Schrottpresse
News
9
20.02.2020

Klavierträger lassen einzigartigen 200.000$ Flügel fallen

"Ich hoffe der Flügel ist jetzt im Piano-Himmel..."

Das Gefühl kennt wahrscheinlich jeder langjährige Vollblut-Musiker, dem schonmal ein geliebtes Instrument kaputt gegangen ist: Es fühlt sich an, als habe man einen engen Freund und treuen Wegbegleiter verloren. So beschreibt zumindest die kanadische Pianistin Angela Hewitt ihre aktuelle Gefühlslage in einem sehr emotionalen Facebook-Post, kurz nachdem ihr einzigartiger Fazioli-Flügel irreparabel beschädigt wurde. Die Klavierträger einer Transportfirma haben das teure Einzelstück nach einer Aufnahme-Session in Berlin fallen gelassen. Vor allem den Eisenrahmen habe es erwischt. Eine Reparatur mache keinen Sinn laut den Piano-Profis von Fazioli.

Laut Hewitt war der Konzertflügel des Typs F278 in bester Verfassung, grade erst wurden Hammerköpfe und Seiten getauscht. Es war der einzige Flügel seines Typus mit vier Pedalen anstatt der üblichen drei, eine spezielle Einzelanfertigung extra für die Weltklasse-Pianistin. Seit über 15 Jahren befand sich das gute Stück in Hewitts Besitzt. Fast alle Aufnahmen und Konzerte in Europa spielte sie auf dem Flügel. Der geschätze Wert von des Klaviers: 194.000 US-Dollar! Nun geht es an die schwere Aufgabe einen angemessenen Ersatz aufzutreiben. Laut der Pianistin kann das Monate dauern, die Aufnahmen in Berlin - verschiedene Beethoven Variationen, die im November auf CD erscheinen sollen - waren glücklicherweise grade beendet. Jetzt beginnt dafür der schwere Gang zur Versicherung.

Besonders peinlich ist die Geschichte natürlich für die verantwortliche Transportfirma, laut Hewitt seit 35 Jahren im Geschäft und bis dato völlig tadellos. Eine kleine Unachtsamkeit reichte dann leider aus für einen unaufwiegbaren Schaden.  

Für alle Klavier-Transporteure, die nun das zittern vor dem nächsten Job bekommen, haben wir hier alle wichtigen Tipps und Tricks für den Flügel-Transport zusammengefasst!

Verwandte Artikel

User Kommentare