Test
2
07.01.2019

Mackie MC-150 Test

Geschlossener Studiokopfhörer

Keep smiling!

Die beiden Kopfhörer Mackie MC-150 und MC-250 bilden eine neue Produktlinie budgetfreundlicher Studiokopfhörer, die durch erstklassige Wiedergabeeigenschaften auch professionelle Ansprüche befriedigen soll.

Ob es sich hierbei um ein reines Marketingversprechen handelt oder der Mackie MC-150 tatsächlich ein preiswerter Geheimtipp ist, wollen wir mit diesem Test herausfinden. Der geringfügig teurere MC-250 konnte bereits im Test überzeugen, gelingt das auch dem ohrumschließenden Einstiegsmodell des amerikanischen Herstellers?

Details

Bauweise

Mackies neuer MC-150 ist ein geschlossener Kopfhörer mit dynamischen Wandlern, dessen Gehäuse dank eines Faltmechanismus auf ein kompaktes Packmaß zusammengeklappt werden kann. Ohrumschließende Ohrmuscheln kennzeichnen den Studiokopfhörer, der ein Gewicht von 252/303 Gramm (ohne/mit Kabel) auf die Waage bringt.

Verarbeitung des Mackie MC-150

Der in China gefertigte Mackie MC-150 unterscheidet sich äußerlich vom etwas teureren 250er lediglich durch ein geringfügig anderes Design der Ohrmuschelabdeckung. Die Kunststoff-dominierte Konstruktion scheint dem Studioalltag problemlos standhalten zu können, zudem sind viele Anbauteile verschraubt, sodass der Austausch im Bedarfsfall problemlos sein dürfte. Insgesamt ist der Mackie MC-150 eine solide Erscheinung ohne erkennbare Verarbeitungsmängel.

Mitgelieferte Kabel und Co.

Das per verriegelbarem Miniklinkenstecker austauschbare Kabel ist in der Preisklasse des Mackie MC-150 definitiv positiv zu bewerten. Die Länge des glatten Kabels, das an der linken Ohrmuschel befestigt wird, beträgt 3 Meter und am unteren Ende befindet sich ein vergoldeter 3,5mm-Klinkenstecker samt Schraubadapter auf 6,35 mm. Zur Aufbewahrung oder auf Reisen kann der Kopfhörer in dem neoprenartigen Transportbeutel verstaut werden, der sich ebenfalls im Lieferumfang befindet. Die beiliegende, mehrsprachige Bedienungsanleitung ist auch in deutscher Sprache verfasst und informiert über die Handhabung und die technischen Daten des Kopfhörers.

Technik und Kennzahlen

Die technischen Daten ähneln in weiten Teilen dem etwas teureren MC-250 und weichen beispielsweise in der unteren Eckfrequenz des Übertragungsbereichs, welcher beim MC-150 mit 15 bis 20000 Hz angegeben ist, und der etwas geringeren Empfindlichkeit von 93 dB voneinander ab. Beide Kopfhörer verfügen über 50mm-Wandler, die bei einer geringen Impedanz im 30-Ohm-Bereich (MC-150: 33 Ohm) ist für souveräne Wiedergabeeigenschaften an mobilen Abspielgeräten sorgen.

1 / 3
.

Verwandte Artikel

User Kommentare