Anzeige

Custom & Vintage Drum Messe CrashIt am 22.10. in Mannheim

Nach einer zweijährigen Corona-Zwangspause dürfen sich die Custom- und Vintage Drum-Enthusiasten endlich wieder auf die Mannheimer CrashIt freuen. Veranstalter Daniel Schwarz wird am 22.10. im Forum Mannheim an der Neckarpromenade pünktlich um 10 Uhr die Pforten öffnen und mehr als 20 nationale und internationale Aussteller präsentieren.

Bild: CrashIt / Prints Of Persia

Unter den Ausstellern finden sich Namen wie Schagerl Drums mit feinsten Kupfer- und Messing-Kits und Snares, Solid Drums und Handmade Drums mit Trommeln in Fassbauweise, W.J.E. Drum Manufacturing mit Steam Bent Snares, die Klangmacherei mit erstklassigen Trommeln und innovativen Accessoires, Mr. Muff mit Trommeldämpfern aller Art, Cube Personal Drums, ACD Unlimited Pedale, Zebra Drums, Alto Beat Drums, SoundHoops und viele mehr. Wie schon bei den vergangenen Veranstaltungen sind neben den Herstellern auch Sammler vor Ort, darunter Mario De Laat aus den Niederlanden mit seiner Vintage Drum Collection, DJ Uwe Okunick und Vertreter des Vintage Drum Meetings.

Als besonderes Schmankerl wird die Firma EVANS Drumheads eine “Reskin”-Aktion durchführen. Alles was ihr dafür tun müsst, ist, eure Snare mitzubringen, um diese von den Experten vor Ort neu befellen und durchstimmen zu lassen, und das Ganze sogar gratis! Hier könnt ihr euch für die Aktion anmelden.

Mehr Infos zur CrashIt gibt es hier.

Hot or Not
?
Crash It Mannheim

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Lars-Oliver Horl

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Low Boy Custom Bassdrum Beater Test  

Test

Mit den acht Low Boy Custom Schl&auml;geln testen wir uns heute durch das Standardsortiment des US-amerikanischen Schlagzeugzubeh&ouml;r-Herstellers. In den Anfangstagen des Schlagzeugs wurden die Fu&szlig;pedale meistens mit Beatern aus Holz oder Kork best&uuml;ckt, welche dann mit Lammwolle oder Leder bezogen wurden. Ab den 80er Jahren setzte sich allerdings bei fast allen Herstellern eine Standardkonstruktion aus &hellip; <a href="https://www.bonedo.de/artikel/custom-vintage-drum-messe-crashit-am-22-10-in-mannheim/">Continued</a>

Low Boy Custom Bassdrum Beater Test   Artikelbild

Mit den acht Low Boy Custom Schlägeln testen wir uns heute durch das Standardsortiment des US-amerikanischen Schlagzeugzubehör-Herstellers. In den Anfangstagen des Schlagzeugs wurden die Fußpedale meistens mit Beatern aus Holz oder Kork bestückt, welche dann mit Lammwolle oder Leder bezogen wurden. Ab den 80er Jahren setzte sich allerdings bei fast allen Herstellern eine Standardkonstruktion aus Hartplastik und Filz durch. Der Klang der Bassdrum wurde in erster Linie ihren Dimensionen, später auch dem verwendeten Kesselmaterial und der Fellbestückung zugeschrieben. Die Erkenntnis, dass die Bauart des Schlägels einen großen Einfluß auf den Sound und das Spielgefühl hat, schien sich hingegen erst in den letzten Jahren zunehmend durchzusetzen. Laut Eigenwerbung war daran die kleine Firma Low Boy Custom Beaters aus dem US-Bundesstaat Colorado nicht ganz unschuldig. 

Meinl Byzance Vintage und HCS Smack Stacks Test 

Test

Meinl Smack Stacks im Test: Vor einigen Jahren kam Istanbul Agop Endorser Trevor Lawrence Jr. auf die Idee, den charakteristischen Klang eines Roland TR-808 Klatsch-Sounds mit Hilfe einer Beckenkonstruktion zu imitieren. Gesagt, getan, das entstandene Clap Stack wurde zu einem riesigen Erfolg. In der Folge brachten andere Beckenfirmen &auml;hnliche Produkte heraus, beispielsweise Zultan mit dem &hellip; <a href="https://www.bonedo.de/artikel/custom-vintage-drum-messe-crashit-am-22-10-in-mannheim/">Continued</a>

Meinl Byzance Vintage und HCS Smack Stacks Test  Artikelbild

Meinl Smack Stacks im Test: Vor einigen Jahren kam Istanbul Agop Endorser Trevor Lawrence Jr. auf die Idee, den charakteristischen Klang eines Roland TR-808 Klatsch-Sounds mit Hilfe einer Beckenkonstruktion zu imitieren. Gesagt, getan, das entstandene Clap Stack wurde zu einem riesigen Erfolg. In der Folge brachten andere Beckenfirmen ähnliche Produkte heraus, beispielsweise Zultan mit dem Slap Clap, und auch Zildjian entwickelte einen ähnlichen Sound. Seit Kurzem können auch Meinl-Fans den bekannten Clapsound in ihr Drumset integrieren. Statt einer einfachen Kopie des Konzepts haben sich die Entwickler aus Gutenstetten allerdings gleich drei Instrumente sowie ein Erweiterungsset einfallen lassen.

Drum Cover: Jamiroquai - „Virtual Insanity“

Workshop

In diesem Workshop geht es zurück ins Jahr 1996. Wir zeigen euch die Drumparts zu Jamiroquais Superhit „Virtual Insanity“.

Drum Cover: Jamiroquai - „Virtual Insanity“ Artikelbild

Mit „Travelling Without Moving“ veröffentlichten Jamiroquai 1996 ihr drittes und bislang erfolgreichstes Album. Mit ihrer Melange aus Acid-Jazz, Funk und Soul etablierten die jungen Briten ihre ganz eigene Nische im Bereich der alternativen Popmusik, die damals noch stark von Rockgitarrenklängen bestimmt war. In diesem Workshop zeigen wir euch die Drumparts zum Superhit „Virtual Insanity.

Bonedo YouTube
  • DrumCraft | Series 6 | Jazz Set | Sound Demo
  • DrumCraft | Series 6 | Standard Set | Sound Demo (no talking)
  • Zultan | AEON Cymbal Series | Sound Demo (no talking)