Hersteller_DJTech
Test
5
01.02.2012

FAZIT
(3 / 5)

DJ-Tech Pocket DJ Duo ist ein kompakter DJ-Controller mit integriertem Audio-Interface, der sich an Einsteiger wendet. Auf engstem Raum bietet er Zugriff auf wesentliche Mix-Funktionen wie Track-Auswahl, Transportsteuerung, Nudge- und Blend-Vorgänge. Mit Deckadance-LE hat er einen kompetenten Partner im Rücken, der Sampler, Auto-Loops, Hotcues und Scratching über die Steuereinheit zulässt und zudem noch FX-Parameter über das Jogwheel dirigiert. Bunt beleuchtete Status meldende Taten, Autosync und eine Beatmatch-Anzeige am Gerät erleichtern den Einstieg in die digitale Mixwelt. Trotz vieler interessanter Eigenschaften ist das Gerät für mich jedoch klar in der Hobbyliga angesiedelt. In erster Linie, weil die Ausgänge nicht besonders druckvoll sind und man ohne Pitch- und Tap-Funktion der Einschätzung des Beatcounters ausgeliefert ist. Ferner, weil es weder Master/Cuemix-Funktion noch Equalizer gibt. Ebenfalls nicht besonders zuträglich: Die Killswitches wollten im Test nicht funktionieren und die Effekte können nicht voneinander losgelöst über die Teller geregelt werden. Vielleicht kommt ja noch ein Mapping-Update nach. Unterm Strich würde ich von einer insgesamt durchwachsenen Vorstellung sprechen wollen, jedoch gebe ich zu bedenken, dass in vielen musikalischen Spielrichtungen oder im Cross-Genre-Mix die von mir bemängelten Punkte nicht so schwerwiegend sind, wie zum Beispiel bei House, Dance oder Electro. Letztlich bekommt der Käufer eine komplette DJ-Lösung mit Interface, Software, Jogdials und Kreativ-Abteilungen an die Hand, die Neulinge erst einmal eine Weile beschäftigen kann und weniger Platz einnimmt als die eingangs erwähnte Tüte Milch.

  • Pro
  • Kompaktes Design
  • Geringes Gewicht
  • Integriertes Audio-Interface
  • Viele Multi-Layer Kreativ-Funktionen
  • Effektsteuerung per Wheel
  • Mauslose Performance
  • Deckadance LE im Lieferumfang
  • Contra
  • Rückseitiger Kopfhörerausgang
  • Fummelige Lautstärkeregler ohne Pegelmeter
  • Miniatur Kill-Swichtes statt Equalizer
  • Kein Master/Cuemix-Regler
  • Effekte im aktuellen Mapping nur simultan steuerbar
  • Kein Pitch-Regler (Fader, Poti)
  • Fehlender Tap-Button
  • Kill-Switches im aktuellen Mapping ohne Funktion
  • Features
  • USB-DJ-Controller mit integrierter 4-Kanal-Soundkarte
  • Haupt- und Kopfhörerausgang
  • Dual-Deck-Layout mit Mixersektion
  • 2 Jogwheels mit Pitchbend-, Scratch-, Search- und FX-Funktion
  • Auto-Loop, Hotcues und Sampler-Bedienung
  • Beatmatch-Anzeige am Controller
  • Inkl. Deckadance LE
  • Technische Daten
  • Audio-Interface: 16 Bit/ 48 kHz
  • Line Output: 0.9V
  • Phones Output: 1.3V
  • THD+N (Line): 0.02%
  • S/N Ratio (Line): 90 dB
  • Maße: 260 mm (W) X 110 mm (D) X 32 mm (H)
  • Gewicht: 0.435 kg
3 / 3

Verwandte Artikel

User Kommentare