ANZEIGE

D16 Group Nithonat 2: Endlich Version 2 der TR-606 Emulation

Endlich hat D16 die letzte Drum Machine ihres Roland Drum Machine Triumvirats in Version 2 veröffentlicht. Jetzt ist auch die D16 Nithonat 2 aka Roland TR-606 erhältlich.

Hier geht es zum Bonedo D16 Nithonat Version 1 Test.

D16 hat sich mehrere Jahre Zeit gelassen, ihre klassischen Drum Machines zu aktualisieren. Zuerst folgte die D16 Drumazon 2 aka Roland TR-909, danach die D16 Nepheton 2 aka Roland TR-808, Die Updates waren unglaublich wichtig, weil auf dem Mac die Drum Machines nur noch teilweise funktionierten. Doch reden wir über die D16 Nithonat 2 aka Roland TR-606.

D16 Group Nithonat 2 Klangerzeugung

Das eigentlich Wichtige ist die Klangerzeugung. Die D16 Nithonat 2 basiert auf der Roland TR-606, aber sie wurde im Vergleich zum Original verbessert. Die originalen Roland Drum Machines wurden in den klassischen Tracks in den seltensten Fällen unbearbeitet verwendet. Deswegen ist es nur konsequent, die D16 Nithonat 2 mit Features auszustatten, die den Klangumfang der TR-606 erweitern und es einfacher machen, den Sound zu erzeugen, den man von den klassischen Aufnahmen kennt.

Die Nithonat 2 wurde mit zwei Effekt-Bussen ausgestattet, die jeweils über fünf Slots verfügen. In den Bussen können Reverb, Distortion, Delay, Chorus, Bitcrusher, Filter, EQ, Kompressor und Gate zugeschaltet werden. Jeder Effekt verfügt über detaillierte Einstellungen. Darüber hinaus wurde die Master-Sektion mit einem 3-Band-Multiband-Kompressor und Limiter ausgestattet. Die Klanggestaltung für die Drumsounds war im Original sehr beschränkt, aber jeder Drumsound wurde mit einem EQ, Highpass-Filter, Lowpass-Filter und Kompressor ausgestattet. Neben detaillierten MIDI-Zuweisungen stehen auch drei Trigger-Outs zur Verfügung.

D16 Group Nithonat 2 Sequencer

D16 hat sich dafür entschieden, die Nithonat 2, Drumazon 2 und Nepheton 2 mit einem identischen Sequenzer auszustatten. Als D16-Nutzer vereinfacht dies das Arbeiten mit den Drum Machines ungemein. Jeder Sound verfügt über eine eigene Spur und pro Step können Velocity und Accent eingestellt werden. Zusätzlich darf man sich auf Shuffle, Flam und Sub-Steps freuen. Die Patterns lassen sich als MIDI-Noten in die DAW bewegen, man muss also nicht unbedingt den Sequencer der Nithonat 2 nutzen.

D16 Group Nithonat 2 sonstige Features

Es fällt sofort auf, dass die GUI der D16 Nithonat 2 viel aufgeräumter wirkt als die Vorgängerversion. Die D16 Nithonat 2 wurde mit 900 Presets ausgestattet und selbstverständlich lässt sich die Größe nach Wunsch skalieren – mit HiDPI-Support!

D16 Group Nithonat 2 läuft als VST2, VST3, AU und AAX auf macOS (10.13 bis 10.14) sowie Windows 7 oder neuer.

Bis zum 06.07.2024 kostet die D16 Group Nithonat 2 69 Euro und danach 119 Euro. 

Affiliate Links

D16 Group Nithonat 2: Features

  • Verbesserter Sequenzer
  • Master-Sektion
  • Zwei Effekt-Busse mit jeweils fünf Slots
  • MIDI-Learn
  • Mehrere UI-Größen und HiDPI-Unterstützung
  • Pro-Sound-Filter, EQ und Kompressor
  • 3 Trigger-Ausgänge

D16 Group Nithonat 2 Website

D16 Group Nithonat Bonedo Test

Hot or Not
?
D16-Group-Nithonat-2 Bild

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

Kommentieren
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bonedo YouTube
  • Roland GO:KEYS 3 Sound Demo (no talking)
  • Gamechanger Audio Plasma Voice Sound Demo (no talking)
  • MAYER EMI Vibes Performance Demo (no talking)