Keyboards Hersteller_Novation
Test
3
05.08.2021

Fazit
(4 / 5)

Novation bleibt dem Konzept der Circuits treu. Wer schon einmal mit einem Circuit gearbeitet hat, wird sich auch mit dem Rhythm schnell zurecht finden. Die Grundlegenden Funktionen sind identisch und auch die Bedienoberfläche gleicht den Vorgängern. Doch auch Neulinge werden sich schnell zurecht finden. Das Kernkonzept der Circuits ist wirklich intuitiv aufgebaut, sodass man auch ohne Display schnell den Workflow inhalieren kann und damit amtliche Grooves produzieren kann. Wer Circuit Rhythm dann verstanden hat, kann sein Setup mit Circuit Tracks perfekt erweitern.

  • Pro
  • Intuitives, einheitliches Bedienkonzept
  • Einfach Aufnehmen eigener Samples
  • Viele Sample Editing Features
  • Live Performance Effekte
  • Contra
  • Kein Input Gain Regler
  • Ladezustand des Akkus nur beim Start ersichtlich
  • Features:
  • Hardware Groovebox
  • 8 Sampler Spuren mit 16 bzw. 32 Step-Patterns
  • 8 Patterns pro Spur kaskadierbar für bis zu 256 Steps
  • 7 Sample Modi: One Shot, Gated, Loop, Reverse, Choke, Slice und Keybaord
  • Pattern-Mutate-Funktion für zufällige Patternabweichungen
  • interne Effekte: Hall, Delay und Summekompressor
  • Live Effekte: Beat Repeat, Reverser, Gater, Autofilter, Bitcrusher, Phaser und Vinyl
  • 32 anschlagdynamische hintergrundbeleuchtete RGB Pads
  • 28 hintergrundbeleuchtete RGB-Tasten
  • High-Pass- / Low-Pass-Master-Filter
  • Samples und Projekte lassen sich auf auf microSD-Karte speichern (nicht im Lieferumfang enthalten)
  • Line-Eingänge: 2x 6.3 mm Klinke
  • Line-Ausgänge: 2x 6.3 mm Klinke
  • microSD Card Slot
  • 5-Pol-MIDI-Buchsen: In/Out/Thru
  • analoger Sync Ausgang: 3.5 mm Miniklinke
  • 3.5 mm Kopfhörer Ausgang:
  • USB-C Buchse zur Stromversorgung und Verbindung mit dem Computer
  • 240 x 45 x 210 mm
  • Gewicht: 0,78 kg
  • Preis
  • Novation Circuit Rhythm: Ca. 389 € (Straßenpreis am 02.08.2021)
3 / 3

Verwandte Artikel

User Kommentare