Anzeige

Dreadbox Kinematic, Darkness, Raindrops und Lethargy – neue Effektpedale aus Griechenland

digitaler Reverb

Dreadbox Kinematic, Darkness, Raindrops und Lethargy (Quelle: Dreadbox)
Dreadbox Kinematic, Darkness, Raindrops und Lethargy (Quelle: Dreadbox)

Darkness

Darkness zeigt sich als mit 32 Bit/ 44 kHz AD-Wandlung plus LFO für die die Größe des Halleffekts und Pitch Shifting für die Gestaltung von Shimmer-Effekten. Via Freeze lässt sich der Hall auch einfrieren. 

Lethargy

Als 8-Stage–Phaser auf OTA Basis zeigt sich Lethargy, dessen LFO bis in den Audiobereich modulieren kann. Praktisch ist dessen Nutzbarkeit im Bereich modularer Synthesizer um angeschlossenen Synths ein bisschen mehr Pepp einzuverleiben. Weitere CVs bieten dem Phaser Modulation.

Kinematic

Mit Kinematic hat Dreadbox einen Kompressor mit Envelope Follower nebst analogen VCAs für eine extern per CV steuerbare Filterung und Lautstärkeanpassung. Das Filter arbeiten in zwei Betriebsarten. Einmal  als Frequenz–Band-Boost-Filter, zum anderen als klassischer analoger Kompressor.

Raindrops

Raindrops wird ein Stereo-Delay, das in unterschiedlichen Modi arbeitet und eine Looping-Funktion bereit stellt. Weitere Informationen darüber sind noch nicht bekannt.

Preise
Dreadbox Darkness: 259 €
Dreadbox Lethargy: 199 €
Dreadbox Kinematic: 179 €
Dreadbox Raindrops: TBA
Weitere Informationen dazu gibt es auf der Webseite des Herstellers.
Hot or Not
?
Dreadbox Kinematic, Darkness, Raindrops und Lethargy (Quelle: Dreadbox)

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Michael Geisel

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Dreadbox Nymphes - Firmware-Update V2 bietet MPE-Support und viele neue Features

Keyboard / News

Dreadbox veröffentlicht für den Nymphes Desktop-Synth Firmware V2, die neben MPE-Support auch polyphonen Aftertouch und etliche weitere Neuerungen bringt.

Dreadbox Nymphes - Firmware-Update V2 bietet MPE-Support und viele neue Features Artikelbild

Dreadbox veröffentlicht für den Nymphes Desktop-Synth Firmware V2, die neben MPE-Support auch polyphonen Aftertouch und etliche weitere Neuerungen bringt. Dem in seiner Struktur dem Roland Juno-6  ähnliche analoge Desktop-Synthesizer Nymphes bietet Dreadbox mit Firmware V2 nun eine echte Frischzellenkur, welche mit den folgenden Neuerungen

Dreadbox Typhon Firmware 2.0 - Neue Möglichkeiten für den monophonen Desktop-Synth

Keyboard / News

Das neue Firmware-Update 2.0 stattet den monophonen Desktop-Synth Typhon, der in Kooperation mit Dreadbox und der DSP-Schmiede Sinevibes entstand, mit vielen neuen Features und Verbesserungen aus.

Dreadbox Typhon Firmware 2.0 - Neue Möglichkeiten für den monophonen Desktop-Synth Artikelbild

Das neue Firmware-Update 2.0 stattet den monophonen Desktop-Synth Typhon, der in Kooperation mit Dreadbox und der DSP-Schmiede Sinevibes entstand mit vielen neuen Features und Verbesserungen aus. Im Sommer 2020 in den Markt gebracht, zeigte sich der kleine und obendrein günstige Typhon-Synthesizer von seiner besten Seite. Der in Zusammenarbeit mit dem Analogspezialisten Dreadbox und dem DSP-Programmierer Sinevibes entstandene monophone Desktop-Synthesizer erhält nun mit Firmware 2.0 eine hochdosierte Vitaminspritze, die sich in Form von neuen Features und Rundum-Verbesserungen zeigt. Die wichtigsten Freatures im Kurzüberblick:

Sound Mangling NymphCC und CV - MIDI/CV-Controller für Dreadbox Nymphes

Keyboard / News

Tim Shoebridge veröffentlicht einen Software-Editor und -Controller für den Nymphes-Polysynthesizer, der innerhalb von Cherry Audios Voltage Modular mit vollständiger MIDI- und CV-Steuerung läuft.

Sound Mangling NymphCC und CV - MIDI/CV-Controller für Dreadbox Nymphes Artikelbild

Sound Mangling aka Tim Shoebridge veröffentlicht einen Software-Editor und -Controller für den Dreadbox Nymphes-Polysynthesizer, der innerhalb von Cherry Audios Voltage Modular mit vollständigre MIDI- und CV-Steuerung läuft. Dreadbox Nymphes ist ein sechs-stimmiger analoger und polyphoner Synthesizer von Dreadbox, dessen Benutzeroberfläche vielerorts Diskussionen auslöste, weil erst die Verwendung einer "Shift"-Taste weitere Parameter freigibt, um sie mittels eines Satzes an Schiebereglern zu erreichen, was herstellerseitig zugunsten kompakter Abmessungen entschieden wurde. Der Nachteil dieser Lösung ist, dass beim Umschalten zwischen Standardparametern und Shift-Parametern die Schieberegler auf der Vorderseite das Patch nicht mehr visuell darstellen können, was für ein wenig Verwirrung gesorgt hat. Die in den meisten YouTube-Videos gezeigte Lösung besteht darin, einen MIDI-Controller zu verwenden und MIDI-Regler oder -Schieberegler den Shift-Parametern zuzuordnen. Dies war die bevorzugte Lösung von Sounddesigner und Entwickler Tim Shoebridge, dann beschloss er jedoch, mit einem Software-Editor, der sowohl die MIDI- als auch die CV-Steuerung

Bonedo YouTube
  • Buchla Tiptop 245t and 257t Sound Demo (no talking)
  • Korg Drumlogue Sound Demo (no talking)
  • Doepfer A126-2 and Xaoc Koszalin Sound Demo (no talking)