Software KC_Keyboard_Controller KC_Minitasten
Test
10
03.04.2019

Fazit
(4 / 5)

Das NI M32 ist die günstigste Variante, um in den Genuss von Komplete Kontrol von Native Instruments zu kommen: Es bietet bei der Bedienung von Instrumenten keinerlei Einschränkungen und darüber hinaus auch bei einigen DAWs gute Steuerungsmöglichkeiten, jedoch nicht so eine tiefe Verzahnung wie ein Push 2 oder Nektar Panorama. Außerdem ist das M32 mit seinen Minitasten äußerst kompakt und für Reisende bestens geeignet. Ich persönlich halte das Spielgefühl der Klaviatur des NI A25 trotzdem für besser.

  • Pro
  • gute Verarbeitung
  • tolles Preis-Leistungs-Verhältnis
  • gut verzahnte Integration mit Komplete Kontrol Software
  • einfache, aber ausreichende DAW-Steuerungsmöglichkeiten
  • hochwertiges Starter-Softwarepaket mit Klangerzeugern und DAW-Software
  • Contra
  • Klaviatur
  • Features
  • USB/MIDI-Controller-Keyboard mit 32 Mini-Tasten
  • OLED-Display und 8 berührungsempfindliche Drehregler
  • Pitch- und Mod-Strips, 4D Push Encoder
  • Steuerung von Logic ProX, Ableton Live, Garage Band, Cubase und Nuendo
  • Smart Play und Maschine Integration
  • Stromversorgung über USB
  • 6,3 mm Foot Pedal Eingang, USB-Port
  • Abmessungen: 475 x 167 x 50 mm, Gewicht 1,45 kg.
  • inkl. Komplete Instrumente und FX: The Gentleman, Monark, Scarbee Mark I, Reaktor Prism, Reaktor Blocks Wired, Reaktor 6 Player, Kontakt 6 Player, Guitar Rig 5 Player, Komplete Kontrol Software, Maschine Essential
  • Preis
  • EUR 119,- (Straßenpreis am 3.4.2019)
3 / 3

Auspackbilder findest du hier ->

Native Instruments Komplete Kontrol M32

Verwandte Artikel

User Kommentare