Blog_Folge
Feature
3
10.11.2015

B.log - Tubbutec SH-1oh1

Mod für Roland SH-101 Analog-Synthesizer

Der Berliner Tubbutec, bekannt unter anderem durch seine Mods für Roland Juno-6 und Juno-60 (Juno-66) und Korg Polysix (ModyPoly, Polysex) hat sich für seinen neuesten Streich den monophonen Klassiker Roland SH-101 vorgenommen. Der erhält damit nicht nur MIDI, sondern einen ganzen Schwung neue Features, unter anderem einen auf 32 Sequenzen aufgebohrten Sequencer.

Das Upgrade besteht im Wesentlichen in einem Austausch der CPU, die dafür von der Platine gelötet und durch einen Sockel mit einem neuen Chip ersetzt werden muss. Außerdem müssen natürlich die MIDI-Buchsen eingebaut werden. Wer das nicht selbst machen mag, kann seinen SH-101 auch vom Profi aufrüsten lassen.

Hinterher dürfte der SH-1oh1 kaum wiederzuerkennen sein. MIDI In und Out und der auf 32 Sequenzen mit 120 Steps drastisch erweiterte Sequencer (der übrigens MIDI sendet und über einen Songmodus zum Verketten von Sequenzen verfügt) sind nur der Anfang. Hinzu kommen Features wie ein programmierbarer Akzent für Volume und Filter, eine gesonderte ADSR-Filterhüllkurve und ein zusätzlicher Filter-LFO. Die Keyboard-Velocity kann beim Tubbutec SH-1oh1 zum Steuern von neun verschiedenen Zielen verwendet werden, darunter der Akzent, das Filter und die zweite Hüllkurve. Sehr interessant klingen auch die Clock Divider, mit denen völlig neue Möglichkeiten zur Synchronisation von Sequencer, Arp und S&H entstehen. Alles kann mit den vorhandenen Bedienelementen kontrolliert werden, weshalb die Mod auch mit Sticker-Overlays ausgeliefert wird.

Die Tubbutec SH-1oh1 Mod soll mit analogen Modifikationen wie der NovaMod kompatibel sein und kostet 189 Euro. Mehr Infos findet ihr auf tubbutec.de/sh1oh1

Verwandte Artikel

User Kommentare