Anzeige

Dreadbox Epsilon Limited vorgestellt

Streng limitiert hat Dreadbox seine Pedal-Legende Epsilon wieder reanimiert.

Dreadbox Epsilon Limited. (Foto: Dreadbox)
Dreadbox Epsilon Limited. (Foto: Dreadbox)

Epsilon Limited ist ein resonanzfähiger Low Pass/Band Pass Analogfilter und Envelope Follower mit zahlreichen Patch-Möglichkeiten. Epsilon versorgt Gitarre, Bass und Synthesizer mit der nötigen Portion Funk und sorgt bei Bedarf auch für eine Extra-Prise Schmutz in Form von analoger Verzerrung mit Röhrensound.
Die wichtigsten Features im Kurzüberblick:
  • Analoger, resonanzfähiger Low Pass/Band Pass Filter und Envelope Follower
  • Röhren-Sound Distortion
  • Hi/Lo Gain Switch
  • Gate activation switch zum manuellen, kurzzeitigen Triggern der Hüllkurve
  • CV Eingang für Pedal oder externe Steuerspannungen (z.B. Kappa)
  • VCF Eingang: 0 bis 5 Volt optimal, max +/- 9V
  • Envelope Ausgang: 7,2 Volt max Depth
  • Gate Ausgang: 0 bis 7,2 Volt
  • Gate Eingang: 0 bis 5 Volt pulse
  • Perfekt für Gitarre, Bass und Synthesizer
  • Funktioniert mit jedem „Boss style“ 9 Volt Netzteil (minus innen, nicht mitgeliefert)
  • Bedienelemente: Cutoff/Resonance/Low/Band Pass/Gain/Volume/Gain Lo/High/Sensitivity
  • Envelope Follower inklusive Attack/Release/Depth und Empfindlichkeit
  • Fader für Attack, Release und Depth
  • True Bypass
  • Hergestellt in Griechenland
  • Komplett von Hand gefertigt
  • Kein Batteriebetrieb
  • Leistungsaufnahme: 45 mA
  • Abmessungen 147 x 116 x 58 mm
Preis: 259 € (unverbindliche Preisempfehlung)
Verfügbarkeit: sofort
Weitere Informationen dazu gibt es auf dieser Webseite.
Hot or Not
?
Dreadbox Epsilon Limited. (Foto: Dreadbox)

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Michael Geisel

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Dreadbox Typhon Firmware 4.0 - MIDI und Audio jetzt via USB übertragen

Keyboard / News

Die neue Firmware (Beta) in Version 4.0 gestattet dem analogen Mono-Synth Typhon aus dem Hause Dreadbox jetzt MIDI und Audio via USB zu übertragen, wodurch das Einsatzgebiet des Synthesizers nun noch flexibler wird.

Dreadbox Typhon Firmware 4.0 - MIDI und Audio jetzt via USB übertragen Artikelbild

Die neue Firmware (Beta) in Version 4.0 gestattet dem analogen Mono-Synth Typhon von Dreadbox jetzt MIDI und Audio via USB zu übertragen, wodurch das Einsatzgebiet des Synthesizers nun noch flexibler wird. Klein, aber oho zeigt sich der analoge und monophone Typhon-Synthesizer, der in Kooperation zwischen Dreadbox und Sinevibes entstanden ist und der mittlerweile eine große Anhängerschaft gewonnen hat. Mittels einer neuer noch in der Beta-Version vorliegenden Firmware 4.0 werden dem analogen Desktop-Synthesizer gleich zwei neue Eigenschaften implementiert: Zum einen die MIDI-Übertragung via USB, wodurch der Synthesizer zu einem MIDI/USB-Gerät wird. Diese Funktion kann parallel zum 5-Pol DIN MIDI-Anschluss arbeiten, wobei sich die Portkonfigurationen aus den globalen Einstellungen auswählen lassen. Zum anderen gestattet die neue Firmware auch Audio via USB zu übertragen. Diese Funktion ermöglicht es Typhon, als Audioeingang zu fungieren und direkt von einem Rechner, ohne Verwendung einer Soundkarte aufgenommen zu werden. Diese Funktion wurde hinzugefügt, um Masseschleifen zwischen dem Audio-Interface und dem Synthesizer zu verhindern. Zudem gibt es allgemeine Optimierungen der Betriebsroutinen. Die neue Dreadbox Typhon Firmware 4.0 ist ab sofort in einer Beta-Version verfügbar und kann von dieser Webseite heruntergeladen werden.

Dreadbox Nymphes - Firmware-Update V2 bietet MPE-Support und viele neue Features

Keyboard / News

Dreadbox veröffentlicht für den Nymphes Desktop-Synth Firmware V2, die neben MPE-Support auch polyphonen Aftertouch und etliche weitere Neuerungen bringt.

Dreadbox Nymphes - Firmware-Update V2 bietet MPE-Support und viele neue Features Artikelbild

Dreadbox veröffentlicht für den Nymphes Desktop-Synth Firmware V2, die neben MPE-Support auch polyphonen Aftertouch und etliche weitere Neuerungen bringt. Dem in seiner Struktur dem Roland Juno-6  ähnliche analoge Desktop-Synthesizer Nymphes bietet Dreadbox mit Firmware V2 nun eine echte Frischzellenkur, welche mit den folgenden Neuerungen

Bonedo YouTube
  • Knobula Kickain Sound Demo (no talking)
  • Buchla Tiptop 245t and 257t Sound Demo (no talking)
  • Korg Drumlogue Sound Demo (no talking)