NAMM_2021 Bass Hersteller_MusicMan
News
7
12.01.2021

Namm 2021: „Ball Family Reserve“-Bässe

Obwohl diese beiden Sonderinstrumente die US-Traditionscompany bereits im Dezember das Licht der Welt erblickt haben, möchten wir die Chance nutzen, die außergewöhnlichen Instrumente - limitiert auf weltweit 80 bzw. 85 Exemplare - noch einmal zu beleuchten!

Auch interessant:

Louis Johnson und sein Music Man Stingray in harter Live-Action!

Beim ersten Modell handelt es sich um einen Stingray Special mit einem Humbucker und passiver Elektronik (dieselbe wie im regulären Shortscale Stingray-Bass!), einem superleichten Okume-Body mit Satin-Lackierung, sowie 22 Bünden in einem Rosewood-Griffbrett, das auf einen Hals aus massiv geflammtem Ahorn geleimt wurde. Der Bass verfügt über eine Mensur von 34 Zoll.

Passive Stingrays sind zwar grundsätzlich ungewöhnlich - immerhin zählt der Stingray gemeinsam mit dem Alembis Series 1 zu den ersten Aktivbässen überhaupt. Über die Jahre wurden aber dennoch immer mal wieder auch passive Instrumente gesichtet, die in der Regel Sondereditionen des Stingrays angehörten.

Euro-Preise für dieses Modell sind noch nicht bekannt, in den USA schlägt das Modell mit 2.499,- Dollar zu Buche!

Auch interessant:

Sterling by Music Man - so gut wie das Original?

Das zweite Modell featured eine hinreißende Metallic-Blue-Lackierung namens "Kinetic Blue", die man ansonsten nur bei der Majesty-Gitarre findet. Das coole Finish findet sich nicht nur am Body, sondern auch auf dem Headstock und der Halsrückseite.

Eine weitere Besonderheit: Das Eletronikfach befindet sich rückseitig, weswegen alle Elektronik-Komponenten direkt im Korpusholz (ohne Schlagbrett) sitzen. Die 22 Frets sitzen perfekt abgerichtet in einem Griffbrett aus Ebenholz. Der Hals besteht wie gewohnt aus Ahorn.

2.799,- Dollar werden in den USA für dieses Modell aufgerufen.

Weitere Infos gibt es unter www.music-man.com

Hier geht’s direkt zu den NEWS-Bereichen, einfach klicken:

Verwandte Artikel

User Kommentare