Anzeige

Der Waldorf Pulse 2 Editor steuert den Synthesizer in der DAW

Mystery Islands Music Waldorf Pulse 2 Editor
Mystery Islands Music Waldorf Pulse 2 Editor

Habt ihr einen Waldorf Pulse 2 bei euch „rumfliegen“? Sehr gut! Hier ist der passende Editor von Mystery Islands Music. Mit dem Plug-in steuert ihr den Analog-Synthesizer direkt in der DAW und verwaltet damit auch noch die Presets. Ein Editor für die Insel.

Mystery Islands Music Waldorf Pulse 2 Editor

Damit ihr den Synthesizer über das Plug-in steuert, müsst ihr diesen lediglich über USB oder MIDI mit dem Rechner verbinden. Dann eben die Verbindung im Plug-in auswählen und schon kann es losgehen.

Ab jetzt steuert ihr fast alle Parameter des Pulse 2 mit dem Editor. Selbsterstellte Patches speichert ihr direkt in der Hardware oder auch auf der Festplatte des Rechners. Das ist echt praktisch, so verwaltet ihr einzelne Presets oder gleich ganze Bänke, in beide Richtungen ist das möglich. Außerdem bietet das Plug-in Total Recall. Wenn ihr ein Projekt in der DAW öffnet, werden die dazu gehörenden Einstellungen auf den Synthesizer übertragen.

Das Interface erlaubt den schnellen Zugriff auf die einzelnen Parameter. Mit Automationen steuert ihr sozusagen den Synthesizer fern. Damit sind auch komplexe Modulationen denkbar, die ihr so an der Hardware alleine gar nicht hinbekommt. In diesem Sinne erweitert der Editor die Möglichkeiten des Geräts.

Der Waldorf Pusle 2 Editor läuft als VST oder AU auf macOS und Windows – sowohl in 32 als auch 64 Bit. Installiert vor dem Kauf die kostenlose Demoversion, die ihr als Download auf der Website findet. Der Preis beträgt 29,95 Euro zuzüglich Steuern.

Waldorf Pulse 2

Waldorf Pulse 2  ·  Quelle: Waldorf

Waldorf Pulse 2

Und jetzt macht’s doch einfach mal andersherum und kauft den passenden Klangerzeuger zum Editor. Der Pulse 2 ist ein analoger Desktop-Synthesizer mit drei Oszillatoren und einem Noise Generator. Die Pulsbreite kann moduliert werden und auch Hard Sync ist möglich. Außerdem gibt’s zwei Filter (Tief- und Hochpass), eine Modulationsmatrix und einen Arpeggiator. Am Design seht ihr schon, dass hier nicht für jeden Parameter ein eigener Regler zur Verfügung steht, vielmehr müsst ihr über die Matrix die Bedienung erledigen. Das macht der Editor natürlich wesentlich komfortabler. Gerade in dieser Kombi ist der Pulse 2 ein wirklich platzsparendes Kraftpaket. Schaut euch das Stück mal im Thomann-Store* an.

Weitere Infos

* Affiliate Link

Hot or Not
?
Mystery Islands Music Waldorf Pulse 2 Editor

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Gearnews

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Virtual Music: Polivoks-Filter für den Waldorf Pulse

Keyboard / News

Virtual Music, der österreichische Synthesizer-Spezialist, bietet ein physisches Hardware-Upgrade für den Waldorf um den Synth zusätzlich mit einem Polivoks-Filter auszustatten.

Virtual Music: Polivoks-Filter für den Waldorf Pulse Artikelbild

Virtual Music aus Österreich bietet bietet ein physisches Hardware-Upgrade in Gestalt einer Platine für den Waldorf Pulse Synthesizer, um ihn mit dem Filter des russischen Formanta Polivoks Synthesizers auszustatten. Mit dem Polivoks Upgrade (bestehend aus Lowpass + Bandpass Filter) spendiert der österreichische Synthesizer-Spezialist Virtual Music dem Waldorf Pulse die klanglichen Eigenschaften, für die das russische Original so berühmt ist. Bei der Modifikation bleibt das ursprüngliche Waldorf-Filter erhalten und kann als Alternative angewählt werden. Weiterhin bietet das Upgrade auch die Filter-Modulation durch den dritten Oszillator. Bei dem physischen Hardware-Upgrade wird an den Äußerlichkeiten des Synthesizer nichts verändert. Die wichtigsten Features des Upgrades in Kurzübersicht

Superbooth 2021: Roter Knopf von Waldorf - was hat Waldorf Neues in der Pipeline?

Keyboard / News

Mit 'Welcome back, old friend" teasert Waldorf auf deren Social Media Kanälen ein Bild mit einem roten Knopf, der in der Geschichte Waldorfs mit den Microwave Synthesizern in Verbindung zu bringen ist. Womit kann man rechnen?

Superbooth 2021: Roter Knopf von Waldorf - was hat Waldorf Neues in der Pipeline? Artikelbild

Mit 'Welcome back, old friend" teasert Waldorf auf deren Social Media Kanälen ein Bild mit einem roten Knopf, der in der Geschichte Waldorfs z. B. mit den Microwave Synthesizern in Verbindung zu bringen ist. Was köcheln die Waldorf

Superbooth 2021: Waldorf M Wavetable Synthesizer - der Microwave der Moderne

Keyboard / News

Waldorf kehrt mit 'M' zu deren Ursprüngen zurück und bringt die Microwave- und die Microwave II-Klangerzeugung als Hybrid-Wavetable-Synthesizer und neuem Erscheinungsbild in die Gegenwart.

Superbooth 2021: Waldorf M Wavetable Synthesizer - der Microwave der Moderne Artikelbild

Waldorf kehrt mit 'M' zu deren Ursprüngen zurück und bringt die Microwave- und die Microwave II-Klangerzeugung als Hybrid-Wavetable-Synthesizer und neuem Erscheinungsbild in die Gegenwart. In seinem Aufbau ist der Waldorf M ein achtstimmig polyphoner oder vierstimmig multitimbraler Wavetable Synthesizer, der mithilfe zweier Wavetable-Oszillatoren und mit Wavetable-Erzeugungsmodi Classic Microwave 1 und Modern Microwave II/XT ausgerüstet unterschiedliche Arbeitsweisen der Oszillatoren per Knopfdruck gestattet.  Somit gibt es im Classic Microwave I-Modus, in welchem 16-Bit-Wavetables auf 8-Bit reduziert sind und eine nicht-antialisierte Sample-Rate von 240 kHz geboten wird, weder Hard Sync noch Ringmodulation, im Unterschied zum Modern Microwave II/XT-Modus

Bonedo YouTube
  • Knobula Kickain Sound Demo (no talking)
  • Buchla Tiptop 245t and 257t Sound Demo (no talking)
  • Korg Drumlogue Sound Demo (no talking)