und kann via USB-Powerbank auch unabhängig vom Stromnetz betrieben werden. Sie wird im Do-It-Yourself-Verfahren zusammengebaut, also vom Käufer, was einerseits dank der coolen Maker-Szene hochmodern ist, aber auch eine emotionale Bindung zum selbst geschaffenen Turntable erzeugen soll.

Scratchen ist mit dem kleinen Wunderding ebenfalls machbar, wie einige taiwanesische DJ in diesem Video beeindruckend vorführen.

Die verwendete Pappe sei stabil und wasserabstoßend, aus dem gleichen Material, das auch als Verpackung für Apple-Produkte benutzt wird. Der Hinweis auf Apple ist natürlich lustig, denn mit der Firma aus Cupertino verbindet man hochqualitative Produkte, während die SpinBox aus sehr günstigen Komponenten zusammengebastelt wird

Dennoch scheint sie alles zu bieten, was ein Basic-Turntable braucht. Die Abspielgeschwindigkeiten sind zwischen 33, 45 und 78 bpm schaltbar und es passen auch 12-Inches auf den kleinen Pappkameraden. Nicht nur dadurch erinnert die SpinBox sehr an den Vestax HandyTrax, der ja leider aufgrund der Insolvenz der japanischen Firma nicht mehr produziert wird, aber bei der Plattensammlerszene nach wie vor sehr beliebt ist.

Das Zusammenbauen der SpinBox sieht zumindest im nachstehenden Video sehr einfach und logisch aus. Der Hersteller schreibt, dass die Montage in 18 Minuten zu bewerkstelligen sei. Das klingt doch nach einer schönen Herbstbastelei.

Aber kann denn so eine Pappschachtel überhaupt vernünftig klingen? Zumindest besser als befürchtet. In diesem Video wird Daft Punk’s „Get Lucky“ auf der SpinBox abgespielt und mit einem Zoom H6 (zum Test) Handy Recorder aufgenommen. Und dank der scratchenden Katze hätte das Video sogar gute Chancen, viral steil zu gehen. DJs-, DIY- UND Grumpy Cat-Content: das sind perfekte Zutaten für einen YouTube-Hit! Allerdings verfügt der „Karton“ auch über einen Line-Ausgang, um eigene Speaker anzuschließen.

Wie sich diese „Spaßbox“ im Alltag schlägt, werden wir sehen, wenn die ersten „Kartons“ nach der hoffentlich erfolgreichen Kickstarter-Kampagne ausgeliefert werden. Und die „kicked“ los am Dienstag, dem 18.Juli um 15:00 Uhr MEZ. Interessenten können sich für weitere Informationen ab sofort bei Kickstarter/SpinBox registrieren.

Verwandte Artikel

User Kommentare