Hersteller_Akai
Test
2
11.12.2015

Fazit
(4 / 5)

Die AKAI MPC Touch vereint die Vorzüge der computerbasierten Groove-Produktion mit der Haptik eines Hardware-Controllers inklusive Touchscreen, wodurch eine intuitive Bedienung ermöglicht wird. Auch wenn das analoge Hardware-Feeling nicht erreicht wird, handelt es sich hierbei um ein innovatives Gerät, das Features wie Step-Sequenzer, XY-Effekte und MIDI-Bearbeitung neu definiert und sich als eine Alternative für die preislich höher angesiedelte MPC Renaissance erweist. Mit dem integrierten Audio-Interface, das leider ausschließlich mit Line-Anschlüssen auskommen muss, und der großen Sammlung an durchaus hochwertigen Samples, Loops und Instrumenten namhafter Hersteller, erhält man mit der MPC Touch ein regelrechtes All-in-One-Paket, das eine neue, schnellere Art des Workflows in der Groove-Produktion ermöglicht.

  • Pro:
  • Übersichtlichkeit durch hochauflösendes Display
  • Touchscreen ermöglicht schnellen Zugriff auf Parameter
  • integriertes Audio-Interface
  • Contra:
  • ausschließlich Line-Eingänge
  • teilweise instabiles Zusammenspiel von Hard- und Software Version 1.9.0
  • Features Controller
  • MPC Controller für Mac und PC
  • 7‘‘ großes Multi-Touch-Farbdisplay
  • 16 anschlagempfindliche MPC Pads mit RGB-Hintergrundbeleuchtung
  • integriertes Audio Interface mit 2-In/2-Out
  • 4 berührungsempfindliche Regler
  • Data-Encoder-Regler zur direkten Steuerung von Display-Parametern
  • inklusive MPC-Software mit über 20 GB Sounds
  • integrierter Ständer zur Veränderung des Winkels
  • Features MPC-Software
  • 128-Track Sequencer
  • über 20 GB Soundlibrary
  • Instant Mapping und Anpassung von VST Plug-Ins
  • Jeder Track wird als MPC Drum Program, Keygroup Program oder VST Plug-In aufgezeichnet
  • Step Sequencer mit Touch-Bedienung
  • Pad-Mixer zur Pegelanpassung, Stereo-Panning und zum Hinzufügen von VST-Effekten
  • umfangreiche Bearbeitung von Samples
  • Formate: Standalone, VST, AU oder RT AS; 64-Bit-Unterstützung (Standalone, VST und AU)
  • unterstützt WAV, MP3, AIFF, REX und SND
  • kompatibel mit allen MPC-Modellen
  • läuft unter Mac und PC
  • Preis
  • EUR 699,-
3 / 3

Verwandte Artikel

User Kommentare