Anzeige

Die Schlagzeuger Simon Popp und Flo König sind „9ms“

Neun Millisekunden. In der Welt des Internets gelten 9ms als sehr guter Wert, wenn es um die Zeitspanne zwischen dem Senden und dem anschließenden Empfangen eines Datenpaketes geht, auch bekannt als Latenz- oder Pingzeit. Mit einem Ping von 9ms kommt es kaum zu Aussetzern. Alles ist im Fluss. Ob Simon Popp und Flo König sich der Analogie bewusst waren, als sie ihr Duo „9ms“ tauften, bleibt zu vermuten. Ihr Debütalbum „Pleats“ zeigt jedenfalls, dass das Wechselspiel aus „Senden“ und „Empfangen“ zwischen den beiden Münchener Trommlern nicht nur wunderbar funktioniert, sondern schlichtweg das Konzept hinter ihrem Sound ist.

Bild von Manuel Nieberle.
Bild von Manuel Nieberle.

9ms – „Raul“:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Eine wesentliche Rolle bei der Umsetzung ihrer sphärisch-perkussiven Instrumentals spielt neben zwei Drumsets ein Fuhrpark an analoger Elektronik, wie Trigger, Effektgeräte, Magnetantennen oder auch Infrarotsensoren, mithilfe derer die beiden das Gespielte um eine weitere, dritte Klangebene ergänzen. Flo König, unter anderem als Drummer des Pop-Rappers CRO bekannt, sorgt bei „9ms“ vor allem für das rhythmische Fundament, wie im Interview mit dem Bayrischen Rundfunk deutlich wird. Sein Kollege Simon Popp, der, mitunter durch seine Band Fazer, viel Jazz-Background mitbringt, sei wiederum verstärkt für Texturen und Klangfarben zuständig.

9ms – „Kii“:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Stilistisch könnte man die sieben Tracks auf „Pleats“ als meditative bis mystische Klangfahrten, mit Anleihen aus Jazz, Electronica und Weltmusik beschreiben. Mal trifft Jaki Liebezeit auf Steve Reich („Carla“), wobei die langsameren Momente der Platte mehr an Bohren & der Club of Gore oder gar Arvo Pärt erinnern („Kii“). 
„Pleats“ ist am 26. Februar 2021 erschienen.
Mehr Infos unter: https://9msmusic.bandcamp.com

Hot or Not
?
Bild von Manuel Nieberle.

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Jonas Böker

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Interview mit dem Schlagzeuger Simon Popp

Drums / Feature

Der Drummer Simon Popp verschachtelt komplexe afrikanische Figuren mit dubbigen Loops zu organischen Einheiten. Über seine Konzepte und seine Band Fazer haben wir uns im Interview unterhalten.

Interview mit dem Schlagzeuger Simon Popp Artikelbild

Er spielt mit bekannten Künstlern wie Roosevelt, betreibt eine Drumschule in München und lässt in zahlreichen eigenen Projekten seiner Kreativität freien Lauf. Simon Popp ist ein moderner Drummer, der sich mit einem Mix aus fundierter Ausbildung, technischen Fähigkeiten und einem sicheren Gespür für Musik und Beat-Konstruktionen seinen Platz in der Münchner Live- und Studioszene erspielt hat. Bei dem Jazzquintett “Fazer” lässt er seine Faszination für afrikanische und indische Rhythmik einfließen, bei “Popp”, seinem Soloprojekt, geht er minimalistisch und soundorientiert vor. 

Das sind die 6 besten Cajon-Pedale (2022)

Feature

Wenn ihr mit einem Cajon-Pedal liebäugelt, aber nicht sicher seid, welches für eure persönlichen Zwecke am besten geeignet ist, haben wir hier alle Infos.

Das sind die 6 besten Cajon-Pedale (2022) Artikelbild

Es ist schon beeindruckend, wie vielseitig diese schlichte Holzkiste namens Cajon einsetzbar ist. Auch wenn es ursprünglich in der peruanischen und kubanischen Folklore beheimatet war, fand das Instrument seinen Weg über den Flamenco in die moderne westeuropäische Musik. Und auch hier scheinen seine Beliebtheit und seine Weiterentwicklung noch längst nicht am Ende angelangt zu sein. Immer neue Zubehörteile und Erweiterungen tauchen auf dem Markt auf und das Cajon wird immer öfter zum Herzstück kleiner oder größerer Setups. Ein nicht ganz unwichtiges Cajon-Add-On ist dabei ein Cajon-Pedal, welches es ermöglicht, das Cajon gleichzeitig mit den Händen und dem Fuß zu spielen oder es zum Bassdrum-Ersatz umzufunktionieren.

Baard Kolstad (Leprous, Kickslip, Rendezvous Point) veranstaltet am 08.05.2021 einen Live Stream speziell für Schlagzeuger

Drums / News

Der norwegische Drummer Baard Kolstad wird am kommenden Samstag seinen ersten Drum-Livestream veranstalten.

Baard Kolstad (Leprous, Kickslip, Rendezvous Point) veranstaltet am 08.05.2021 einen Live Stream speziell für Schlagzeuger Artikelbild

Der norwegische Ausnahmeschlagzeuger Baard Kolstad (Leprous, Kickslip, Rendezvous Point) wird am kommenden Samstag seinen ersten Drum-Livestream veranstalten. Anders als bei „gewöhnlichen“ Livestream-Gigs liegt hier der Fokus nur auf ihm und seinem Schlagzeugspiel. Verschiedene Kameraperspektiven werden sein Drumset beim Spielen möglichst umfassend einfangen, um vor allem der Drum Community einen Mehrwert zu bieten.

Bonedo YouTube
  • Istanbul Mehmet | Nostalgia Cymbal Series | Sound Demo (no talking)
  • DrumCraft | Series 6 | Jazz Set | Sound Demo
  • DrumCraft | Series 6 | Standard Set | Sound Demo (no talking)