News
1
17.07.2019

Modularsystem fürs Pedalboard: Source Audio C4 Synth Pedal

„Mind blowing“ ist der Titel des Videos und Source Audio könnte damit Recht haben. Das neuste Pedal heißt c4 Synth und hat es in sich. Genauer gesagt, einen digitalen, modularen Synthesizer für euer Pedalboard.

C4 Synth

„Ein Eurorack Modular Synthesizer fürs Pedalboard“ soll das C4 Synth Effektpedal sein. Source Audio ist wahrlich kein unbeschriebenes Blatt und schon lange für seine hochwertigen Effekte bekannt. Demnach dürfte auch der neuste Spross sehr gut klingen und überaus brauchbar sein.

Im Inneren wird digital berechnet, eingestellt wird aber nicht über die Effektoberseite (zumindest nicht komplett), sondern über den Neuro Editor, der als App für Smartphone bzw. Tablet oder Computer vorhanden ist und über USB angesteuert wird. Hier gehört also einige Vorbereitungszeit dazu. In dem Editor lassen sich komplette Setups als Effekte virtuell verknüpfen und steuern. Über den USB-Anschluss kann das C4 Synth Pedal übrigens auch aus der DAW mit MIDI (CC und PC) angesteuert werden.

Hardware vs. Software

Auf dem Pedal selbst habt ihr die Möglichkeit, über die zwei Regler mit Doppelbelegung Input + Envelope Sensitivity und Dry/Wet + Master Output das Grobe zu steuern. Außerdem gibt euch Source Audio noch zwei Regler Control 1 und Control 2 an die Hand, mit denen voreingestellte Parameter im Editor justiert werden können.

Mit dabei sind 6 Presets – erreichbar über den kleinen Hebel – mit denen man direkt loslegen kann. Ihr könnt euch alternativ mit der geplanten Community-Presets austauschen oder im Editor aus drei Oszillatoren, elf Envelope-Followern, 25 Filtern, 14 LFO-Schwingungsformen und zwei 16-Step Sequencern euer Idealsetup zusammen stellen. Übrigens unterstützt das C4 Synth Mono und Dual-Mono aka. Stereo.

Source Audio C4 Synth Effekt Pedal Neuro Editor C4 Synth Effekt Pedal Neuro Editor

Neuro Editor

Preis und Verfügbarkeit

Schon extrem vielversprechend, was Source Audio mit dem C4 Synth da zeigt (und im unten verlinkten Video erklingen lässt). Im Handel soll es für 239 USD liegen, Steuern und eventuelle Versandkosten exklusive.

Da müssen sich Boss, EHX und Co aber warm anziehen. Ob es mit dem geschlossenen System so vielfältig einsetzbar sein wird wie z. B. das Open-Source Effektpedal Mod Duo bleibt abzuwarten. Erfahrungsgemäß wird es aber viel Support und tolle Klangoptionen geben.

Mehr Infos

Video

Verwandte Artikel

User Kommentare