News
5
26.09.2018

Portablism erstmalig auf DMC World DJ Championship vertreten

Seit 1985 gibt es mittlerweile das DMC World DJ Championship und dessen Bedeutung ist unangefochten. Wer als Scratch-DJ und Turntablist Ruhm erlangen will, muss sich dieser Herausforderung stellen. In den letzten 33 Jahren ist natürlich viel passiert: Die DJ-Technologie hat sich immer weiter entwickelt, aus analogen Medien wurden digitale Files und das Internet hat kontinuierlich alle Bereiche des Lebens verändert. Während die DJ-Battles früher nur lokal stattfinden konnten, gibt es heute Online-Battles.

Ein weiterer Trend ist die Verkleinerung von technischen Gerätschaften, einhergehend mit wachsender Mobilität. Und weil das ein Stück weit auch für die DJ-Szene gilt, sind dieses Jahr zum ersten mal Portablists mit ihren kleinen, tragbaren Plattenspielern vertreten. Die Qualifikationen für die Portablism-DJs finden tagsüber im kleineren Rahmen statt, die Gewinner „battlen“ sich dann anschließend auf der großen Bühne. Als Preis für den ersten Platz gibt es einen handsignierten Numark PT-01 (Test hier).

Noch wird Portablism als gesonderte Form behandelt und der Fokus ist natürlich weiterhin auf die Kunststücke an dem „großen“ DJ-Gear gerichtet. Immerhin bekommt die noch relative junge Szene die gebührende Aufmerksamkeit und wer weiß, wie sich diese Geschichte noch weiter entwickelt. Aber auch im „traditionellen“ Wettbewerb gibt es Spannendes zu sehen. Zum Beispiel den Titelverteidiger aus dem letzten Jahr, der gerade mal 12 Jahre auf dem Buckel hatte, als er sich 2017 den Titel sicherte und damit der jüngste Gewinner überhaupt ist. Die DMC World DJ Championship Finals 2018 finden am 7. Oktober in London statt, alle Infos findet ihr auf der Webseite.

Verwandte Artikel

User Kommentare